sogenanntes Geheimpapier Bundesinnenministerium

~200 Seiten starker Schriftverkehr zwischen der Führungsebene des Innenministeriums und den Forschern

In der Zeitung Die WELT wurde am 07.02.2021 berichtet: "Das Bundesinnenministerium spannte in der ersten Welle der Corona-Pandemie im März 2020 Wissenschaftler mehrerer Forschungsinstitute und Hochschulen für politische Zwecke ein." (https://www.welt.de/politik/deutschland…)

Das BMI beauftragte die Forscher des Robert-Koch-Instituts und anderer Einrichtungen mit der Erstellung eines Rechenmodells, auf dessen Basis die Behörde von Innenminister Horst Seehofer (CSU) harte Corona-Maßnahmen rechtfertigen wollte.

Bitte senden Sie mit diesen ~200 Seiten starken Schriftverkehr zu.

Anfrage teilweise erfolgreich

  • Datum
    8. Februar 2021
  • Frist
    10. März 2021
  • 30 Follower

    Erhalten Sie Neuigkeiten per Email.

<< Anfragesteller/in >>
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrteAntragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu: ~200 Seiten starker…
An Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
sogenanntes Geheimpapier Bundesinnenministerium [#211582]
Datum
8. Februar 2021 04:04
An
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrteAntragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu:
~200 Seiten starker Schriftverkehr zwischen der Führungsebene des Innenministeriums und den Forschern In der Zeitung Die WELT wurde am 07.02.2021 berichtet: "Das Bundesinnenministerium spannte in der ersten Welle der Corona-Pandemie im März 2020 Wissenschaftler mehrerer Forschungsinstitute und Hochschulen für politische Zwecke ein." (https://www.welt.de/politik/deutschland/article225864597/Interner-E-Mail-Verkehr-Innenministerium-spannte-Wissenschaftler-ein.html) Das BMI beauftragte die Forscher des Robert-Koch-Instituts und anderer Einrichtungen mit der Erstellung eines Rechenmodells, auf dessen Basis die Behörde von Innenminister Horst Seehofer (CSU) harte Corona-Maßnahmen rechtfertigen wollte. Bitte senden Sie mit diesen ~200 Seiten starken Schriftverkehr zu.
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Sollten Sie Gebühren veranschlagen wollen, bitte ich gemäß § 2 IFGGebV um Befreiung oder hilfweise Ermäßigung der Gebühren. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an behördenexterne Dritte. Sollten Sie meinen Antrag ablehnen wollen, bitte ich um Mitteilung der Dokumententitel und eine ausführliche Begründung. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 211582 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/211582/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Informationsfreiheit - sogenanntes Geheimpapier Bundesinnenministerium Die Antwort und diverse mir vorliegende Un…
Von
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Via
Briefpost
Betreff
Informationsfreiheit - sogenanntes Geheimpapier Bundesinnenministerium [#211582]
Datum
8. Februar 2021
Status
Anfrage abgeschlossen
Informationsfreiheit - sogenanntes Geheimpapier Bundesinnenministerium Die Antwort und diverse mir vorliegende Unterlagen (auch aus vorherigen Anfragen anderer Anfragensteller sowie anderen Quellen) sind nun unter dem folgenden Link einsehbar: https://t1p.de/44a4 und werden von mir ergänzt sofern mir neue Unterlagen vorliegen. Über 100 Seiten der mir zugestellten Unterlagen wurde seitens des RKI vollständig geschwärzt an mich ausgehändigt. Diese Seiten habe ich demzufolge nicht hochgeladen. Es betrifft die Seiten: 18-60; 63-64; 125-166; 170-180; 191-207 von insgesamt 210 Seiten. Vielen Dank an das Team von Frag den Staat die all dies ermöglichen und auch an Norbert Häring sowie Aya Velázquez die bereits auf anderem Weg Unterlagen eingeklagt und veröffentlicht haben. Diese Unterlagen scheinen identisch mit den mir auf meine Anfrage zugestellten Dokumenten zu sein, insofern kann ich leider keine wesentlichen neuen Erkenntnisse zur Aufklärung beisteuern. Eine weitere Anfrage mit Bezug zu den Dokumenten habe ich hier eingereicht: https://fragdenstaat.de/anfrage/sogenan…
<< Anfragesteller/in >>
Sehr << Anrede >> meine Informationsfreiheitsanfrage „sogenanntes Geheimpapier Bundesinnenministerium…
An Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: sogenanntes Geheimpapier Bundesinnenministerium [#211582]
Datum
10. März 2021 10:30
An
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> meine Informationsfreiheitsanfrage „sogenanntes Geheimpapier Bundesinnenministerium“ vom 08.02.2021 (#211582) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 1 Tag überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Danilo Krüger Anfragenr: 211582 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/211582/

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Sehr Antragsteller/in die Antwort auf Ihre Anfrage ist gestern an die von Ihnen benannte Adresse gesandt worden. …
Von
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Betreff
AW: sogenanntes Geheimpapier Bundesinnenministerium [#211582]#2839
Datum
10. März 2021 12:00
Status
Warte auf Antwort
Sehr Antragsteller/in die Antwort auf Ihre Anfrage ist gestern an die von Ihnen benannte Adresse gesandt worden. Mit freundlichen Grüßen