Vereinbarung mit Hapag-Lloyd und HHLA zum teilweisen Verzicht auf Atomtransporte.

die Vereinbarungen mit Hapag-Lloyd und der HHLA zum freiwilligen Verzicht auf einen Teil der Atomtransporte (die Vereinbarung die hier zitiert wird: https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/… ).

Anfrage erfolgreich

  • Datum
    11. April 2018
  • Frist
    15. Mai 2018
  • 0 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) / HmbUIG Sehr << Anrede >> ich möchte Sie b…
An Behörde für Wirtschaft und Innovation Hamburg Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Vereinbarung mit Hapag-Lloyd und HHLA zum teilweisen Verzicht auf Atomtransporte. [#28823]
Datum
11. April 2018 21:23
An
Behörde für Wirtschaft und Innovation Hamburg
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) / HmbUIG Sehr << Anrede >> ich möchte Sie bitten, mir Folgendes zuzusenden:
die Vereinbarungen mit Hapag-Lloyd und der HHLA zum freiwilligen Verzicht auf einen Teil der Atomtransporte (die Vereinbarung die hier zitiert wird: https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Hafenunternehmen-verzichten-auf-Atom-Umschlag,atomtransporte120.html ).
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Information nach § 1 Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG) bzw. § 1 HmbUIG, soweit Umweltinformationen betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sofern Teile der Information durch Ausschlussgründe geschützt sind, beantrage ich mir die nicht geschützten Teile zugänglich zu machen. Ich bitte Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Auskunft auf elektronischem Wege kostenfrei erteilen können. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens in jedem Fall gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 13 Abs. 1 HmbTG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen unverzüglich und nur im Ausnahmefall spätestens nach Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) bitten und bitte Sie um eine Empfangsbestätigung. Danke für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>
Behörde für Wirtschaft und Innovation Hamburg
Sehr Antragsteller/in anliegend erhalten Sie die erbetenen Dokumente. Allerdings handelt es sich um keine Verein…
Von
Behörde für Wirtschaft und Innovation Hamburg
Betreff
AW: Vereinbarung mit Hapag-Lloyd und HHLA zum teilweisen Verzicht auf Atomtransporte. [#28823]
Datum
27. April 2018 14:59
Status
Anfrage abgeschlossen
Sehr Antragsteller/in anliegend erhalten Sie die erbetenen Dokumente. Allerdings handelt es sich um keine Vereinbarungen, sondern um die Erklärungen der Hapag-Lloyd AG und HHLA Hamburger Hafen und Logistik AG, künftig freiwillig auf dem Umschlag von Kernbrennstoffen im Sinne des Atomgesetztes in Hamburg zu verzichten. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr << Anrede >> vielen Dank für die Übersendung der Dokumente. Eine Frage habe ich noch, bei der …
An Behörde für Wirtschaft und Innovation Hamburg Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: AW: Vereinbarung mit Hapag-Lloyd und HHLA zum teilweisen Verzicht auf Atomtransporte. [#28823]
Datum
27. April 2018 15:37
An
Behörde für Wirtschaft und Innovation Hamburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> vielen Dank für die Übersendung der Dokumente. Eine Frage habe ich noch, bei der ich mich über eine Beantwortung freuen würde: Betrifft die Verzichtserklärung der HHLA auch die zu einem Großteil der HHLA gehörenden Firma UNIKAI? Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 28823 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
Behörde für Wirtschaft und Innovation Hamburg
Sehr Antragsteller/in die Verzichtserklärung bezieht sich auf die HHLA AG, d.h. auf den Konzern einschließlich …
Von
Behörde für Wirtschaft und Innovation Hamburg
Betreff
AW: AW: Vereinbarung mit Hapag-Lloyd und HHLA zum teilweisen Verzicht auf Atomtransporte. [#28823]
Datum
8. Juni 2018 10:21
Status
Anfrage abgeschlossen
Sehr Antragsteller/in die Verzichtserklärung bezieht sich auf die HHLA AG, d.h. auf den Konzern einschließlich der ihm zugehörigen Tochtergesellschaften. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr << Anrede >> ich habe das mit den Anteilen bei der Firma UNIKAI leider nicht ganz verstanden und…
An Behörde für Wirtschaft und Innovation Hamburg Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: AW: AW: Vereinbarung mit Hapag-Lloyd und HHLA zum teilweisen Verzicht auf Atomtransporte. [#28823]
Datum
19. Juni 2018 15:12
An
Behörde für Wirtschaft und Innovation Hamburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> ich habe das mit den Anteilen bei der Firma UNIKAI leider nicht ganz verstanden und bitte Sie da nochmal um Aufklärung: Ist die UNIKAI eine Tochergesellschaft, auf welche die Verzichtserklärung sich bezieht oder ist das ein anderes Firmenkonstrukt, auf welches die Verzichtserklärung sich nicht bezieht? Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 28823 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

Behörde für Wirtschaft und Innovation Hamburg
Sehr Antragsteller/in die Fa. UNIKAI Lagerei- und Speditionsgesellschaft mbH ist eine Tochtergesellschaft der HHL…
Von
Behörde für Wirtschaft und Innovation Hamburg
Betreff
AW: AW: AW: Vereinbarung mit Hapag-Lloyd und HHLA zum teilweisen Verzicht auf Atomtransporte. [#28823]
Datum
9. Juli 2018 17:56
Status
Anfrage abgeschlossen
Sehr Antragsteller/in die Fa. UNIKAI Lagerei- und Speditionsgesellschaft mbH ist eine Tochtergesellschaft der HHLA AG. Sie ist somit von der Verzichtserklärung umfasst. Freundliche Grüße