Social Media Aktivitäten des BMVI - Frühjahr 2020

Anfrage an:
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Information nicht vorhanden
Zusammenfassung der Anfrage

- interne Richtlinien oder Handlungsanweisungen (z.B. zur Ansprache von Nutzerinnen und Nutzern o.ä.) mit Bezug zu den Social Media Kanälen des BMVI
- Konzeptions- oder Strategiedokumente, die zur Ausrichtung der Social Media Kanäle dienen (z.B. Social-Media-Konzept mit definierten Zielgruppen, Maßnahmen, Posting-Verhalten usw.)
- Dokumente in denen das BMVI seine Aktivitäten auf Sozialen Netzwerken (Twitter, Facebook, usw.) evaluiertSocial Media Aktivitäten des BMVI


Korrespondenz

Von
Leonard Wolf (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.)
Betreff
Social Media Aktivitäten des BMVI - Frühjahr 2020 [#177155]
Datum
27. Januar 2020 13:30
An
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte<< Anrede >> bitte senden Sie mir Folgendes zu:
- interne Richtlinien oder Handlungsanweisungen (z.B. zur Ansprache von Nutzerinnen und Nutzern o.ä.) mit Bezug zu den Social Media Kanälen des BMVI - Konzeptions- oder Strategiedokumente, die zur Ausrichtung der Social Media Kanäle dienen (z.B. Social-Media-Konzept mit definierten Zielgruppen, Maßnahmen, Posting-Verhalten usw.) - Dokumente in denen das BMVI seine Aktivitäten auf Sozialen Netzwerken (Twitter, Facebook, usw.) evaluiertSocial Media Aktivitäten des BMVI
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Leonard Wolf Anfragenr: 177155 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/177155 Postanschrift Leonard Wolf << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Leonard Wolf (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.)
Von
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Betreff
Ihre Anfrage zu den Social Media Aktivitäten des BMVI
Datum
6. Februar 2020 17:27
Status
Warte auf Antwort
Anhänge
image001.png image001.png   7,3 KB Nicht öffentlich!
image002.png image002.png   7,0 KB Nicht öffentlich!
image003.png image003.png   7,3 KB Nicht öffentlich!

Sehr geehrter Herr Wolf, vielen Dank für Ihre Anfrage. Über Konzept und Strategie wird in den Teamrunden individuell gesprochen und entschieden. Die Evaluation des Jahrs 2019 ergab folgende Auswertung: Instagram bmvi_de Audience Growth Followers 14,829 (Steigerung zum Vorjahr: + 144.54 %) Impressions 1,733,773 (Steigerung zum Vorjahr: + 303.82 %) Engagements 28,808 (Steigerung zum Vorjahr: + 66.5 %) Facebook Bundesverkehrsministerium Fans 3,537 (Steigerung zum Vorjahr: + 400.28 %) Impressions 4,243,148 (Steigerung zum Vorjahr: +1,197 %) Engagements 291,581 (Steigerung zum Vorjahr: + 1,440.31 %) Twitter bmvi Followers 40,693 (Steigerung zum Vorjahr: +17.3 %) Impressions 4,243,148 (Steigerung zum Vorjahr: +1,197%) Engagements 291,581 (Steigerung zum Vorjahr: +1,440%) Mit freundlichen Grüßen
Von
Leonard Wolf (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.)
Betreff
AW: Ihre Anfrage zu den Social Media Aktivitäten des BMVI [#177155]
Datum
10. Februar 2020 12:38
An
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Liebe << Anrede >> vielen lieben Dank für Ihre Mitteilung vom 06.02. in meiner IFG-Anfrage "Social Media Aktivitäten des BMVI - Frühjahr 2020". Leider bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob ich Ihre Antwort richtig verstehe. Bedeutet Ihre Antwort ("Über Konzept und Strategie wird in den Teamrunden individuell gesprochen und entschieden."), dass es keine niedergeschriebenen Konzeptions- oder Strategie-Dokumente o.ä., die auf meine ursprüngliche Anfrage passen würden, gibt? Auch keine ggf. schriftlich festgehaltenen Ergebnisse aus diesen Teamrunden, die dann als Konzept oder Strategie zu verstehen wären? Außerdem würde ich auch noch einmal um Mitteilung bitten, ob es aus Ihrer Perspektive ebenfalls keine internen Richtlinien oder Handlungsanweisungen aus dem Bereich Social Media bei Ihnen im Hause gibt? Mit freundlichen Grüßen Leonard Wolf Anfragenr: 177155 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/177155 Postanschrift Leonard Wolf << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Von
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Betreff
Re: Ihre Anfrage zu den Social Media Aktivitäten des BMVI [#177155]
Datum
11. Februar 2020 13:48
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrter Herr Wolf, gerne beantworte ich Ihre Rückfragen direkt bilateral. Wir im Neuigkeitenzimmer sind überzeugt, wenn Behörden erfolgreich kommunizieren wollen, müssen sie den Medienwandel begreifen. Das BMVI sieht das Neuigkeitenzimmer als erste Bedingung, professionelle Kommunikationsstrukturen aufzusetzen und alle Kanäle zu bedienen. Social Media ist kein „Nice-to-have", sondern eine unbedingte Notwendigkeit neben der traditionellen Pressearbeit. Um moderner Kommunikation und einem breiten Bürgerdialog gerecht zu werden - offen, modern und verständlich. Im Großraumbüro arbeiten Pressesprecher*innen und Social-Media Redakteur*innen, Web-Redaktion sowie Video- und Fotoproduktion direkt zusammen. Auf diesen neuen Wegen arbeiten wir crossmedial, ohne starre Strukturen, zusammen. Wir haben keine niedergeschriebenen Konzeptions- oder Strategie-Dokumente. Zudem führen wir im Neuigkeitenzimmer kein Protokoll, die Teammitglieder schreiben in den Besprechungsrunden individuell für sich mit. Wir haben eine Aufgabenteilung mündlich vereinbart - wie zum Beispiel die Kanalverantwortlichkeiten oder das 4-Augen-Prinzip. Im Blick auf das Community-Management gilt die Netiquette: https://www.facebook.com/notes/bundesmi… Ich hoffe, Ihnen hiermit Ihre Fragen final beantwortet zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Von
Leonard Wolf (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.)
Betreff
AW: Re: Ihre Anfrage zu den Social Media Aktivitäten des BMVI [#177155]
Datum
11. Februar 2020 16:35
An
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte<< Anrede >> vielen lieben Dank für Ihre ausführliche Antwort. Auch wenn ich es zugegebenermaßen verblüffend finde, dass das BMVI keine niedergeschriebenen Konzeption- oder Strategiedokumente hat. Anscheinend geht das BMVI in vielerlei Hinsicht neue Wege was Kommunikation angeht. Dann bleibt nur noch die Frage offen, ob es bei Ihnen interne Richtlinien oder Handlungsanweisungen mit Bezug zu Social Media gibt? (vgl. Punkt 1 der ursprünglichen Anfrage) Also zum Beispiel zu den von Ihnen genannten Kanalverantwortlichkeiten, dem 4-Augen-Prinzip oder anderen Sachverhalten. Mit freundlichen Grüßen Leonard Wolf Anfragenr: 177155 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/177155
Von
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Betreff
Re: Ihre Anfrage zu den Social Media Aktivitäten des BMVI [#177155]
Datum
12. Februar 2020 17:07
Status
Anfrage abgeschlossen

Lieber Herr Wolf, es gibt keine verschriftlichten internen Richtlinien oder Handlungsanweisungen für Social Media im Neuigkeitenzimmer. Diese Absprachen haben wir im Social-Media-Team mündlich vereinbart. Ich darf den Punkt 1 aus Ihrer ursprünglichen Anfrage aufgreifen: " - interne Richtlinien oder Handlungsanweisungen (z.B. zur Ansprache von Nutzerinnen und Nutzern o.ä.) mit Bezug zu den Social Media Kanälen des BMVI" Im Blick auf die Ansprache wollen wir verständlich, zielgruppenorientiert, transparent und informierend möglichst viele Kommentare und Nachrichten beantworten. (Auch dies ist mündlich vereinbart.) Leider können wir aus Gründen von Personalkapazitäten nicht alle Zuschriften in Social-Media beantworten - dafür sind es einfach zu viele. Ich denke, dass nun alle Fragen beantwortet sind. Wir kennen uns ja auch schon vom Barcamp des BPA. Auch dort haben Sie schon einen guten Eindruck vom Neuigkeitenzimmer erhalten - hoffe ich! __ Mit besten Grüßen