<< Anfragesteller/in >>
Antrag nach dem NUIG/VIG Sehr Antragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu: im Augenblick finden ja die E…
An Landeshauptstadt Hannover Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Steigende Infektionszahl und Experimentierräume [#224901]
Datum
13. Juli 2021 20:30
An
Landeshauptstadt Hannover
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem NUIG/VIG Sehr Antragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu:
im Augenblick finden ja die Experimentierräume des OB in Hannover statt. Unmittelbar nach dem Start steigen die Infektionszahlen wieder. Wurde da schon ein Zusammenhang untersucht?
Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 des Niedersächsischen Umweltinformationsgesetzes (NUIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 Umweltinformationsgesetzes des Bundes (UIG) betroffen sind, sowie nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen betroffen sind. Sollten diese Gesetze nicht einschlägig sein, bitte ich Sie, die Anfrage als Bürgeranfrage zu behandeln. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Es handelt sich meines Erachtens um eine einfache Auskunft bei geringfügigem Aufwand. Gebühren fallen somit nicht an. Ich verweise auf § 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 5 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 224901 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/224901/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Landeshauptstadt Hannover
Sehr Antragsteller/in mit ihrer Anfrage Nr. 224901über das Portal "Frage den Staat" wünschen Sie Auskunf…
Von
Landeshauptstadt Hannover
Betreff
AW: Steigende Infektionszahl und Experimentierräume [#224901]
Datum
25. Juli 2021 21:50
Status
Anfrage abgeschlossen
Sehr Antragsteller/in mit ihrer Anfrage Nr. 224901über das Portal "Frage den Staat" wünschen Sie Auskunft über mögliche Zusammenhänge zwischen den Experimentierräumen zum Innenstadtdialog und den Infektionszahlen in der Region Hannover. Bei den Experimentierräumen (Schmiedestraße/Am Markte/Marktstraße/Köbelinger Markt) handelt es sich im Wesentlichen um öffentlichen Raum mit veränderten Raumaufteilung und -nutzung. In diesem gelten die Regelungen der Niedersächsischen Corona-Verordnung (https://www.niedersachsen.de/Coronaviru… ) in der aktuell gültigen Fassung. Für die Einrichtung des Experimentierraumes wurde ohne umfassende Notwendigkeit ein vorsorgliches Hygienekonzept in Abstimmung mit den zuständigen Behörden erstellt, um Infektionen auf Basis o.g. Regeln zu vermeiden. Für einzelne Formate bzw. Veranstaltungen, welche im öffentlichen Raum stattfinden bzw. stattgefunden haben, sind gesonderte Hygienekonzepte erarbeitet und abgestimmt worden. Die Nachverfolgung eines etwaigen Infektionsgeschehens obliegt den zuständigen Behörden bei der Region Hannover. Bis dato sind uns sind keine infektionsrelevanten Auffälligkeiten bekannt bzw. angezeigt worden. Mit freundlichen Grüßen