FragDenStaat-Umfrage 2020

Wie gefällt Ihnen FragDenStaat? Geben Sie uns Feedback!

Jetzt mitmachen

Diese Anfrage hat eine Antwort erhalten und ist in einem unbekannten Zustand. Wenn Sie diese Anfrage gestellt haben, bitte loggen Sie sich ein und setzen Sie einen neuen Status.

Speiseplan KW 52 2018

Anfrage an:
Justizvollzugsanstalt Mannheim
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage muss klassifiziert werden
Zusammenfassung der Anfrage

Die Speisepläne der Kalenderwoche 52 des Jahres 2018, vorzugsweise in digitaler Form (z.B. als PDF).


Korrespondenz

Von
Julian Pascal Beier
Betreff
Speiseplan KW 52 2018 [#164843]
Datum
25. August 2019 05:12
An
Justizvollzugsanstalt Mannheim
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem LIFG/UVwG/VIG Sehr geehrte<< Anrede >> bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Die Speisepläne der Kalenderwoche 52 des Jahres 2018, vorzugsweise in digitaler Form (z.B. als PDF).
Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 1 Abs. 2 des Landesinformationsfreiheitsgesetzes (LIFG), nach § 25 des Umweltverwaltungsgesetzes (UVwG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 Umweltinformationsgesetzes des Bundes (UIG) betroffen sind, sowie nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen betroffen sind. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Es handelt sich meines Erachtens um eine einfache Auskunft bei geringfügigem Aufwand. Gebühren fallen somit nicht an. Ich verweise auf § 7 Abs. 7 LIFG/§243 Abs. 3 UVwG/§ 5 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Julian Pascal Beier <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Julian Pascal Beier << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Julian Pascal Beier
Von
Justizvollzugsanstalt Mannheim
Betreff
Ihre Anfrage vom 21.02.2019 und vom 26.07.2019
Datum
11. Oktober 2019 11:06
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrter Herr Beier, ich möchte Ihnen hiermit mitteilen, dass Ihre Anfrage nunmehr bearbeitet wird. Dies zu Ihrer Kenntnisnahme. Mit freundlichen Grüßen
Von
Justizvollzugsanstalt Mannheim
Betreff
Informationsfreiheit: Ihre Anfragen vom 21.02.2019 und 26.07.2019
Datum
19. November 2019 15:49
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrter Herr Beier, unter Bezugnahme auf Ihre Anfragen vom 21.02.2019 und 26.07.2019, bei denen Sie um Zugang zu einer Liste unseres Bibliotheksbestands gebeten hatten, wird Ihnen Folgendes mitgeteilt: Es wird Ihnen der Informationszugang durch Einsichtnahme vor Ort während der üblichen Geschäftszeiten gewährt. Mit freundlichen Grüßen
Von
Julian Pascal Beier
Betreff
AW: Informationsfreiheit: Ihre Anfragen vom 21.02.2019 und 26.07.2019 [#164843]
Datum
19. November 2019 18:39
An
Justizvollzugsanstalt Mannheim
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte<< Anrede >> vielen Dank für Ihre E-Mail. Unter Verweis auf § 7 V 2 LIFG bitte ich um Begründung. Mit freundlichen Grüßen Julian Pascal Beier Anfragenr: 164843 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/164843
Von
Justizvollzugsanstalt Mannheim
Betreff
Informationsfreiheit: Ihre Anfrage vom 21.02.2019 und 26.07.2019
Datum
26. November 2019 15:59

Sehr geehrter Herr Beier, die Justizvollzugsanstalt Mannheim als informationspflichtige Stelle hat Ihnen, entsprechend der Vorschrift des § 7 Abs. 5 S.1 LIFG, ein Einsichtsrecht in die hiesige Bibliotheksbestandsliste gewährt. Eine Zusendung der Informationen auf elektronischem Wege ist nicht möglich, da die Liste nicht in elektronischer Form zur Verfügung steht. Für eine Versendung der Liste auf postalischem Wege wird Ihre Postanschrift benötigt. Diese liegt hier nicht vor. Bei einer Versendung per Post haben Sie zunächst die Portogebühren zu entrichten. Sie werden jedoch bereits jetzt darauf hingewiesen, dass die bislang in der Anstalt geführte Liste weder den Titel, das Erscheinungsjahr noch den Autor der in unserem Bestand befindlichen Bücher enthält. Die Erstellung einer solchen Liste ist für die Justizvollzugsanstalt ein unverhältnismäßig hoher Verwaltungsaufwand, der nicht, in Anbetracht der gegenwärtigen Arbeitsauslastung, geleistet werden kann. Ich bitte dies zu berücksichtigen. Mit freundlichen Grüßen
Von
Justizvollzugsanstalt Mannheim
Betreff
Informationsfreiheit: Ihre Anfrage vom 21.02.2019 und 26.07.2019
Datum
10. März 2020 15:13
Anhänge
Bibliothek…nheim.pdf Bibliotheksbestandslistev.27.09.2019JVAMannheim.pdf   33,5 KB Nicht öffentlich!
image001.jpg image001.jpg   4,4 KB Nicht öffentlich!

Sehr geehrter Herr Beier, anbei erhalten Sie die in hiesiger Anstalt geführte Bibliotheksbestandsliste. Mit freundlichen Grüßen