Verwarnungs-/Bußgeld- und Strafverfahren zum Blitzer an der B29 bei Westhausen-Reichenbach

Anfrage an:
Landratsamt Ostalbkreis
Genutztes Gesetz:
Informationsfreiheitsgesetz Baden-Württemberg (LIFG)
Status dieser Anfrage:
Anfrage wurde wegen der Kosten zurückgezogen
Kosten dieser Information:
2400,00 Euro
Zusammenfassung der Anfrage

Anzahl der

Verwarnungs-/Bußgeld- und Strafverfahren
zum Blitzer an der B29 bei 73463 Westhausen-Reichenbach

Aufgeteilt in erfolgreich geahndete Verstöße

1.1 von PKW-Lenkern mit Nennung der Höhe der Verwarnungsgeld/Geldbussen/Strafen
- aufgeteilt in: Tageszeit (05.-20.00 Uhr) und Nachtzeit (20-00 - 05.00 Uhr)
1.2. von LKW-Lenkern mit Nennung der Höhe der Verwarnungsgeld/Geldbussen/Strafen
- aufgeteilt in: Tageszeit (05.-20.00 Uhr) und Nachtzeit (20-00 - 05.00 Uhr)

2.1 von PKW-Lenkern mit km/h der Geschwindigkeitsüberschreitungen
- aufgeteilt in: Tageszeit (05.-20.00 Uhr) und Nachtzeit (20-00 - 05.00 Uhr)
2.2 von LKW-Lenkern mit km/h der Geschwindigkeitsüberschreitungen
- aufgeteilt in: Tageszeit (05.-20.00 Uhr) und Nachtzeit (20-00 - 05.00 Uhr)

sowie
die Punkte 2.1 + 2.2 für nicht erfolgreich geahndete und nicht geahndete Verstöße, aus welchen Gründen auch immer.

Zusammenfassung des Ergebnisses

Aufgrund der hohen Kosten habe ich mir die gewünschten Informationen anderweitig besorgt.


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Verwarnungs-/Bußgeld- und Strafverfahren zum Blitzer an der B29 bei Westhausen-Reichenbach [#36344]
Datum
14. Januar 2019 12:50
An
Landratsamt Ostalbkreis
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem LIFG/UVwG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Anzahl der Verwarnungs-/Bußgeld- und Strafverfahren zum Blitzer an der B29 bei 73463 Westhausen-Reichenbach Aufgeteilt in erfolgreich geahndete Verstöße 1.1 von PKW-Lenkern mit Nennung der Höhe der Verwarnungsgeld/Geldbussen/Strafen - aufgeteilt in: Tageszeit (05.-20.00 Uhr) und Nachtzeit (20-00 - 05.00 Uhr) 1.2. von LKW-Lenkern mit Nennung der Höhe der Verwarnungsgeld/Geldbussen/Strafen - aufgeteilt in: Tageszeit (05.-20.00 Uhr) und Nachtzeit (20-00 - 05.00 Uhr) 2.1 von PKW-Lenkern mit km/h der Geschwindigkeitsüberschreitungen - aufgeteilt in: Tageszeit (05.-20.00 Uhr) und Nachtzeit (20-00 - 05.00 Uhr) 2.2 von LKW-Lenkern mit km/h der Geschwindigkeitsüberschreitungen - aufgeteilt in: Tageszeit (05.-20.00 Uhr) und Nachtzeit (20-00 - 05.00 Uhr) sowie die Punkte 2.1 + 2.2 für nicht erfolgreich geahndete und nicht geahndete Verstöße, aus welchen Gründen auch immer.
Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 1 Abs. 2 des Landesinformationsfreiheitsgesetzes (LIFG), nach § 25 des Umweltverwaltungsgesetzes (UVwG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 Umweltinformationsgesetzes des Bundes (UIG) betroffen sind, sowie nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen betroffen sind. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Es handelt sich meines Erachtens um eine einfache Auskunft bei geringfügigem Aufwand. Gebühren fallen somit nicht an. Ich verweise auf § 7 Abs. 7 LIFG/§243 Abs. 3 UVwG/§ 5 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Von
Landratsamt Ostalbkreis
Betreff
AW: Verwarnungs-/Bußgeld- und Strafverfahren zum Blitzer an der B29 bei Westhausen-Reichenbach [#36344]
Datum
14. Januar 2019 15:22
Status
Warte auf Antwort
Anhänge
image153019.PNG image153019.PNG   9,2 KB Nicht öffentlich!
image53786d.JPG image53786d.JPG   2,4 KB Nicht öffentlich!
imagec6ffd9.JPG imagec6ffd9.JPG   1,6 KB Nicht öffentlich!
imageeaab96.JPG imageeaab96.JPG   1,1 KB Nicht öffentlich!

Sehr geehrtAntragsteller/in hiermit bestätigen wir Ihnen den Eingang Ihres Antrags auf Aktenauskunft. Sie erhalten baldmöglichst von uns Bescheid, welche Daten wir in welcher Form verfügbar haben und ob und ggf. in welcher Höhe Kosten für die Auskunft anfallen. _________ Mit freundlichen Grüßen
Bescheid

Dies scheint ein endgültiger Bescheid der Behörde zu sein. Sie können gegen diesen Bescheid innerhalb eines Monats Widerspruch einlegen, wenn dies in der Rechtsbehelfsbelehrung so angegeben ist. Außerdem können Sie die Datenschutzbeauftragte um Vermittlung bitten.

Von
Landratsamt Ostalbkreis
Betreff
AW: Verwarnungs-/Bußgeld- und Strafverfahren zum Blitzer an der B29 bei Westhausen-Reichenbach [#36344]
Datum
1. Februar 2019 12:06
Status
Warte auf Antwort
Anhänge

Sehr geehrtAntragsteller/in auf Ihre Anfrage kann ich Ihnen folgendes mitteilen: Die von Ihnen angefragten Daten haben wir nicht in der gewünschten Tiefe vorliegen. Standardmäßig werden die Daten so ausgewertet, wie Sie sie im Anhang finden. Die beiden angehängten Dateien können wir Ihnen deshalb kostenlos zur Verfügung stellen. Sofern die Daten weiter ausgewertet werden sollen, um die von Ihnen erfragten Details beantworten zu können, wäre eine manuelle Erhebung erforderlich. Dafür entstünde ein geschätzter Aufwand in Höhe von ca. 40 Arbeitsstunden à 60 Euro - insgesamt also ca. 2.400 Euro. Bitte teilen Sie mir mit, ob Sie diese gebührenpflichtige Auswertung wünschen. Die Auswertung selbst könnte personalbedingt frühestens beginnend ab 4. März 2019 erfolgen. __________ Mit freundlichen Grüßen
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Verwarnungs-/Bußgeld- und Strafverfahren zum Blitzer an der B29 bei Westhausen-Reichenbach [#36344]
Datum
7. Februar 2019 10:14
An
Landratsamt Ostalbkreis
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrt<< Anrede >> ich danke für die Zusendung der Auswertungen. Die Basisdaten dieser Auswertung enthalten sicherlich Informationen zu den von mir angefragten Zeitangaben. Wäre es mit geringem Aufwand möglich, mir die Basisdaten der zur Verfügung zu stellen? Eine Konsoldierung der Daten zur Beantwortung meiner Fragen, kann ich dann selbst durchführen. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 36344 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Von
Landratsamt Ostalbkreis
Betreff
AW: Verwarnungs-/Bußgeld- und Strafverfahren zum Blitzer an der B29 bei Westhausen-Reichenbach [#36344]
Datum
11. Februar 2019 14:31
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge
image735584.JPG image735584.JPG   1,6 KB Nicht öffentlich!
image904586.JPG image904586.JPG   2,4 KB Nicht öffentlich!
image944afd.JPG image944afd.JPG   1,1 KB Nicht öffentlich!
imagefa10bd.PNG imagefa10bd.PNG   9,2 KB Nicht öffentlich!

Sehr geehrtAntragsteller/in ich lasse prüfen, ob es mit geringem Aufwand möglich ist, Ihnen die gewünschten Daten zur Verfügung zu stellen. Mit freundlichen Grüßen
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Verwarnungs-/Bußgeld- und Strafverfahren zum Blitzer an der B29 bei Westhausen-Reichenbach [#36344]
Datum
21. Februar 2019 08:33
An
Landratsamt Ostalbkreis
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Verwarnungs-/Bußgeld- und Strafverfahren zum Blitzer an der B29 bei Westhausen-Reichenbach“ vom 14.01.2019 (#36344) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 8 Tage überschritten. In meiner ergänzenden Anfrage vom 7.2.2019 bat ich um den Basisdatensatz Ihrer Auswertung. Ich bin der Meinung, dass dieser ohne grossen Aufwand und in kurzer Zeit übergeben werden kann. (Format dB, CSV, XLS od. vgl.) Zur Vermeidung weiterer Schritte, bitte ich Sie um Antwort bis zum 28.2.2019. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 36344 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Von
Landratsamt Ostalbkreis
Betreff
AW: Verwarnungs-/Bußgeld- und Strafverfahren zum Blitzer an der B29 bei Westhausen-Reichenbach [#36344]
Datum
22. Februar 2019 11:23
Anhänge
image5d50eb.JPG image5d50eb.JPG   1,6 KB Nicht öffentlich!
image7b6d97.JPG image7b6d97.JPG   1,1 KB Nicht öffentlich!
imagedf327f.JPG imagedf327f.JPG   2,4 KB Nicht öffentlich!
imageeb8cd4.PNG imageeb8cd4.PNG   9,2 KB Nicht öffentlich!

Sehr geehrtAntragsteller/in eine Überprüfung durch unseren Fachbereich wegen Ihrer ergänzenden Anfrage (Übersendung der Basisdaten) hat ergeben, dass die Separierung dieser Daten systemtechnisch von uns nicht durchgeführt werden kann. Insofern verweisen wir auf unsere Antwort vom 1. Februar 2019 und betrachten Ihre Anfrage damit als beantwortet im Sinne des LIFG, da wir Ihnen kostenlos die von uns standardmäßig vorliegenden Auswertungen bereits übersandt haben. Sollten Sie an einer manuellen Erhebung durch uns mit geschätztem Aufwand in Höhe von 2.400 Euro (siehe unsere A-Mail vom 1. Februar 2019) Interesse haben, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen. Mit freundlichen Grüßen
Von
Landratsamt Ostalbkreis
Betreff
Rückruf: Verwarnungs-/Bußgeld- und Strafverfahren zum Blitzer an der B29 bei Westhausen-Reichenbach [#36344]
Datum
22. Februar 2019 11:27

Dietterle Susanne möchte die Nachricht "Verwarnungs-/Bußgeld- und Strafverfahren zum Blitzer an der B29 bei Westhausen-Reichenbach [#36344]" zurückrufen.
Von
Landratsamt Ostalbkreis
Betreff
AW Verwarnungs-/Bußgeld- und Strafverfahren zum Blitzer an der B29 bei Westhausen-Reichenbach [#36344]
Datum
22. Februar 2019 11:29
Anhänge
image334800.JPG image334800.JPG   2,4 KB Nicht öffentlich!
image600a4f.PNG image600a4f.PNG   9,2 KB Nicht öffentlich!
image6b9615.JPG image6b9615.JPG   1,6 KB Nicht öffentlich!
image8e4870.JPG image8e4870.JPG   1,1 KB Nicht öffentlich!

Sehr geehrtAntragsteller/in eine Überprüfung durch unseren Fachbereich wegen Ihrer ergänzenden Anfrage (Übersendung der Basisdaten) hat ergeben, dass die Separierung dieser Daten systemtechnisch von uns nicht durchgeführt werden kann. Insofern verweisen wir auf unsere Antwort vom 1. Februar 2019 und betrachten Ihre Anfrage damit als beantwortet im Sinne des LIFG, da wir Ihnen kostenlos die von uns standardmäßig vorliegenden Auswertungen bereits übersandt haben. Sollten Sie an einer manuellen Erhebung durch uns mit geschätztem Aufwand in Höhe von 2.400 Euro (siehe unsere E-Mail vom 1. Februar 2019) Interesse haben, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen. Mit freundlichen Grüßen
Anfragesteller/in schrieb am 4. März 2019 12:00:

Als Informatiker und Anwendungsprogrammierer kann ich mir heutzutage kaum noch ein System vorstellen, aus dem Daten in den Standardformaten XLS, ...

Als Informatiker und Anwendungsprogrammierer kann ich mir heutzutage kaum noch ein System vorstellen, aus dem Daten in den Standardformaten XLS, dB oder CSV nicht ausgegeben werden kann.