Schaltzyklus Ampelanlage Langenfort / Fuhlsbüttler Straße

Anfrage an:
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg
Genutztes Gesetz:
Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG)
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage
Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) Sehr geehrte Damen und Herren, bitte stellen Sie mir sämtliche signaltechnischen Unterlagen für die Ampelanlage Langenfort / Fuhlsbüttler Straße zur Verfügung. Mich interessieren dabei der Ablauf der Signalisierung, die Umlaufzeiten und die unterschiedlichen Schaltzyklen verteilt über den Tagesverlauf. Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Information nach § 1 Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG). Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sofern Teile der Information durch Ausschlussgründe geschützt sind, beantrage ich mir die nicht geschützten Teile zugänglich zu machen. Ich bitte Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Auskunft auf elektronischem Wege kostenfrei erteilen können. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens in jedem Fall gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 13 Abs. 1 HmbTG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen unverzüglich und nur im Ausnahmefall spätestens nach Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) bitten und bitte Sie um eine Empfangsbestätigung. Danke für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen

Korrespondenz

Von
Michael Kahnt
Betreff
Schaltzyklus Ampelanlage Langenfort / Fuhlsbüttler Straße [#21119]
Datum
20. April 2017 14:39
An
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg
Status
Warte auf Antwort

Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) Sehr geehrte Damen und Herren, bitte stellen Sie mir sämtliche signaltechnischen Unterlagen für die Ampelanlage Langenfort / Fuhlsbüttler Straße zur Verfügung. Mich interessieren dabei der Ablauf der Signalisierung, die Umlaufzeiten und die unterschiedlichen Schaltzyklen verteilt über den Tagesverlauf. Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Information nach § 1 Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG). Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sofern Teile der Information durch Ausschlussgründe geschützt sind, beantrage ich mir die nicht geschützten Teile zugänglich zu machen. Ich bitte Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Auskunft auf elektronischem Wege kostenfrei erteilen können. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens in jedem Fall gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 13 Abs. 1 HmbTG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen unverzüglich und nur im Ausnahmefall spätestens nach Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) bitten und bitte Sie um eine Empfangsbestätigung. Danke für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen
Michael Kahnt <<E-Mail-Adresse>> -- Rechtshinweis: Diese E-Mail wurde über den Webservice https://fragdenstaat.de versendet. Antworten werden ggf. im Auftrag der Antragstellenden automatisch auf dem Internet-Portal veröffentlicht. Falls Sie noch Fragen haben, besuchen Sie https://fragdenstaat.de/hilfe/fuer-behoerden/
Mit freundlichen Grüßen Michael Kahnt
  1. 7 Monate, 3 Wochen her20. April 2017 14:39: Michael Kahnt hat eine Nachricht an Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg gesendet.
  2. 6 Monate, 3 Wochen her23. Mai 2017 00:00: Die Frist für diese Anfrage ist abgelaufen
Von
Michael Kahnt
Betreff
AW: Schaltzyklus Ampelanlage Langenfort / Fuhlsbüttler Straße [#21119]
Datum
23. Mai 2017 07:04
An
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Schaltzyklus Ampelanlage Langenfort / Fuhlsbüttler Straße“ vom 20.04.2017 (#21119) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 1 Tag überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Michael Kahnt Anfragenr: 21119 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
  1. 6 Monate, 3 Wochen her23. Mai 2017 07:04: Michael Kahnt hat eine Nachricht an Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg gesendet.
Von
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg
Betreff
WG: Schaltzyklus Ampelanlage Langenfort / Fuhlsbütteler Straße [#21119]
Datum
30. Mai 2017 15:28
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge

Sehr geehrter Herr Kahnt, in Ihrer Email vom 23. Mai 2017 haben Sie zum Stand der Beantwortung den Schaltzyklus Langenfort / Fuhlsbüttler Straße betreffend gefragt. Gerne kläre ich den Sachverhalt auf: Die Beantwortung ist Ihnen bereits am 15. Mai auf elektronischem Weg zugestellt worden, nämlich in der Antwort zu Ihrer Frage zum Schaltzyklus Fuhlsb. Str. / Lauensteinstraße / Alte Wöhr . Beide Fragen beziehen sich auf ein und dieselbe Lichtsignalanlage. Von unserer Seite aus war Ihr Anliegen somit beantwortet. Anbei erhalten Sie die ursprüngliche Antwort, die nun auch für diese Anfrage gilt. Bitte entschuldigen Sie dieses Missverständnis. Bei Rückfragen sprechen Sie mich gerne an. Mit freundlichen Grüßen
  1. 6 Monate, 2 Wochen her30. Mai 2017 15:29: E-Mail von Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg erhalten.
  2. 6 Monate, 2 Wochen her31. Mai 2017 06:03: Michael Kahnt veröffentlichte einen Anhang bei der Anfrage Schaltzyklus Ampelanlage Langenfort / Fuhlsbüttler Straße.
  3. 6 Monate, 2 Wochen her31. Mai 2017 06:04: Michael Kahnt hat den Status auf 'Anfrage erfolgreich' gesetzt.
  4. 6 Monate, 2 Wochen her31. Mai 2017 06:04: Michael Kahnt veröffentlichte einen Anhang bei der Anfrage Schaltzyklus Ampelanlage Langenfort / Fuhlsbüttler Straße.