Sterberate Januar bis März 2019 im Vegleich zu Sterberate Januar bis März 2020

Anfrage an:
Statistisches Bundesamt
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Antwort verspätet
Frist:
5. Mai 2020 - 1 Monat her Wie wird das berechnet?
Zusammenfassung der Anfrage

Wie hoch war die Anzahl der gesamten Sterbefälle im Zeitraum Januar bis März 2019 und im Januar bis März 2020?


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Sterberate Januar bis März 2019 im Vegleich zu Sterberate Januar bis März 2020 [#183766]
Datum
31. März 2020 22:14
An
Statistisches Bundesamt
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrteAntragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Wie hoch war die Anzahl der gesamten Sterbefälle im Zeitraum Januar bis März 2019 und im Januar bis März 2020?
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 183766 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/183766
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Von
Statistisches Bundesamt
Betreff
Eingangsbestätigung IFG Antrag 340: Sterberate Januar bis März 2019 im Vergleich zu Sterberate Januar bis März 2020 [#183766]
Datum
1. April 2020 12:28
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrteAntragsteller/in wir bestätigen den Eingang Ihrer Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz vom 31. März 2020. Ihre Anfrage wird hier unter dem Aktenzeichen A-IR/1010001001-IF30340 geführt. Bitte geben Sie bei weiterer Korrespondenz immer dieses Aktenzeichen an. Ihre Anfrage wird derzeit bearbeitet. Wir bitten Sie daher um etwas Geduld und kommen unaufgefordert auf Sie zurück. Mit freundlichen Grüßen

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Von
Statistisches Bundesamt
Betreff
IFG-Bescheid: Sterberate Januar bis März 2019 im Vegleich zu Sterberate Januar bis März 2020 (A-IR/1010001001-IF30340)
Datum
20. April 2020 14:29
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrteAntragsteller/in Sie haben mit Nachricht vom 31. März 2020 (unser Az.: A-IR/1010001001-IF30340) eine Anfrage nach § 1 Informationsfreiheitsgesetz (IFG) an das Statistische Bundesamt gerichtet. In dieser bitten Sie um die Zusendung der folgenden Informationen: Wie hoch war die Anzahl der gesamten Sterbefälle im Zeitraum Januar bis März 2019 und im Januar bis März 2020? Zu Ihrer Anfrage teilen wir Ihnen nach Rücksprache mit der zuständigen Fachabteilung das Folgende mit: Grundsätzlich liegt die vollständige plausibilisierte Sterbefallstatistik eines Jahres erst Mitte des jeweiligen Folgejahres vor. Erst mit diesen Daten sind abschließende Bewertungen, Analysen und Vorjahresvergleiche möglich. Im Zuge der momentanen Entwicklung und des verstärkten Interesses an aktuellen Daten der Sterbefallstatistik hat das Statistische Bundesamt nun eine Sonderauswertung erstellt. Auswertungen zum Jahresverlauf der Sterbefallzahlen sind auf Basis dieser Sonderauswertung "Sterbefälle – Fallzahlen nach Tagen, Monaten, Altersgruppen und Bundesländern für Deutschland 2016 bis 2020" möglich. Für die Jahre 2019 und 2020 werden erste vorläufige Daten dargestellt – hierbei handelt es sich um eine reine Fallzahlauszählung der eingegangenen Sterbefallmeldungen aus den Standesämtern ohne die übliche Plausibilisierung und Vollständigkeitskontrolle der Daten. Durch gesetzliche Regelungen zur Meldung von Sterbefällen beim Standesamt und Unterschiede im Meldeverhalten der Standesämter an die amtliche Statistik sind aktuelle Aussagen zur Zahl der Sterbefälle mit einem Verzug von etwa vier Wochen möglich. Durch die verzögerten Meldungen können sich die ersten Ergebnisse für das Jahr 2020 noch leicht erhöhen. Die Sonderauswertung wird vorerst alle zwei Wochen aktualisiert. Erste Zahlen für den gesamten März 2020 werden am 30. April 2020 zur Verfügung stehen. Die Informationen sind abrufbar unter folgendem Link: Themenseite: https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesel… Hier finden Sie auch wichtige Hinweise und weitere Informationen. Zur Sonderauswertung direkt gelangen Sie unter: Publikation: https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesel… Auch hier bitten wir Sie, die enthaltenen Hinweise bei der Bewertung der Daten zu beachten. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung. Rechtsbehelfsbelehrung: Gegen diesen Bescheid können Sie innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erheben. Der Widerspruch ist beim Statistischen Bundesamt Wiesbaden einzulegen. Dafür stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung: 1. Schriftlich oder zur Niederschrift: Der Widerspruch kann schriftlich oder zur Niederschrift eingelegt werden. Die Anschrift lautet: Gustav- Stresemann-Ring 11, 65189 Wiesbaden 2. Auf elektronischem Weg: Der Widerspruch kann auch durch De-Mail in der Sendevariante mit bestätigter sicherer Anmeldung nach dem De-Mail-Gesetz erhoben werden. Die De-Mail-Adresse lautet: <<E-Mail-Adresse>> Wir bedanken uns für Ihr Interesse und hoffen, Ihnen weitergeholfen zu haben. Mit freundlichen Grüßen