<< Anfragesteller/in >>
Antrag nach dem IZG-SH Sehr geehrteAntragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu: Auszug aus dem Verzeichn…
An Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
VVT des ULD [#201100]
Datum
18. Oktober 2020 16:33
An
Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem IZG-SH Sehr geehrteAntragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu: Auszug aus dem Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten des ULD SH hinsichtlich der E-Mail-Nutzung (einschl. Groupware- und E-Mail-Transport-Server-Software) Dies ist ein Antrag gemäß § 4 Abs. 1 Informationszugangsgesetz Schleswig-Holstein (IZG-SH) auf Zugang nach Informationen nach § 3 IZG-SH . Sollten aus Ihrer Sicht Kosten für die Gewährung des Zuganges zu den erbetenen Informationen anfallen, bitte ich Sie mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Bitte teilen Sie mir auch dann mit, auf welche Regelung Sie die Kostenerhebung stützen und warum diese anfallen. Ich bitte Sie, mir die Informationen sobald wie möglich, spätestens jedoch mit Ablauf eines Monats zugänglich zu machen (vgl. § 5 Abs. 2 Satz 1 IZG-SH). Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich bitte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail). Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 201100 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/201100/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> <<E-Mail-Adresse>>
Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.
Von
Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
Betreff
Betreff versteckt
Datum
19. Oktober 2020 13:06
Status
Warte auf Antwort

Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
Az. 18.21/20.042 Sehr geehrteAntragsteller/in vielen Dank für Ihre E-Mail! Wir haben im Team besprochen, wie w…
Von
Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
Betreff
Re: VVT des ULD [#201100]
Datum
18. November 2020 09:57
Status
Anfrage abgeschlossen
Az. 18.21/20.042 Sehr geehrteAntragsteller/in vielen Dank für Ihre E-Mail! Wir haben im Team besprochen, wie wir Ihre E-Mail möglichst hilfreich oder nützlich für Sie beantworten können - sollte dies nicht gelungen sein, melden Sie sich bitte noch einmal. > Auszug aus dem Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten des ULD SH > hinsichtlich der E-Mail-Nutzung (einschl. Groupware- und > E-Mail-Transport-Server-Software) > > Dies ist ein Antrag gemäß § 4 Abs. 1 Informationszugangsgesetz > Schleswig-Holstein (IZG-SH) auf Zugang nach Informationen nach > § 3 IZG-SH . E-Mail-Nutzung (einschließlich Groupware- und E-Mail-Transport-Server-Software) ist im ULD nicht als eigene Verarbeitungstätigkeit in das Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten nach Art. 30 DSGVO (VVT) aufgenommen worden, sondern ist Bestandteil der Verarbeitungstätigkeit "Bürokommunikation (elektronisch oder konventionell)". Anders als die meisten anderen Verarbeitungstätigkeiten verfolgt die Bürokommunikation keinem spezifischen Zweck, sondern dient allen Zwecken, die mit den Aufgaben des ULD verbunden sind. Diese Aufgaben ergeben sich aus § 3 Abs. 1 u. 2 Landesdatenschutzgesetz Schleswig-Holstein (LDSG) i.V.m. Artt. 57, 58 DSGVO sowie §§ 17, 18 LDSG. Die Bürokommunikation gehört also zur Infrastruktur, die die ULD-Aufgaben und somit die sonstigen dokumentierten Verarbeitungstätigkeiten unterstützt. So werden auch Löschfristen oder eventuelle Datenweitergaben von diesen ULD-Aufgaben bestimmt und daher im VVT nicht näher ausgeführt; welches Medium (Papier oder elektronisch) verwendet wird, ist dafür unerheblich. Insgesamt bedeutet dies, dass die Dokumentation der Bürokommunikation - und der E-Mail-Nutzung als deren Bestandteil - im VVT oberflächlich bleibt. Sie enthält auch nicht die von Ihnen angefragten Informationen zur eingesetzten Software. Diese Informationen liegen mir aber außerhalb des VVT vor, und ich gebe Sie Ihnen gern. Wichtig ist noch der Hinweis, dass damit selbstverständlich keine Produktempfehlung verbunden ist. Im ULD kommt ein zweistufiges E-Mail-System zum Einsatz, dessen Komponenten grob im Folgenden skizziert werden: Als MTA für die E-Mail-Kommunikation nach außen wird die Software Postfix auf einem Linux-Server verwendet. Für die Auslieferung, Speicherung und für interne Kommunikation wird die Software Kerio verwendet (derzeit auf einem Windows-Server). Als MUA kommt die Software Thunderbird zum Einsatz, die auf Windows- und Unix-Clients installiert ist. Die Nutzung eines Gruppenkalenders ist derzeit auf einem DAViCAL-Server realisiert, der mit dem MUA interagiert (Lightning als Plug-In bzw. integrierte Funktion im E-Mail-Client). Ich hoffe, dass ich Ihnen mit diesen Informationen behilflich sein konnte. Mit freundlichen Grüßen