Statistiken zu Fahrradfahrern...

Anfrage an:
Polizeipräsidium Brandenburg
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Antwort verspätet
Frist:
14. August 2019 - 1 Woche, 3 Tage her Wie wird das berechnet?
Zusammenfassung der Anfrage

1. Anzahl der geahndeten Verstöße wegen zu geringem Überholabstand bei Radfahrern durch Kfz seit dem Jahr 2015.

2. Anzahl der durch die Polizei veranlassten abgeschleppten Kfz von Radfahrstreifen, Schutzstreifen, baulich angelegten Radwegen und allgemeinen Radverkehrsanlagen aufgrund von Behinderung und/oder Gefährdung seit dem Jahr 2015.

3. Anzahl von Unfällen mit Beteiligung von Radfahrern, welche hauptsächlich auf mangelnde Lichttechnik am Fahrrad zurückzuführen sind, seit dem Jahr 2015.

4. Anzahl von Unfällen mit Beteiligung von Radfahrern, welche hauptsächlich auf mangelnde Bremsen am Fahrrad zurückzuführen sind, seit dem Jahr 2015.

5. Anzahl von Unfällen mit Beteiligung von Radfahrern, welche hauptsächlich auf das Fahren mit dem Fahrrad auf der falschen Straßenseite zurückzuführen sind, seit dem Jahr 2015.

6. Anzahl der Geschwindigkeitsmessungen in Fahrradstraßen im gesamten Land Brandenburg seit 2015.


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Statistiken zu Fahrradfahrern... [#157897]
Datum
12. Juli 2019 17:02
An
Polizeipräsidium Brandenburg
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetz (AIG), BbgUIG, VIG Sehr geehrteAntragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu:
1. Anzahl der geahndeten Verstöße wegen zu geringem Überholabstand bei Radfahrern durch Kfz seit dem Jahr 2015. 2. Anzahl der durch die Polizei veranlassten abgeschleppten Kfz von Radfahrstreifen, Schutzstreifen, baulich angelegten Radwegen und allgemeinen Radverkehrsanlagen aufgrund von Behinderung und/oder Gefährdung seit dem Jahr 2015. 3. Anzahl von Unfällen mit Beteiligung von Radfahrern, welche hauptsächlich auf mangelnde Lichttechnik am Fahrrad zurückzuführen sind, seit dem Jahr 2015. 4. Anzahl von Unfällen mit Beteiligung von Radfahrern, welche hauptsächlich auf mangelnde Bremsen am Fahrrad zurückzuführen sind, seit dem Jahr 2015. 5. Anzahl von Unfällen mit Beteiligung von Radfahrern, welche hauptsächlich auf das Fahren mit dem Fahrrad auf der falschen Straßenseite zurückzuführen sind, seit dem Jahr 2015. 6. Anzahl der Geschwindigkeitsmessungen in Fahrradstraßen im gesamten Land Brandenburg seit 2015.
Dies ist ein Antrag nach dem Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetz Brandenburg (AIG), dem Brandenburgischen Umweltinformationsgesetz (soweit Umweltinformationen betroffen sind) und dem Verbraucherinformationsgesetz (soweit Verbraucherinformationen betroffen sind). Sollte dieser Antrag Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich Sie, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Meines Erachtens handelt es sich bei dieser Anfrage um einen einfachen Fall, der darum nach der Akteneinsichts- und Informationszugangsgebührenordnung (AIGGebO) kostenfrei zu beantworten ist. Mit Verweis auf § 6 Abs. 1 AIG möchte ich Sie um eine unverzügliche Antwort bitten, spätestens aber innerhalb eines Monats. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an sonstige Dritte. Mit Verweis auf AIG §7 Abs. 3 möchte ich Sie hiermit um eine Antwort per E-Mail bitten. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Von
Polizeipräsidium Brandenburg
Betreff
WG: Statistiken zu Fahrradfahrern... [#157897]
Datum
1. August 2019 09:56
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrteAntragsteller/in Ihr Antrag nach dem AIG, betreffend der Statistiken zu Fahrradfahrern ist hier eingegangen. Zur Zustellung eines Bescheides nach dem AIG bitte ich um Mitteilung einer zustellfähigen postalischen Anschrift. Eine Beantwortung Ihrer Anfrage in elektronischer Form via Internet ist nicht vorgesehen. Mit freundlichen Grüßen
Empfangsbestätigung

Diese Nachricht scheint eine Empfangsbestätigung zu sein. Wenn dies zutrifft, müssen Sie nichts weiter machen. Die Behörde muss in der Regel innerhalb eines Monats antworten.

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: WG: Statistiken zu Fahrradfahrern... [#157897]
Datum
3. August 2019 23:37
An
Polizeipräsidium Brandenburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrteAntragsteller/in anbei finden Sie meine Adresse. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 157897 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>