Sören Bergmann
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir F…
An Der Polizeipräsident in Berlin Details
Von
Sören Bergmann
Betreff
Unfallzahlen der einzelnen Verkehrsmittel [#211580]
Datum
8. Februar 2021 00:40
An
Der Polizeipräsident in Berlin
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
für den Berliner Straßenverkehr 2019 jeweils die Gesamtzahl der Unfallereignisse sowie für die beteiligten Verkehrsmittel die Anzahl der leichtverletzten, schwerverletzten und getöteten Personen für folgende Unfallkonstellationen: 1. PKW (nur ein einziger PKW beteiligt) 2. PKW vs. PKW (mind. zwei beteiligte PKW) 3. PKW vs. Fußgänger 4. PKW vs. Fahrradfahrer 5. PKW vs. KRad 6. Fahrrad (nur ein einziges Fahrrad beteiligt) 7. Fahrrad vs. Fahrrad (mind. zwei beteiligte) 8. Fahrrad vs. Fußgänger 9. Fahrrad vs. KRad 10. Fußgänger (nur ein einziger Fußgänger beteiligt) 11. Fußgänger vs. Fußgänger (mind. zwei Beteiligte) 12. Fußgänger vs KRad 13. KRad (nur ein einziges Krad beteiligt) 14. KRad vs. KRad (mind. zwei beteiligte) Ziel ist es, die Wahrscheinlichkeiten zu bestimmen, verletzt zu werden, wenn man mit den unterschiedlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist. Beispiele: Beispiel 1 (Für die Unfälle PKW vs. Fußgänger, Nr. 3): Anzahl der Unfallereignisse sowie Anzahl der leichtverletzten / schwerverletzten / getöteten Fußgänger und Anzahl der leichtverletzten / schwerverletzten / getöteten PKW-Insassen Beispiel 2 (Für die Unfälle Fahrradfahrer alleine, Nr. 6): a) Anzahl der Unfallereignisse für alle Unfälle wo nur ein einziges Fahrrad beteiligt war und b) die Anzahl der leichtverletzten / schwerverletzten / getöteten Fahrradfahrer für alle Unfälle wo nur ein einziges Fahrrad beteiligt war Beispiel 3 (Für die Unfälle Fahrradfahrer vs Fahrradfahrer, Nr. 7): Anzahl der Unfallereignisse für alle Unfälle wo nur Fahrräder, jedoch mehr als eins, beteiligt waren und die Anzahl der leichtverletzten / schwerverletzten / getöteten Fahrradfahrer für alle Unfälle wo nur Fahrräder, jedoch mehr als eins, beteiligt waren
Dies ist ein Antrag auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Ich möchte Sie darum bitten, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie den Antrag ablehnen, gilt dafür nach § 15 Abs. 5 IFG Berlin eine Frist von zwei Wochen. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Sören Bergmann Anfragenr: 211580 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/211580/
Mit freundlichen Grüßen Sören Bergmann
Der Polizeipräsident in Berlin
Ihre Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz vom 8. Februar 2021, [#211580] Aktenzeichen IFG 33.21 …
Von
Der Polizeipräsident in Berlin
Betreff
Ihre Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz vom 8. Februar 2021, [#211580] Aktenzeichen IFG 33.21
Datum
15. November 2021 15:04
Status
Warte auf Antwort
Sehr geehrter Herr Bergmann, Ihre Anfrage vom 8. Februar 2021 ist hier eingegangen und wird unter dem o.g. Aktenzeichen bearbeitet. Ich bitte um Angabe Ihrer Anschrift. Die Angaben sind erforderlich, um eine gebührenbelastende Herausgabe von Informationen an eine anonyme Antragstellung zu vermeiden sowie um eine identifizierbare Zugänglichmachung eines Bescheides zu ermöglichen. Ich bitte um Verständnis, dass eine weitere Bearbeitung ohne die notwendigen Daten nicht weiter erfolgt. Mit freundlichen Grüßen

Ihre Weihnachts­spende für FragDenStaat!

Wir kämpfen weiter für Informationsfreiheit – mit Klagen, Kampagnen und investigativen Recherchen. Helfen Sie uns dabei, das Spendenziel von 60.000 Euro zu erreichen! Unsere Erfahrungen haben wir dieses Jahr aufs Neue in Musik verpackt ♫♬♩

Musikvideo anschauen & spenden!

24.340,65 € von 60.000,00 €
Sören Bergmann
AW: Ihre Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz vom 8. Februar 2021, [#211580] Aktenzeichen IFG 33…
An Der Polizeipräsident in Berlin Details
Von
Sören Bergmann
Betreff
AW: Ihre Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz vom 8. Februar 2021, [#211580] Aktenzeichen IFG 33.21 [#211580]
Datum
25. November 2021 16:18
An
Der Polizeipräsident in Berlin
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, Guten Tag, vielen Dank für Ihre Antwort. Meine Anschrift finden Sie unten. Alternativ zu meiner Anfrage wäre ich sehr interessiert daran, einen Datensatz zu den einzelnen Unfallereignissen zu bekommen, so dass ich selber die Auswertung vornehmen kann. Gibt es die Möglichkeit, für das Land Berlin die vollständige tabellarische Aufstellung jedes Unfalles zu erhalten, mit allen Informationen die Ihnen vorliegen (ausgenommen persönliche Daten)? Ich werde dazu auch eine separate Anfrage erstellen. Der Hintergrund: Mir liegen die Unfalldaten, die vom Statistischen Bundesamt veröffentlich werden vor, in dem tabellarisch alle Unfälle in Deutschland mit geografischen Koordinaten und weiteren Informationen dargestellt sind. Aus diesem Datensatz wird aber leider nur ersichtlich, welche Verkehrsmittel an einem Unfall beteiligt sind, aber nicht, wieviele bzw. welche Verkehrsteilnehmer verletzt wurden. Mit freundlichen Grüßen << Adresse entfernt >> Anfragenr: 211580 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/211580/ Postanschrift << Adresse entfernt >> Sören Bergmann << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>