Unterhaltungswert und psychologische Tiefenwirkung von "The Walking Dead"

Anfrage an:
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

Sehr geehrt<< Anrede >>
Die Unterhaltungsserie "The Walking Dead" (die laut Wikipedia in in 120 Ländern und 33 Sprachen gesendet wird) gehört, wenn man den Kritiken glauben darf, zu den beliebtesten, meist gesehenen und in den sozialen Medien meistdiskutierten Produktionen im Filmgenre überhaupt. Die Aktivitäten zur Beurteilung jugendgefährdender Inhalte hier einmal völlig ausgeklammert, möchte ich wissen, ob man sich auf Seiten der Regierung Gedanken macht über die psychologische Tiefenwirkung solcher Produktionen, ob Absichten zur Manipulation oder Gleichschaltung von Wert- und Moralvorstellungen dahinter stehen könnten, beispielsweise eine grundsätzliche und unterbewusst gesteuerte Verrohung. So ähnlich, wie die ständige Bestrahlung mit Hitler- und Nazideutschland-Dokus zu einer Art emotionalem Overkill in den politischen Haltungen der nachgeborenen Generationen geführt hat. Falls Sie, als zuständige kompetente Vertreterin des Staates Gefahren in dieser Art Massenunterhaltung sehen, möchte ich weiterhin wissen, ob sich die Regierung eventuell mit der Frage beschäftigt, welche ausländischen Mächte und Interessen hinter diesen Produktionen stehen und wem das im negativsten Sinne, das rein ökonomische einmal ausgeklammert, im Endeffekt nützt. Zuletzt: Ob es nicht doch gute Gründe gäbe, die Kunstfreiheit auf dem Gebiet der medialen Massenunterhaltung mit guten humanistischen Argumenten gesetzlich einzuschränken?


Korrespondenz

Von
Helmut Driesel
Betreff
Unterhaltungswert und psychologische Tiefenwirkung von "The Walking Dead" [#33942]
Datum
8. Oktober 2018 10:52
An
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: Sehr geehrt<< Anrede >> Die Unterhaltungsserie "The Walking Dead" (die laut Wikipedia in in 120 Ländern und 33 Sprachen gesendet wird) gehört, wenn man den Kritiken glauben darf, zu den beliebtesten, meist gesehenen und in den sozialen Medien meistdiskutierten Produktionen im Filmgenre überhaupt. Die Aktivitäten zur Beurteilung jugendgefährdender Inhalte hier einmal völlig ausgeklammert, möchte ich wissen, ob man sich auf Seiten der Regierung Gedanken macht über die psychologische Tiefenwirkung solcher Produktionen, ob Absichten zur Manipulation oder Gleichschaltung von Wert- und Moralvorstellungen dahinter stehen könnten, beispielsweise eine grundsätzliche und unterbewusst gesteuerte Verrohung. So ähnlich, wie die ständige Bestrahlung mit Hitler- und Nazideutschland-Dokus zu einer Art emotionalem Overkill in den politischen Haltungen der nachgeborenen Generationen geführt hat. Falls Sie, als zuständige kompetente Vertreterin des Staates Gefahren in dieser Art Massenunterhaltung sehen, möchte ich weiterhin wissen, ob sich die Regierung eventuell mit der Frage beschäftigt, welche ausländischen Mächte und Interessen hinter diesen Produktionen stehen und wem das im negativsten Sinne, das rein ökonomische einmal ausgeklammert, im Endeffekt nützt. Zuletzt: Ob es nicht doch gute Gründe gäbe, die Kunstfreiheit auf dem Gebiet der medialen Massenunterhaltung mit guten humanistischen Argumenten gesetzlich einzuschränken? Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Helmut Driesel <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Helmut Driesel << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
  1. 6 Monate, 1 Woche her8. Oktober 2018 10:52: Helmut Driesel hat eine Nachricht an Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien gesendet.
Von
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Betreff
AW: -IFG - Unterhaltungswert und psychologische Tiefenwirkung von "The Walking Dead" [#33942]
Datum
17. Oktober 2018 15:45
Status
Warte auf Antwort

K13 - 13002/2#187 Sehr geehrter Herr Driesel, vielen Dank für Ihre Anfrage vom 8. Oktober 2018 zum Unterhaltungswert und der psychologischen Tiefenwirkung von "The Walking Dead". Ihren Antrag unter Berufung auf das Informationsfreiheitsgesetz (IFG) werte ich als eine auf Sachauskunft gerichtete Bürgeranfrage, die zeitnah durch das dafür zuständige Fachreferat bei der BKM beantwortet wird. Mit freundlichen Grüßen
  1. 6 Monate her17. Oktober 2018 15:46: E-Mail von Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien erhalten.
  2. 5 Monate, 1 Woche her9. November 2018 01:00: Die Frist für diese Anfrage ist abgelaufen
  3. 4 Monate, 1 Woche her13. Dezember 2018 02:22: Helmut Driesel hat den Status auf 'Information nicht vorhanden' gesetzt.
Von
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Betreff
Ihre E-Mail an die Staatsministerin für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters, vom 8. Oktober 2018
Datum
19. Dezember 2018 12:40
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge

Sehr geehrter Herr Driesel, im Auftrag von Herrn Wolfgang Wohnhas übersende ich Ihnen beigefügtes Antwortschreiben. Mit freundlichen Grüßen
  1. 4 Monate her19. Dezember 2018 12:42: E-Mail von Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien erhalten.
  2. 3 Monate, 4 Wochen her20. Dezember 2018 05:45: Helmut Driesel veröffentlichte einen Anhang bei der Anfrage Unterhaltungswert und psychologische Tiefenwirkung von "The Walking Dead".
  3. 3 Monate, 4 Wochen her20. Dezember 2018 05:49: Helmut Driesel hat den Status auf 'Anfrage erfolgreich' gesetzt.