Diese Anfrage hat eine Antwort erhalten und ist in einem unbekannten Zustand. Wenn Sie diese Anfrage gestellt haben, bitte loggen Sie sich ein und setzen Sie einen neuen Status.

Untersuchungsbericht der Atommüllfässer von Gorleben

Anfrage an:
Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Lüneburg
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage muss klassifiziert werden
Zusammenfassung der Anfrage

Antrag nach dem NUIG/VIG

Sehr geehrteAntragsteller/in

bitte schicken Sie mir den Bericht über die Untersuchung der in Gorleben zwischengelagerten Atommüllfässer, die in Ihrem Auftrag durch das Forschungszentrum Jülich durchgeführt wurde.

Quelle: Vorletzter Absatz des folgenden Artikels: https://umweltfairaendern.de/2014/02/...

Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 des Niedersächsischen Umweltinformationsgesetzes (NUIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 Umweltinformationsgesetzes des Bundes (UIG) betroffen sind, sowie nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen betroffen sind.
Sollten diese Gesetze nicht einschlägig sein, bitte ich Sie, die Anfrage als Bürgeranfrage zu behandeln.

Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Es handelt sich meines Erachtens um eine einfache Auskunft bei geringfügigem Aufwand. Gebühren fallen somit nicht an.

Ich verweise auf § 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 5 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen.

Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte.

Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe!

Mit freundlichen Grüßen


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Untersuchungsbericht der Atommüllfässer von Gorleben [#158791]
Datum
17. Juli 2019 14:57
An
Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Lüneburg
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem NUIG/VIG Sehr geehrteAntragsteller/in bitte schicken Sie mir den Bericht über die Untersuchung der in Gorleben zwischengelagerten Atommüllfässer, die in Ihrem Auftrag durch das Forschungszentrum Jülich durchgeführt wurde. Quelle: Vorletzter Absatz des folgenden Artikels: https://umweltfairaendern.de/2014/02/... Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 des Niedersächsischen Umweltinformationsgesetzes (NUIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 Umweltinformationsgesetzes des Bundes (UIG) betroffen sind, sowie nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen betroffen sind. Sollten diese Gesetze nicht einschlägig sein, bitte ich Sie, die Anfrage als Bürgeranfrage zu behandeln. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Es handelt sich meines Erachtens um eine einfache Auskunft bei geringfügigem Aufwand. Gebühren fallen somit nicht an. Ich verweise auf § 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 5 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Von
Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Lüneburg
Betreff
AW: Untersuchungsbericht der Atommüllfässer von Gorleben [#158791]
Datum
17. Juli 2019 16:03
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrteAntragsteller/in ich habe Ihre Anfrage an das Nds. Umweltministerium als zuständige Behörde und Besitzer der entsprechenden Akten weitergeleitet. Ansprechpartner ist Herr Dr. Markhöfer (<<E-Mail-Adresse>>) Mit freundlichen Grüßen
Von
Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Lüneburg
Betreff
Ihre Anfrage vom 17.07.2019 - Untersuchungsbericht der Atommüllfässer von Gorleben [#158791]
Datum
19. August 2019 15:00

AZ: Ref41-05014/00-0005 Sehr geehrteAntragsteller/in mit Email vom 17.07.2019 haben Sie sich mit der folgenden Bitte an das Gewerbeaufsichtsamt Lüneburg gewandt: "Sehr geehrte Damen und Herren, bitte schicken Sie mir den Bericht über die Untersuchung der in Gorleben zwischengelagerten Atommüllfässer, die in Ihrem Auftrag durch das Forschungszentrum Jülich durchgeführt wurde." Vorab zu Ihrer Information. Die Zuständigkeit für das Abfalllager Gorleben ist zwischenzeitlich an das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz übergegangen. Zu Ihrer Anfrage teile ich Ihnen Folgendes mit: Ein zusammenfassender Bericht liegt in unseren Akten nicht vor. Gleichwohl finden sich in unserem Papier-Archiv insgesamt 82 Leitz-Ordner mit Berichten zu den Untersuchungen an einzelnen Abfallgebinden aus dieser Zeit. Sollten Sie weitergehendes Interesse habe, so bitte ich um Rückmeldung. Mit freundlichen Grüßen