Rohdaten der Verkehrsunfallstatistik Münster

Anfrage an:
Polizeipräsidium Münster
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

die Rohdaten für die Verkehrsunfallstatistik 2007-2014 Münster.
Es interessieren vor allem die Ortsangaben und Geoinformationen - also die Rohdaten zu den in der Verkehrsunfallstatistik ausgewiesenen Risikobereichen - zu jedem registrierten Unfall.


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Rohdaten der Verkehrsunfallstatistik Münster [#11059]
Datum
13. August 2015 23:10
An
Polizeipräsidium Münster
Status
Warte auf Antwort

Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz NRW, UIG NRW, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
die Rohdaten für die Verkehrsunfallstatistik 2007-2014 Münster. Es interessieren vor allem die Ortsangaben und Geoinformationen - also die Rohdaten zu den in der Verkehrsunfallstatistik ausgewiesenen Risikobereichen - zu jedem registrierten Unfall.
Dies ist ein Antrag nach dem Gesetz über die Freiheit des Zugangs zu Informationen für das Land Nordrhein-Westfalen (Informationsfreiheitsgesetz Nordrhein-Westfalen – IFG NRW), dem Umweltinformationsgesetz Nordrhein-Westfalen (soweit Umweltinformationen betroffen sind) und dem Verbraucherinformationsgesetz des Bundes (soweit Verbraucherinformationen betroffen sind). Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Aus Gründen der Billigkeit und insbesondere auf Grund des Umstands, dass die Auskunft in gemeinnütziger Art der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden wird, bitte ich Sie, nach § 2 VerwGebO IFG NRW von der Erhebung von Gebühren abzusehen. Soweit Umweltinformationen betroffen sind, handelt es sich hierbei um eine einfache Anfrage nach §5 (2) UIG NRW. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich Sie, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 5 Abs. 2 IFG NRW, § 2 UIG NRW und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, möchte ich Sie bitten, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Nach §5 Abs. 1 Satz 5 IFG NRW bitte ich Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail). Gegebenfalls behalte ich mir vor, nach Eingang Ihrer Auskünfte um weitere ergänzende Auskünfte nachzusuchen. Ich möchte Sie um Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Von
Polizeipräsidium Münster
Betreff
Auskunftsersuchen nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG)
Datum
17. August 2015 09:58
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrtAntragsteller/in Ihre Anfrage wurde zuständigkeitshalber an mich weitergeleitet. Zur Zeit wird ermittelt, wie zeit- und personalintensiv die Beantwortung Ihres Ansinnens ist. Sobald mir die Antwort vorliegt, werde ich mich bei Ihnen melden. Mit freundlichen Grüßen
Von
Polizeipräsidium Münster
Betreff
Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz NRW ; hier: Rohdaten Verkehrsunfallstatistik 2007 - 2014 Münster. Teil 1
Datum
24. August 2015 13:39
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge
VU2007.xlsx VU2007.xlsx   1,3 MB öffentlich
VU2008.xlsx VU2008.xlsx   1,4 MB öffentlich
VU2009.xlsx VU2009.xlsx   1,6 MB öffentlich
VU2010.xlsx VU2010.xlsx   1,5 MB öffentlich
image003.jpg image003.jpg   5,2 KB öffentlich

Polizeipräsidium Münster Direktion Verkehr Führungsstelle, SG. 3 AZ.: 57.03.18 Auskunftsersuchen nach dem Informationsfreiheitsgesetz NRW Ihr Schreiben vom 13.08.2015 Sehr geehrtAntragsteller/in gemäß Ihrer Anfrage vom 13.08.2015 übersende ich Ihnen in der Anlage die gewünschten Rohdaten der Verkehrsunfallstatistik Münster der Jahre 2007 bis 2014 im Excel-Format. Bitte beachten Sie, dass sich das Layout der Tabellen im Laufe der Erfassungsjahre geringfügig verändert hat. Aufgrund der Datenmenge übersende ich Ihnen die Daten in zwei E-Mails zu 4 Dateien. Aufgrund der Überschriften in den Tabellen sind die Daten selbsterklärend. Sollten sich dennoch Fragen ergeben, stehen Ihnen Herr Schetter und ich ( Tel.: 0251-275-1540 / 1535) selbstverständlich zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen
Von
Polizeipräsidium Münster
Betreff
Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz NRW ; hier: Rohdaten Verkehrsunfallstatistik 2007 - 2014 Münster. Teil 2
Datum
24. August 2015 13:41
Anhänge
VU2011.xlsx VU2011.xlsx   1,5 MB öffentlich
VU2012.xlsx VU2012.xlsx   1,5 MB öffentlich
VU2013.xlsx VU2013.xlsx   1,4 MB öffentlich
VU2014.xlsx VU2014.xlsx   1,4 MB öffentlich
image001.jpg image001.jpg   5,2 KB öffentlich

Polizeipräsidium Münster Direktion Verkehr Führungsstelle, SG. 3 AZ.: 57.03.18 Auskunftsersuchen nach dem Informationsfreiheitsgesetz NRW Ihr Schreiben vom 13.08.2015 Sehr geehrtAntragsteller/in gemäß Ihrer Anfrage vom 13.08.2015 übersende ich Ihnen in der Anlage die gewünschten Rohdaten der Verkehrsunfallstatistik Münster der Jahre 2007 bis 2014 im Excel-Format. Bitte beachten Sie, dass sich das Layout der Tabellen im Laufe der Erfassungsjahre geringfügig verändert hat. Aufgrund der Datenmenge übersende ich Ihnen die Daten in zwei E-Mails zu 4 Dateien. Aufgrund der Überschriften in den Tabellen sind die Daten selbsterklärend. Sollten sich dennoch Fragen ergeben, stehen Ihnen Herr Schetter und ich ( Tel.: 0251-275-1540 / 1535) selbstverständlich zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen
Damian Poddebniak schrieb am 10. September 2015 19:01:

Könnten Sie noch kurz erläutern, wie man die Daten interpretieren soll? Was bedeuten die Kürzel: Kat, T, SV, LV, Bet., …

Könnten Sie noch kurz erläutern, wie man die Daten interpretieren soll? Was bedeuten die Kürzel:

Kat, T, SV, LV, Bet., FG, RF, Mofa, KKR, Krad, PKW, LKW, KOM?

Vielen Dank schon mal für die Datensätze.

Jonas Brauer schrieb am 5. März 2016 19:16:

Damian: Ich habe etwas recherchiert und bin auf diese Liste zu "Unfallgruppen und -kategorien" gestoßen: https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_show_pdf?p_id=12219 Weiterhin eine Aufschlüsselung der …

Damian:

Ich habe etwas recherchiert und bin auf diese Liste zu "Unfallgruppen und -kategorien" gestoßen: https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_sho…

Weiterhin eine Aufschlüsselung der Codes in der Spalte Unfallursachen: https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_sho…

Aus der gehen die "Kat" (Unfallkategorien) hervor. Die anderen Abkürzungen lassen sich durch den Kontext erschließen denke ich, habe ich aber nicht bei der zuständigen Polizei angefragt.

Zu den Abkürzungen bei Unfallfolge:
T - Tote
SV - Schwerverletzte
LV - Leichtverletzte
Bet. - Beteiligte

Zu den Abkürzungen bei "Art der Verkehrsbeteiligung":
FG - Fußgänger
RF - Radfahrer
Mofa - Mofa
KKR - Kleinkraftrad
Krad - Krad
PKW - Personenkraftwagen/Auto
LKW - Lastkraftwagen
KOM - Kraftomnibus