Quellcode Corona-Dashboard

den Quellcode, Templates sowie alle ähnlichen Dateien, die zur Erzeugung des Corona-Lageberichts (https://data.lageso.de/lageso/corona/co…) genutzt werden

Anfrage eingeschlafen

Warte auf Antwort
  • Datum
    15. Juli 2021
  • Frist
    17. August 2021
  • 2 Follower:innen
Karl Engelhardt
Karl Engelhardt (FragDenStaat)
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr Antragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes …
An Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin Details
Von
Karl Engelhardt (FragDenStaat)
Betreff
Quellcode Corona-Dashboard [#224961]
Datum
15. Juli 2021 03:11
An
Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr Antragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu:
den Quellcode, Templates sowie alle ähnlichen Dateien, die zur Erzeugung des Corona-Lageberichts (https://data.lageso.de/lageso/corona/corona.html) genutzt werden
Dies ist ein Antrag auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Ich möchte Sie darum bitten, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie den Antrag ablehnen, gilt dafür nach § 15 Abs. 5 IFG Berlin eine Frist von zwei Wochen. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 224961 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/224961/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Karl Engelhardt (FragDenStaat)
Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin
Sehr Antragsteller/in hiermit bestätigen wir den Eingang Ihres Antrages auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft vom 1…
Von
Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin
Betreff
AW: Quellcode Corona-Dashboard [#224961]
Datum
22. Juli 2021 09:51
Status
Warte auf Antwort
Sehr Antragsteller/in hiermit bestätigen wir den Eingang Ihres Antrages auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft vom 15.07.2021. Wir sind bemüht, über den Antrag schnellstmöglich zu entscheiden. Hierzu sind jedoch noch Vorbereitungen und interne Abstimmungen erforderlich. Ich bitte Sie bis zu unserer Entscheidung noch um etwas Geduld. Ich möchte Ihnen jedoch schon jetzt mitteilen, dass nach § 16 des Berliner Informationsfreiheitsgesetz die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft gebührenpflichtig ist. Die Höhe der Gebühren richtet sich nach dem Arbeitsaufwand, der zur Erteilung Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft erforderlich wird. Sie können im Höchstfall 500 € betragen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist absehbar, dass mindestens 20 Stunden hierfür in Ansatz gebracht werden müssen. Das würde bedeuten, dass Sie bei einem aktuellen Stundensatz von 90,73 € für die Auskunft eine Gebühr in Höhe von 500 € zu zahlen hätten. Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie Ihren Antrag unter diesen Umständen weiterverfolgen möchten. Mit freundlichen Grüßen
Karl Engelhardt
Karl Engelhardt (FragDenStaat)
Guten Tag [geschwärzt], bitte entschuldigen Sie die späte Antwort auf meine IFG-Anfrage. Bevor ich mich entschei…
An Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin Details
Von
Karl Engelhardt (FragDenStaat)
Betreff
AW: Quellcode Corona-Dashboard [#224961]
Datum
4. September 2021 12:25
An
Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Guten Tag [geschwärzt], bitte entschuldigen Sie die späte Antwort auf meine IFG-Anfrage. Bevor ich mich entscheide, ob ich die Anfrage weiter verfolgen möchte, würde ich sie bitten mir kurz zu umreißen, wozu solche hohe Arbeitsaufwänge nötig sind. Ich bin selbst als Softwarentwickler tätig und kann mir kaum vorstellen, dass es 20 Stunden braucht den Quellcode zur Veröffentlichung vorzubereiten. Mit freundlichen Grüßen [geschwärzt] Anfragenr: 224961 Antwort an: [geschwärzt] Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: [geschwärzt]

120.000 Euro bis zum Jahresende – bist Du dabei?

Ob Klagen, investigative Recherchen, Anfragen-Features oder Kampagnen: Wir brauchen Dich an unserer Seite, um den nächsten Coup planen zu können. Kämpfe mit Deiner Weihnachtsspende mit uns für mehr Transparenz!

356.814,67 € von 400.000,00 €

Jetzt spenden!  Weihnachts-Trailer ansehen

Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin
Sehr Antragsteller/in Unser Online-Lagebericht wird mithilfe eines umfangreichen Skripts in der Statistiksoftware…
Von
Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin
Betreff
AW: Quellcode Corona-Dashboard [#224961]
Datum
13. September 2021 09:53
Status
Sehr Antragsteller/in Unser Online-Lagebericht wird mithilfe eines umfangreichen Skripts in der Statistiksoftware R erstellt. Teil dieses Skripts sind auch die internen Lageberichte an die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung (SenGPG). Für die Berichtserstellung greift das Programm auf eine Vielzahl von Datenquellen zurück, darunter: - Daten aus dem Lagebericht des RKI sowie anderer öffentlich zugänglicher RKI Daten (u.a. Impfdaten) - IVENA-Daten der Krankenhausversorgung - Daten der Berliner Labore sowie Daten aus dem RKI-Bericht zu Virusvarianten - Einen täglich erstellten Auszug aus der Meldedatenbank SurvNet zu allen COVID-19-Fällen (eine umfangreiche csv-Datei, die bei uns durch eine längere SQL-Abfrage erstellt wird). - einen täglich erstellten Auszug aus der Meldedatenbank SurvNet zu allen COVID-19-Ausbrüchen Grundsätzlich enthält unser R-Skript auch die Informationen zur Erstellung interner Berichte für SenGPG, deren Inhalt nicht öffentlich ist. Den Code für den Online-Lagebericht aus diesem Skript so zu extrahieren, dass er funktionsfähig ist, ist mit erheblichem Aufwand (Prüfung und Anpassung von bis zu 70 Einzelskripten) verbunden, den wir in Rücksprache mit den zuständigen Mitarbeiter*innen auf deutlich über 20 Stunden schätzen. Mit freundlichen Grüßen