FragDenStaat-Umfrage 2020

Wie gefällt Ihnen FragDenStaat? Geben Sie uns Feedback!

Jetzt mitmachen

Sprachleitfaden für Jobcenter-Mitarbeiter

Anfrage an:
Bundesagentur für Arbeit
Genutztes Gesetz:
Informationsfreiheitsgesetz Bund (IFG)
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

mein Interesse gilt dem Sprachleitfaden für Jobcenter-Mitarbeiter von dem die Sueddeutsche am 18.05.2013 unter dem Titel "Klartext statt Amtsdeutsch" berichtete.

http://www.sueddeutsche.de/karriere/2.2…

Herzlichen Dank.


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Sprachleitfaden für Jobcenter-Mitarbeiter
Datum
23. Mai 2013 09:01
An
Bundesagentur für Arbeit
Status
Warte auf Antwort

Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
mein Interesse gilt dem Sprachleitfaden für Jobcenter-Mitarbeiter von dem die Sueddeutsche am 18.05.2013 unter dem Titel "Klartext statt Amtsdeutsch" berichtete. http://www.sueddeutsche.de/karriere/2.220/sprachleitfaden-fuer-jobcenter-mitarbeiter-klartext-statt-amtsdeutsch-1.1675740 Herzlichen Dank.
Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind Ausschlussgründe liegen m.E. nicht vor. M.E. handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und behalte mir vor, nach Eingang Ihrer Auskünfte um weitere ergänzende Auskünfte nachzusuchen. Ich bitte um Empfangsbestätigung und danke Ihnen für Ihre Mühe. Mit freundlichen Grüßen, Anonymer Nutzer Postanschrift Anonymer Nutzer << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Von
Bundesagentur für Arbeit per Briefpost
Betreff
Antrag nach dem IFG
Datum
28. Mai 2013
Status
Anfrage teilweise erfolgreich
Anhänge

gemäß Ihrem Antrag vom 23.05.201 3 erhalten Sie anbei den Sprachleitfaden der Bundesagentur für Arbeit. dazu: http://www.beispielklagen.de/IFG069.html
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Antrag nach dem IFG
Datum
1. Juni 2013 09:39
An
Bundesagentur für Arbeit

Sehr geehrte Damen und Herren, in dem Leitfaden teilen Sie mit, dass in vier Jahren Arbeit 160 Dokumentenvorlagen überarbeitet wurden. Bitte teilen Sie mir doch noch mit 1. wie viele Mitarbeiter hier eingebunden waren 2. wie viele Arbeitsstunden etwa aufgewendet wurden 3. wie hoch die Kosten für die Broschüre sind Mit freundlichen Grüßen Postanschrift Anonymer Nutzer << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Von
Bundesagentur für Arbeit
Betreff
AW: 130603_Antrag_nach_dem_IFG
Datum
3. Juni 2013 15:31
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrter Herr Anonymer Nutzer, bei der Bundesagentur für Arbeit gibt es verschiedene Leitfäden. Von welchem Leitfaden sprechen Sie? Mit freundlichen Grüßen BA-Service-Haus, Nürnberg Team Kundenreaktionsmanagement
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: AW: 130603_Antrag_nach_dem_IFG
Datum
3. Juni 2013 16:12
An
Bundesagentur für Arbeit

Sehr geehrte Damen und Herren, Thema dieser Anfrage war zunächst "Der Sprachleitfaden der Bundesagentur für Arbeit". Gerne nehme ich aber auch Ihren Hinweis auf, dass es bei der Bundesagentur für Arbeit verschiedene Leitfäden gibt. Vielleicht können Sie mir einen Link oder eine Liste (pdf, xls oä.) anfügen, aus der die Leitfäden für Mitarbeiter BA und Jobcenter aufgeführt sind. (ab 2005, ALG II) Mit freundlichen Grüßen Postanschrift Anonymer Nutzer << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Von
Bundesagentur für Arbeit
Betreff
AW: AW: 130603_Antrag_nach_dem_IFG
Datum
4. Juni 2013 09:30
Status
Anfrage erfolgreich

Sehr geehrter Herr Anonymer Nutzer, die Leitfäden der Bundesagentur für Arbeit finden Sie, indem Sie unter www.arbeitsagentur.de bei Suche das Stichwort Leitfaden eingeben. Mit freundlichen Grüßen BA-Service-Haus, Nürnberg Team Kundenreaktionsmanagement
Von
Bundesagentur für Arbeit
Betreff
AW: WG: 130603_Antrag_nach_dem_IFG
Datum
7. Juni 2013 12:44
Status
Anfrage erfolgreich

Sehr geehrter Herr Anonymer Nutzer, eine verständliche und bürgernahe Sprache in den Bescheiden ist der Bundesagentur für Arbeit ein wichtiges Anliegen. Seit 2006 wurden sehr viele Dokumentvorlagen und Bescheide überarbeitet. Es gab folgende Aktivitäten: Für den Rechtskreis SGB III wurden von 2006 bis 2009 alle Textbausteine (ca. 333) für die mit der Software COLIBRI erstellten Leistungsbescheide inhaltlich überarbeitet. Von 2008 bis 2009 wurden weitere 370 Textvorlagen für Leistungs-bescheide überarbeitet. Für diese Überarbeitung wurden von durchschnittlich fünf Projektmitgliedern mehr als 900 Stunden eingebracht. In diesem Zusammenhang wurde der Sprachleitfaden der BA erstellt, der im Juli 2011 im Intranet der BA veröffentlicht wurde. Für den Sprachleitfaden wurden von den Projektmitgliedern ca. 400 Stunden eingebracht. Weitere Kosten entstanden nicht. Seit 2009 wurden für den Rechtskreis SGB II alle Antragsvordrucke für Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem SGB II sowohl inhaltlich als auch vom Layout kundenfreundlich überarbeitet. Dazu kommt die inhaltliche Überarbeitung von 180 Druckvorlagen für SGB II-Bescheide. Hier ist zum Beispiel der Bewilligungsbescheid und der dazugehörige Berechnungsbogen zu nennen. Dieser wurde in 2012 nochmals vollständig überarbeitet. Ziel war es, die Informationen noch übersichtlicher und transparenter darzustellen. Freundliche Grüße Sandra Ries Referentin Recht JD – Justiziariat Telefon: 0911 / 179 - 1720 Fax: 0911 / 179 - 5474 E-Mail: <<E-Mail-Adresse>> <<E-Mail-Adresse>> Internet: www.arbeitsagentur.de Bundesagentur für Arbeit Zentrale Regensburger Str. 104 90478 Nürnberg Diese E-Mail kann vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen enthalten. Wenn Sie nicht der richtige Empfänger sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese E-Mail.