Statistik zur Mortalität von deutschen im Ausland

Anfrage an:
Auswärtiges Amt
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Kosten dieser Information:
45,00 Euro
Zusammenfassung der Anfrage
Ich bin auf der Suche nach einer Statistik zur Sterblichkeit von deutschen Reisenden im Ausland. Möglichst aufgeschlüsselt nach Ursache Unfall, Krankheit, Mord und wie viele Menschen gehen so im Ausland verloren? Da jeder Todesfall eines Deutschen im Ausland ans AWA gemeldet wird, sollten Ihnen diese Daten eigentlich vorliegen. Vielen Dank für eine hilfreiche Antwort.

Korrespondenz

Von Frank Ortmann
Betreff Statistik zur Mortalität von deutschen im Ausland
Datum 11. Januar 2013 07:39
An Auswärtiges Amt
Status Warte auf Antwort

Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Ich bin auf der Suche nach einer Statistik zur Sterblichkeit von deutschen Reisenden im Ausland. Möglichst aufgeschlüsselt nach Ursache Unfall, Krankheit, Mord und wie viele Menschen gehen so im Ausland verloren? Da jeder Todesfall eines Deutschen im Ausland ans AWA gemeldet wird, sollten Ihnen diese Daten eigentlich vorliegen. Vielen Dank für eine hilfreiche Antwort.
[… Zeige kompletten Anfragetext] Mit freundlichen Grüßen Frank Ortmann
  1. 3 Jahre, 7 Monate her11. Januar 2013 07:39: Frank Ortmann hat eine Nachricht an Auswärtiges Amt gesendet.
Frank Ortmann schrieb am 11. Januar 2013 10:46:

... ich gehe davon aus, dass die Beantwortung meiner Frage, nicht mehr als 30 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nimmt. ... Alles lesen

Schreiben Sie einen Kommentar
Von Auswärtiges Amt
Betreff IFG-Anfrage [Vorgangsnummer 20130111404675] ; Statistik zuTodesf�envon Deutschen im Ausland
Datum 11. Januar 2013 08:53
Status Warte auf Antwort

Sehr geehrter Herr Ortmann, vielen Dank für Ihre Anfrage auf Informationszugang nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG), deren Eingang wir hiermit bestätigen. Das Auswärtige Amt bemüht sich, Ihre Anfrage schnellstmöglich zu beantworten. In der Regel erfolgt dies entsprechend der gesetzlichen Vorgaben innerhalb eines Monats ab Antragseingang. In wenigen Fällen kann die Bearbeitung länger dauern (z.B. wenn umfangreiches oder sensibles Material gesichtet und geprüft werden muss oder Dritte beteiligt werden müssen, zu denen sich persönliche Daten in den Akten befinden). Sollte die Bearbeitung in Ihrem Fall ausnahmsweise länger als einen Monat in Anspruch nehmen, werden wir Sie darüber informieren. Bitte beachten Sie darüber hinaus folgende allgemeine Hinweise: - Geben Sie bei Rückfragen oder Ergänzungen zu Ihrem Antrag bitte immer Ihre in der Betreffzeile dieser E-Mail angegebene Vorgangsnummer an. - Behalten Sie bei E-Mails bitte die Betreffzeile bei, damit Ihre E-Mail im elektronischen Bearbeitungsprogramm korrekt zugeordnet wird. - Für Amtshandlungen nach dem IFG werden Gebühren und Auslagen nach der Informationsgebührenverordnung (IFGGebV) erhoben (im Internet unter http://bundesrecht.juris.de/ifggebv/i... einsehbar). Einfache Anfragen, deren Bearbeitung weniger als insgesamt eine halbe Stunde in Anspruch nimmt, werden gebührenfrei beantwortet. Für Anfragen, deren Bearbeitung länger dauert, können je nach Arbeitsaufwand Gebühren zwischen EUR 15,00 und EUR 500,00 Euro erhoben werden. Die Gebührenerhebung soll nicht kostendeckend erfolgen. Daher werden die Gebühren nicht auf der Grundlage der tatsächlichen Kosten, sondern auf Basis der vom Bundesministerium der Finanzen bezüglich der IFGGebV festgelegten pauschalen Personalkostensätze erhoben. Diese Personalkostensätze stellen sich wie folgt dar: EUR 60,00 pro Stunde für Mitarbeiter des höheren Dienstes EUR 45,00 für Mitarbeiter des gehobenen Dienstes EUR 30,00 für Mitarbeiter des mittleren Dienstes Damit trägt das Auswärtige Amt sowohl der Gewährleistung einer einheitlichen Außenwirkung der Bundesregierung als auch der Rechtsprechung Rechnung. Eine Prognose zur Höhe der Gebühren kann nicht abgegeben werden, da die endgültige Höhe nach dem tatsächlichen Arbeitsaufwand berechnet wird. Informieren Sie uns bitte über eventuelle Gebührenermäßigungstatbestände (z. B. wissenschaftlicher Auftrag einer staatlichen Organisation, Recherchearbeiten, die im öffentlichen Interesse sind, Bezug von Sozialleistungen etc.), so dass eine eventuelle Gebührenermäßigung geprüft werden kann. Wenn Ihr Antrag auf Informationszugang abgelehnt wird, fallen keine Gebühren an. Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag Birgit Lietz ---- Auswärtiges Amt Ref. 505 -IFG- Postanschrift: 11013 Berlin Tel.: 030-1817-6070 (Gruppennummer IFG-Team) Fax: 030-1817-53518 E-Mail: <<E-Mailadresse>> Internet: www.auswaertiges-amt.de Diese Nachricht wurde elektronisch erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
  1. 3 Jahre, 7 Monate her11. Januar 2013 09:00: E-Mail von Auswärtiges Amt erhalten.
  2. 3 Jahre, 7 Monate her11. Januar 2013 10:43: Frank Ortmann hat den Status auf 'Warte auf Antwort' gesetzt.
Von Auswärtiges Amt
Betreff IFG-Anfrage [Vorgangsnummer 20130111404675] ;Todesf�edeutscherStaatsangeh�erim Ausland
Datum 5. Februar 2013 17:36
Status Anfrage erfolgreich
Anhänge

Sehr geehrter Herr Ortmann, anliegend übersende ich den Bescheid sowie die erbetene Statistik (in 2 pdf-Anlagen) zu Ihrer IFG-Anfrage an das Auswärtige Amt vom 11. Januar 2013. Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag gez. Veit Nehmiz
  1. 3 Jahre, 6 Monate her5. Februar 2013 17:38: E-Mail von Auswärtiges Amt erhalten.
Moderator Stefan Wehrmeyer schrieb am 6. Februar 2013 03:38:

Damit sich Ihre 45 EUR lohnen, habe ich die Daten aus den PDFs extrahiert, gereinigt und aufbereitet: https://docs.google.com/spreadsheet/c...

Frank Ortmann schrieb am 6. Februar 2013 07:32:

... super, dass mit der Aufbereitung. Toller Service von Euch, hätte dafür wohl etwas länger benötigt ;-). Vielen Dank Stefan Alles lesen

Schreiben Sie einen Kommentar
Von Frank Ortmann
Betreff AW: IFG-Anfrage [Vorgangsnummer 20130111404675] ;Todesf�edeutscherStaatsangeh�erim Ausland
Datum 6. Februar 2013 07:22
An Auswärtiges Amt

Sehr geehrte Damen und Herren, mit Freude habe ich Ihre Antwort erhalten, weniger freue ich mich erstens über die Kosten in Höhe von 45 Euros und frage mich, ob es nicht üblich gewesen wäre einen Kostenvoranschlag zu erstellen. Darüber hinaus sind statistische Daten fast wertlos, wenn diese nicht auch veröffentlicht werden können. Eine Begründung zu Ihrem Vorbehalt der Veröffentlichung habe ich nicht im Anschreiben finden können. Bezieht sich Ihre Einschränkung also nur auf die Dokumente selbst und nicht auf den Inhalt? Einen schönen Gruß aus dem Bergischen Land Frank Ortmann Postanschrift Frank Ortmann << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
  1. 3 Jahre, 6 Monate her6. Februar 2013 07:22: Frank Ortmann hat eine Nachricht an Auswärtiges Amt gesendet.
  2. 3 Jahre, 6 Monate her6. Februar 2013 07:24: Frank Ortmann hat Kosten in Höhe von 45.0 für diese Anfrage angegeben.
Michael Hörz schrieb am 6. Februar 2013 12:22:

Ich konnte aus dem Bescheid nichts herauslesen, das die Veröffentlichung nicht erlaubt. Die sagen ja nur: Selbst wenn Sie vorgehabt ... Alles lesen

Michael Hörz schrieb am 6. Februar 2013 14:40:

Möglicherweise solltest du dem Gebührenbescheid widersprechen, weil die Qualität der Daten sehr durchwachsen ist. Ich habe mir sie gerade etwas ... Alles lesen

Moderator Stefan Wehrmeyer schrieb am 8. Februar 2013 11:57:

Blog-Eintrag von Michael auf Basis der Daten:
http://blog.fragdenstaat.de/post/4257...
und parallel auf dem Data Blog der Zeit:
http://blog.zeit.de/open-data/2013/02...

Frank Ortmann schrieb am 9. Februar 2013 00:26:

Hallo Michael, toll, wie Du die Daten aufgearbeitet und kommentiert hast. Hast Dir da offensichtlich viel Arbeit gemacht und bist ... Alles lesen

Schreiben Sie einen Kommentar
Von Auswärtiges Amt
Betreff IFG-Anfrage [Vorgangsnummer 20130111404675] ;Todesfaelle deutscher Staatsangehoeriger im Ausland
Datum 13. Februar 2013 12:30
Status Anfrage erfolgreich

Sehr geehrter Herr Ortmann, vielen Dank für Ihre Email vom 6. Februar. Einen Kostenvoranschlag können wir leider nicht erstellen, da sich die Gebühr nach dem tatsächlichen Arbeitsaufwand bemisst und dieser im Vorfeld nicht abgeschätzt werden kann. Hierauf hatten wir Sie in unserer Email vom 11. Januar hingewiesen. Dort heißt es hierzu u.a., dass "(...) je nach Arbeitsaufwand Gebühren zwischen EUR 15,00 und EUR 500,00 Euro erhoben werden. (...) Eine Prognose zur Höhe der Gebühren kann nicht abgegeben werden, da die endgültige Höhe nach dem tatsächlichen Arbeitsaufwand berechnet wird." Ich hoffe, Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben, und verbleibe mit freundlichen Grüßen Im Auftrag gez. Veit Nehmiz
  1. 3 Jahre, 6 Monate her13. Februar 2013 12:32: E-Mail von Auswärtiges Amt erhalten.
  2. 3 Jahre, 6 Monate her23. Februar 2013 10:19: Frank Ortmann hat Kosten in Höhe von 45.0 für diese Anfrage angegeben.
Frank Ortmann schrieb am 23. Februar 2013 10:40:

... hoffe für die Zukunft. dass hochbezahlte und zahlreiche Mitarbeiter sich besser um die Tranzparenz ihrer Arbeit bemühen. Zu jeden ... Alles lesen

Schreiben Sie einen Kommentar