Verteilungsschlüssel Wahlgruppen der Vollversammlung

Anfrage an:
Industrie- und Handelskammer Wiesbaden
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

Unterlagen, die diese Angaben enthalten oder die Angaben:

Verteilungsschlüssel zur Einteilung der Wahlgruppen für die Wahl der Vollversammlung in prozentualer Aufteilung auf die folgenden Bezugsgrößen:

1. Gewerbertrag
2. Anzahl der Unternehmen
3. Beschäftigte
4. Ausbildungsplätze
5. evtl. weitere


Korrespondenz

Von
Claudia Herbst (Bundesverband für freie Kammern e.V.)
Betreff
Verteilungsschlüssel Wahlgruppen der Vollversammlung [#16315]
Datum
11. April 2016 11:02
An
Industrie- und Handelskammer Wiesbaden
Status
Warte auf Antwort

Antrag nach dem HUIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Unterlagen, die diese Angaben enthalten oder die Angaben: Verteilungsschlüssel zur Einteilung der Wahlgruppen für die Wahl der Vollversammlung in prozentualer Aufteilung auf die folgenden Bezugsgrößen: 1. Gewerbertrag 2. Anzahl der Unternehmen 3. Beschäftigte 4. Ausbildungsplätze 5. evtl. weitere
Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 des Hessischen Umweltinformationsgesetzes (HUIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 Umweltinformationsgesetzes des Bundes (UIG) betroffen sind, sowie nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen betroffen sind. Sollten diese Gesetze nicht einschlägig sein, bitte ich Sie, die Anfrage als Bürgeranfrage zu behandeln. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Es handelt sich meines Erachtens um eine einfache Auskunft bei geringfügigem Aufwand. Gebühren fallen somit nicht an. Ich verweise auf § 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 HUIG/§ 5 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) gemäß § 8 EGovG. Eine Antwort an meine persönliche E-Mail-Adresse bei meinem Telekommunikationsanbieter FragDenStaat.de stellt keine öffentliche Bekanntgabe des Verwaltungsaktes nach § 41 VwVfG dar. Ich behalte mir vor, nach Eingang Ihrer Auskünfte um weitere ergänzende Auskünfte nachzusuchen. Ich bitte um Empfangsbestätigung und danke Ihnen für Ihre Mühe. Mit freundlichen Grüßen Claudia Herbst Bundesverband für freie Kammern e.V. <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Claudia Herbst Bundesverband für freie Kammern e.V. << Adresse entfernt >> -- Rechtshinweis: Diese E-Mail wurde über den Webservice https://fragdenstaat.de versendet. Antworten werden ggf. im Auftrag der Antragstellenden automatisch auf dem Internet-Portal veröffentlicht. Falls Sie noch Fragen haben, besuchen Sie https://fragdenstaat.de/hilfe/fuer-behoerden/
Mit freundlichen Grüßen Claudia Herbst (Bundesverband für freie Kammern e.V.)
  1. 2 Jahre her11. April 2016 11:02: Claudia Herbst (Bundesverband für freie Kammern e.V.) hat eine Nachricht an Industrie- und Handelskammer Wiesbaden gesendet.
Von
Industrie- und Handelskammer Wiesbaden
Betreff
Antwort: Verteilungsschlüssel Wahlgruppen der Vollversammlung [#16315]
Datum
9. Mai 2016 12:32
Status
Anfrage abgeschlossen

Sehr geehrte Frau Herbst, wir bestätigen Ihre Anfrage vom 11. April 2016 und geben Ihnen gerne die gewünschten Informationen. Die Vollversammlung der IHK Wiesbaden hat am 13. März 2013 den Verteilungsschlüssel für die Sitze in den jeweiligen Wahlgruppen anhand der Kriterien beschlossen, die in § 7 Abs. 3 Wahlordnung der IHK Wiesbaden vorgegeben sind. Die Kriterien für die konkrete Berechnung der Sitze hat die Vollversammlung wie folgt prozentual gewichtet: 60 % Gewerbeertrag, 20 % Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten, 20 % Zahl der IHK-Zugehörigen. Danach verteilen sich die Sitze wie folgt auf die drei Wahlgruppen: - Industrie, Banken und Versicherungswirtschaft: 25 Sitze - Handel und Tourismus: 16 Sitze - Dienstleistungswirtschaft: 22 Sitze Die Wahlordnung der IHK Wiesbaden können Sie abrufen unter: https://www.ihk-wiesbaden.de/s/ueber-... Freundliche Grüße Gordon Bonnet Geschäftsführer Geschäftsbereich Standort und Kommunikation IHK Wiesbaden Wilhelmstraße 24-26 I 65183 Wiesbaden Tel. 0611 1500-147 I Fax 0611 1500-7147 Mobil 0151 17434854 <<E-Mail-Adresse>> http://www.ihk-wiesbaden.de http://twitter.com/ihkwiesbaden http://facebook.com/ihkwiesbaden Von: Claudia Herbst < <Name und E-Mail-Adresse>> A n: <<E-Mail-Adresse>> Datum: 11.04.2016 11:10 Betreff: Verteilungsschlüssel Wahlgruppen der Vollversammlung [#16315] Antrag nach dem HUIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: Unterlagen, die diese Angaben enthalten oder die Angaben: Verteilungsschlüssel zur Einteilung der Wahlgruppen für die Wahl der Vollversammlung in prozentualer Aufteilung auf die folgenden Bezugsgrößen: 1. Gewerbertrag 2. Anzahl der Unternehmen 3. Beschäftigte 4. Ausbildungsplätze 5. evtl. weitere Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 des Hessischen Umweltinformationsgesetzes (HUIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 Umweltinformationsgesetzes des Bundes (UIG) betroffen sind, sowie nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen betroffen sind. Sollten diese Gesetze nicht einschlägig sein, bitte ich Sie, die Anfrage als Bürgeranfrage zu behandeln. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Es handelt sich meines Erachtens um eine einfache Auskunft bei geringfügigem Aufwand. Gebühren fallen somit nicht an. Ich verweise auf § 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 HUIG/§ 5 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) gemäß § 8 EGovG. Eine Antwort an meine persönliche E-Mail-Adresse bei meinem Telekommunikationsanbieter FragDenStaat.de stellt keine öffentliche Bekanntgabe des Verwaltungsaktes nach § 41 VwVfG dar. Ich behalte mir vor, nach Eingang Ihrer Auskünfte um weitere ergänzende Auskünfte nachzusuchen. Ich bitte um Empfangsbestätigung und danke Ihnen für Ihre Mühe. Mit freundlichen Grüßen
  1. 1 Jahr, 11 Monate her9. Mai 2016 12:33: E-Mail von Industrie- und Handelskammer Wiesbaden erhalten.
Von
Claudia Herbst (Bundesverband für freie Kammern e.V.)
Betreff
AW: Antwort: Verteilungsschlüssel Wahlgruppen der Vollversammlung [#16315]
Datum
9. Mai 2016 12:36
An
Industrie- und Handelskammer Wiesbaden

Sehr geehrt << Anrede >> besten Dank für Ihre Antwort. ... Mit freundlichen Grüßen Claudia Herbst Anfragenr: 16315 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Claudia Herbst Bundesverband für freie Kammern e.V. << Adresse entfernt >>
  1. 1 Jahr, 11 Monate her9. Mai 2016 12:36: Claudia Herbst (Bundesverband für freie Kammern e.V.) hat eine Nachricht an Industrie- und Handelskammer Wiesbaden gesendet.
  2. 1 Jahr, 11 Monate her9. Mai 2016 12:36: Claudia Herbst (Bundesverband für freie Kammern e.V.) hat den Status auf 'Anfrage erfolgreich' gesetzt.