Unfallzahlen Heimfelder Straße

Anfrage an:
Polizei Hamburg
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage teilweise erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

a) Anzahl von Unfällen auf der Heimfelder Straße zwischen den Knotenpunkten Milchgrund und Eißendorfer Pferdeweg für die Jahre 1995 bis 1999 sowie 2011 bis 2015.

b) Anzahl von Unfällen auf der Heimfelder Straße am Knotenpunkt Milchgrund für die Jahre 1995 bis 1999 sowie 2011 bis 2015.

c) Anzahl von Unfällen auf der Heimfelder Straße am Knotenpunkt Eißendorfer Pferdeweg für die Jahre 1995 bis 1999 sowie 2011 bis 2015.


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Unfallzahlen Heimfelder Straße [#12179]
Datum
11. Dezember 2015 21:13
An
Polizei Hamburg
Status
Warte auf Antwort

Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie bitten, mir Folgendes zuzusenden:
a) Anzahl von Unfällen auf der Heimfelder Straße zwischen den Knotenpunkten Milchgrund und Eißendorfer Pferdeweg für die Jahre 1995 bis 1999 sowie 2011 bis 2015. b) Anzahl von Unfällen auf der Heimfelder Straße am Knotenpunkt Milchgrund für die Jahre 1995 bis 1999 sowie 2011 bis 2015. c) Anzahl von Unfällen auf der Heimfelder Straße am Knotenpunkt Eißendorfer Pferdeweg für die Jahre 1995 bis 1999 sowie 2011 bis 2015.
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Information nach § 1 Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG). Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sofern Teile der Information durch Ausschlussgründe geschützt sind, beantrage ich mir die nicht geschützten Teile zugänglich zu machen. Ich bitte Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Auskunft auf elektronischem Wege kostenfrei erteilen können. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens in jedem Fall gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 13 Abs. 1 HmbTG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen unverzüglich und nur im Ausnahmefall spätestens nach Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) bitten und behalte mir vor, nach Eingang Ihrer Auskünfte um weitere ergänzende Auskünfte oder auch um Akteneinsicht nachzusuchen. Ich bitte Sie um eine Empfangsbestätigung und danke für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Von
Polizei Hamburg
Betreff
= CEhre Anfrage an die Polizei Hamburg nach dem HmbTG
Datum
17. Dezember 2015 14:17
Status
Warte auf Antwort
Anhänge

Sehr geehrtAntragsteller/in anbei die Antwort der Polizei Hamburg Mit freundlichen Grüßen
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: = CEhre Anfrage an die Polizei Hamburg nach dem HmbTG [#12179]
Datum
17. Dezember 2015 14:47
An
Polizei Hamburg

Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre rasche Rückmeldung. Anbei finden Sie meine Postadresse. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 12179 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: AW: = CEhre Anfrage an die Polizei Hamburg nach dem HmbTG [#12179]
Datum
19. Dezember 2015 11:33
An
Polizei Hamburg

Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für die schnelle und unkomplizierte Zusendung der Informationen. Hierzu habe ich noch zwei Nachfragen: 1) Im Mai 2015 gab es an der Ecke Heimfelder Straße/ Kiefernberg einen schweren Unfall mit einer, laut Pressemeldung, schwer verletzten Person (http://www.presseportal.de/blaulicht/...). Dieser Unfall ist anscheinend auf der Karte nicht eingezeichnet. Woran liegt das? 2) Da in der Datenbank anscheinend keine Informationen aus den 1990er Jahren vorliegen. Gibt es evtl. alte Dokumente aus denen ich die begehrten Information zur Unfalllage auf der Heimfelder Straße in den 1990er Jahren ggf. ersehen kann (Anfragen der Bürgerschaft, Sonderauswertungen im Rahmen von Straßenbauprojekten etc.)? Über eine Antwort würde ich mich freuen, Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 12179 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
Von
Polizei Hamburg per Briefpost
Betreff
Antrag auf Informationszugang nach dem HmbTG an die Polizei Hamburg
Datum
22. Dezember 2015
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge

Von
Polizei Hamburg
Betreff
AW: Antrag nach HmbTG, Anfrage Dr. Antragsteller/in, Ergänzungen Unfallzahlen Heimfelder Straße
Datum
23. Dezember 2015 15:12
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge

Sehr geehrtAntragsteller/in die Antworten zu Ihren Fragen finden Sie in der Anlage. Mit freundlichen Grüßen,
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: AW: Antrag nach HmbTG, Anfrage Dr. Antragsteller/in, Ergänzungen Unfallzahlen Heimfelder Straße [#12179]
Datum
23. Dezember 2015 22:15
An
Polizei Hamburg

Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für die Rückmeldung. Damit ist die Anfrage für mich abgeschlossen. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 12179 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>