Sirenen Warnsysteme in Koblenz

Auflistung der Sirenenwarnsysteme in der Stadt Koblenz nach Standort und Sirenentyp (Analog/Digital bzw. Baumuster/Baujahr).

Hat der Oberbürgermeister der Stadt Koblenz als politisch gesamtverantwortlicher Einsatzleiter bei Großschadenereignissen und im Katastrophenfall einen Überblick über die Verfügbarkeit der Sirenenwarnsysteme?

Wie viele dieser Sirenenwarnsysteme können den vorgeschriebenen einminütigen, auf- und abschwellenden Heulton zur Warnung der Bevölkerung wiedergeben? Wie viele können mit der aktuellen Anbindung nur noch das Signal zur Alarmierung der Feuerwehr wiedergeben?

Wie viele dieser Sirenenwarnsysteme können im Notfall zentral über die Stadtverwaltung oder die Leitstelle ausgelöst werden? Über welches System sind diese angebunden (Funknetzwerke, Handmelder, UKW-Radio, Telefon, usw.)?

Wie viele dieser Sirenenwarnsysteme haben die Möglichkeit einer Direktbesprechung oder können Audioaufnahmen wiedergeben?

Wie viele Einwohner in den einzelnen Gebietskörperschaften können derzeit nicht ausreichend mittels Sirenenwarnsystem erreicht werden?

An welchen Standorten ist eine Neuanschaffung mit Förderung von Land/Bund geplant? Welche Baumuster sollen angeschafft werden (Bsp. HELIN SONUS)?

Sollten der Stadtverwaltung diese Informationen nicht vorliegen, bitte ich darum diese im eigenen Interesse schnellstmöglich zusammen zu stellen und sodann zu veröffentlichen.

Anfrage erfolgreich

  • Datum
    11. August 2021
  • Frist
    14. September 2021
  • 2 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Antrag nach dem LTranspG, VIG Sehr Antragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu: Auflistung der Sirenenwa…
An Stadtverwaltung Koblenz Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Sirenen Warnsysteme in Koblenz [#226565]
Datum
11. August 2021 09:00
An
Stadtverwaltung Koblenz
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem LTranspG, VIG Sehr Antragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Auflistung der Sirenenwarnsysteme in der Stadt Koblenz nach Standort und Sirenentyp (Analog/Digital bzw. Baumuster/Baujahr). Hat der Oberbürgermeister der Stadt Koblenz als politisch gesamtverantwortlicher Einsatzleiter bei Großschadenereignissen und im Katastrophenfall einen Überblick über die Verfügbarkeit der Sirenenwarnsysteme? Wie viele dieser Sirenenwarnsysteme können den vorgeschriebenen einminütigen, auf- und abschwellenden Heulton zur Warnung der Bevölkerung wiedergeben? Wie viele können mit der aktuellen Anbindung nur noch das Signal zur Alarmierung der Feuerwehr wiedergeben? Wie viele dieser Sirenenwarnsysteme können im Notfall zentral über die Stadtverwaltung oder die Leitstelle ausgelöst werden? Über welches System sind diese angebunden (Funknetzwerke, Handmelder, UKW-Radio, Telefon, usw.)? Wie viele dieser Sirenenwarnsysteme haben die Möglichkeit einer Direktbesprechung oder können Audioaufnahmen wiedergeben? Wie viele Einwohner in den einzelnen Gebietskörperschaften können derzeit nicht ausreichend mittels Sirenenwarnsystem erreicht werden? An welchen Standorten ist eine Neuanschaffung mit Förderung von Land/Bund geplant? Welche Baumuster sollen angeschafft werden (Bsp. HELIN SONUS)? Sollten der Stadtverwaltung diese Informationen nicht vorliegen, bitte ich darum diese im eigenen Interesse schnellstmöglich zusammen zu stellen und sodann zu veröffentlichen.
Dies ist ein Antrag auf Auskunft bzw. Einsicht nach § 2 Abs. 2 Landestransparenzgesetz (LTranspG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte diese Anfrage wider Erwarten keine einfache Anfrage sein, bitte ich Sie darum, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Mit Verweis auf § 12 Abs. 3 Satz 1 LTranspG möchte ich Sie bitten, unverzüglich über den Antrag zu entscheiden. Soweit Umwelt- oder Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 12 Abs. 3 Satz 2 Nr. 2 LTranspG bzw. § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich bitte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 226565 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/226565/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>
Stadtverwaltung Koblenz
Sirenen-Warnsysteme in Koblenz Sehr Antragsteller/in Sie haben sich per Mail an die Poststelle der Stadtverwaltun…
Von
Stadtverwaltung Koblenz
Via
Briefpost
Betreff
Sirenen-Warnsysteme in Koblenz
Datum
11. August 2021
Status
Anfrage abgeschlossen
Sehr Antragsteller/in Sie haben sich per Mail an die Poststelle der Stadtverwaltung Koblenz gewandt und um Auskunft zum aktuellen Sachstand über vorhandene Sirenenstandorte im Stadtgebiet Koblenz gebeten. Die Stadtverwaltung Koblenz hat im Jahr 2017 im Rahmen der Haushaltsberatungen den Beschluss gefasst, in den Folgejahren ein flächendeckendes neues Sirenennetz aufzubauen. Bis zu diesem Zeitpunkt waren keine Sirenen aus den Zeiten des sogenannten Kalten Krieges mehr in Koblenz vorhanden. Im Folgejahr konnte dann die Standortplanung durch ein externes Planungsbüro vorgenommen werden. In 2019 erfolgte dann das öffentliche Ausschreibungsverfahren zur Installation des Sirenennetzes. In 2020 konnte dann die erste Sirene im Stadtteil Lützel errichtet und in Betrieb genommen werden. Die Rhein-Zeitung hatte hierzu auch einen umfangreichen Bericht in deren Ausgabe vom 8. September 2020. In 2021 sind weitere 15 Sirenen im St~dtgebiet errichtet worden. Die Installationsorte befinden sich zunächst schwerpunktmäßig in den regelmäßig vom Hochwasser betroffen Stadtteilen an Rhein und Mosel. Bis voraussichtlich Ende 2028 sollen insgesamt über 40 Sirenen flächendeckend für alle Stadtteile installiert werden. Entsprechende Haushaltsmittel stehen für den jährlich sukzessiven Aufbau zur Verfügung. Insgesamt wird damit ein hochmodernes und leistungsfähiges Sirenennetz für die Warnung der Bevölkerung in Koblenz aufgebaut. Federführend für das Projekt sowie für das Thema „Warnung der Bevölkerung" ist das Amt für Brand- und Katstrophenschutz. Im nachfolgenden gehen wir nun auf die Fragen näher ein: Auflistung der Sirenenwarnsysteme in der Stadt Koblenz nach Standort und Sirenentyp (Analog/ Digital bzw. Baumuster/ Baujahr): Grundschule Kesselheim, Kurfürst-Schönborn-Str. 55a Grundschule Wallersheim,Kammertsweg 27 Grundschule Neuendorf, Handwerkerstr. 14 FöS Hans-Zulliger, Brenderweg 23 Grundschule Ehrenbreitstein , Im Teichert· 110 Schrägaufzug , Vor dem Sauerwassertor Schängel-Center, Rathauspassage 2 Gymnasium Max-von-Laue, Südallee 1-3 Hochhaus am Bahnhof, Bahnhofstr. 47 Grundschule Schenkendorf, Schenkendorfstr. 15 Grundschule Paffendorf, Emserstr. 125 Grundschule Joseph-Mendelsohn, Kirchstr. 8 Feuerwache 1, Schlachthofstr. 2-12 Feuerwache 2 Niederberg, Gertalis-Schohs-Weg Grundschule Moselweiß, Schulgasse 16 Gerätehaus Stolzenfels, Rhenserstr. 55 1800W 2400W 2400W 2400W 2400W 1200W 2400W 2400W 2400W 2400W 2400W 2400W 2400W 2400W 2400W 1200W Die Errichtung der v.g. Sirenen erfolgte von 2020 bis 2021. Dabei handelt es sich um Sirenen der Marke HELIN, Typ Sonus. Frage: Hat der Oberbürgermeister der Stadt Koblenz als politisch gesamtverantwortlicher Einsatzleiter bei Großschadensereignissen und im Katastrophenfall einen Überblick über die Verfügbarkeit der Sirenenwarnsysteme? Innerhalb des Amtes für Brand- und Katastrophenschutzes stehen die Verfügbarkeiten unmittelbar der Technischen Einsatzleitung sowie dem Verwaltungsstab zur Verfügung. Bei Großschadenslagen oder Katastrophenfällen somit auch dem Oberbürgermeister. Frage: Wie viele dieser Sirenenwarnsysteme können den vorgeschriebenen einminütigen, auf- und abschwellenden Heulton zur Warnung der Bevölkerung wiedergeben? Wie viele können mit der aktuellen Anbindung nur noch das Signal zur Alarmierung der Feuerwehr wiedergeben? Im Stadtgebiet Koblenz werden ausschließlich neue Hochleistungssirenen installiert. Alle können den einminütigen Dauerton abgeben. Stets gefolgt von einer direkten Sprachdurchsage. Die Feuerwehr Koblenz wird ausschließlich über Funkmeldeempfänger alarmiert. Frage: Wie viele dieser Sirenenwarnsysteme können im Notfall zentral über die Stadtverwaltung oder die Leitstelle ausgelöst werden? Über welches System sind diese angebunden (Funknetzwerke, Handmelder, UKW-Radio, Telefon, usw.)? Die Sirenen können sowohl einzeln, in Gruppen für bestimmte Stadtteilbereiche sowie alle gleichzeitig ausgelöst werden. Deren Auslösung erfolgt künftig zentral in der Feuerwehreinsatzzentrale der Stadt Koblenz. Die hierzu erforderliche Auslösetechnik wird im Sommer 2021 installiert. Die Sirenen in Koblenz werden angesteuert über das landesweite Digitalalarmnetz des Landes Rheinland Pfalz im 2 m Bereich, POCSAG. Des Weiteren verfügen sie über Tetra Funkgeräte, um weitere Alarmierungsmöglichkeiten zu erhalten. Frage: Wie viele dieser Sirenenwarnsysteme haben die Möglichkeit einer Direktbesprechung oder können Audioaufnahmen wiedergeben? Alle Sirenen verfügen . über die Möglichkeit vorgefertigte Textdurchsagen oder individuelle Direktdurchsagen wiederzugeben. Frage: Wie viele Einwohner in den einzelnen Gebietskörperschaften können derzeit nicht ausreichend mittels Sirenenwarnsystem erreicht werden? Die derzeit installierten Sirenen decken die unmittelbar an den Rhein angrenzenden Stadtteile sowie Teilbereich der Stadtteile Moselweiß und Rauental in direkter Nähe zur Mosel ab. Eine konkrete Erhebung über die damit verbundene Einwohnerzahl liegt nicht vor. Für die Warnung der' Bevölkerung in den Stadtteilen in denen noch keine Sirenen errichtet werden konnten, stehen der Feuerwehr zwei mobile Hochleistungslautsprecheranlagen mit entsprechender Warnfunktion zur Verfügung. Frage: An welchen Standorten ist 'eine Neuanschaffung mit Förderung von Land/Bund geplant? Welche Baumuster sollen angeschafft werden (Bsp. HELIN SONGS)? Derzeit stehen die Förderungsmaßnahmen von Seiten des Landes noch nicht abschließend konkret fest. Unabhängig der möglichen Förderung werden in den kommenden Jahren die noch ausstehenden Hochleistungssirenen im Stadtgebiet vollständig installiert. Zur Ausführung kommen dabei Sirenen der Marke HELIN. Mit freundlichen Grüßen

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

<< Anfragesteller:in >>
AW: Sirenen-Warnsysteme in Koblenz - Ihr Zeichen: 37/Ma. [#226565] Sehr << Anrede >> vielen Dank für …
An Stadtverwaltung Koblenz Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Sirenen-Warnsysteme in Koblenz - Ihr Zeichen: 37/Ma. [#226565]
Datum
14. August 2021 20:02
An
Stadtverwaltung Koblenz
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> vielen Dank für die sehr schnelle und umfassende Beantwortung meiner Anfrage vom 11.08.2021. Damit die Stadt Koblenz bislang die einzige Kommune in RLP die innerhalb von wenigen Tagen einen vollständigen Überblick über ihre Warnsysteme geben kann. Und dass, ohne dafür überhöhte Gebühren zu erheben. Großes Lob! Ich habe Ihren Brief vom 11.08.2021 unter folgender Adresse anonymisiert veröffentlicht: https://fragdenstaat.de/anfrage/siren... Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 226565 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/226565/