Weisungen des Jobcenters - Jobcenter Berlin Lichtenberg

Anfrage an:
Jobcenter Berlin Lichtenberg
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage eingeschlafen
Zusammenfassung der Anfrage
- sämtliche derzeit gültige internen Weisungen und Arbeitshilfen des Jobcenters Ich bitte ausdrücklich um elektronische Zusendung der Dokumente, ggf. zusätzlich zu einer postalischen Benachrichtigung. Ich beziehe mich auf Weisungen und Arbeitshilfen Ihres Hauses, nicht auf Weisungen der Bundesagentur für Arbeit. Ich weise darauhin, dass vergleichbare Anfragen an andere Jobcenter gebührenfrei waren (z.B. https://fragdenstaat.de/anfrage/inter...)

Korrespondenz

Von
Mario Burkhardt
Betreff
Weisungen des Jobcenters - Jobcenter << Adresse entfernt >> Lichtenberg [#18177]
Datum
20. Oktober 2016 17:28
An
Jobcenter Berlin Lichtenberg
Status
Warte auf Antwort

Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
- sämtliche derzeit gültige internen Weisungen und Arbeitshilfen des Jobcenters Ich bitte ausdrücklich um elektronische Zusendung der Dokumente, ggf. zusätzlich zu einer postalischen Benachrichtigung. Ich beziehe mich auf Weisungen und Arbeitshilfen Ihres Hauses, nicht auf Weisungen der Bundesagentur für Arbeit. Ich weise darauhin, dass vergleichbare Anfragen an andere Jobcenter gebührenfrei waren (z.B. https://fragdenstaat.de/anfrage/inter...)
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich bitte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) gemäß § 8 EGovG. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen, Mario Burkhardt <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Mario Burkhardt << Adresse entfernt >> -- Rechtshinweis: Diese E-Mail wurde über den Webservice https://fragdenstaat.de versendet. Antworten werden ggf. im Auftrag der Antragstellenden automatisch auf dem Internet-Portal veröffentlicht. Falls Sie noch Fragen haben, besuchen Sie https://fragdenstaat.de/hilfe/fuer-behoerden/
Mit freundlichen Grüßen Mario Burkhardt
  1. 1 Jahr, 1 Monat her20. Oktober 2016 17:28: Mario Burkhardt hat eine Nachricht an Jobcenter Berlin Lichtenberg gesendet.
  2. 1 Jahr her22. November 2016 00:00: Die Frist für diese Anfrage ist abgelaufen
Von
Mario Burkhardt
Betreff
AW: Weisungen des Jobcenters - Jobcenter << Adresse entfernt >> Lichtenberg [#18177]
Datum
24. November 2016 21:35
An
Jobcenter Berlin Lichtenberg

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Weisungen des Jobcenters - Jobcenter << Adresse entfernt >> Lichtenberg“ vom 20.10.2016 (#18177) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 3 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Mario Burkhardt Anfragenr: 18177 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Ma rio Burkhardt << Adresse entfernt >>
  1. 12 Monate her24. November 2016 21:35: Mario Burkhardt hat eine Nachricht an Jobcenter Berlin Lichtenberg gesendet.
Von
Jobcenter Berlin Lichtenberg
Betreff
WG: Anfrage über das Portal "Frag den Staat"
Datum
14. Dezember 2016 11:16

Sehr geehrter Herr Burkhardt, wir haben Ihre Anfrage über das Portal „Frag den Staat“ erhalten. Aufgrund der Anfrage, mussten noch einige Details zur Beantwortung mit anderen Behörden geklärt werden. Aus diesem Grund kam es zu einer Verzögerung der Bearbeitung, die wir Sie bitten zu entschuldigen. Die von Ihnen gestellte Anfrage ist derzeit noch zu unkonkret für eine sach- und fachgerechte Beantwortung. Bitte präzisieren Sie Ihre Anfrage bezügl. der Weisungen und Arbeitshilfen, die wir Ihnen zukommen lassen sollen. Aufgrund der zu erwartenden Menge werden wir Ihnen die Unterlagen per Post übersenden, da die Datenmenge für eine elektronische Versendung zu umfangreich ist. Weiter bitten wir Sie zu beachten, dass für den Ausdruck, die Bearbeitung und den Versandt Kosten entstehen, die sich an der „Verordnung über die Gebühren und Auslagen nach dem Informationsfreiheitsgesetz“ (IFGGebV) orientieren (z.B. 0,10 Euro pro schwarz/weiß DIN A4 Kopie / 0,15 Euro pro schwarz/weiß DIN A3 Kopie / 5,- Euro pro Farbkopie DIN A4). Über den Umfang der Kosten werden wir Sie umgehend informieren, sobald Sie uns mitteilen welche Unterlagen Sie genau benötigen. Mit freundlichen Grüßen
  1. 11 Monate, 2 Wochen her14. Dezember 2016 11:18: E-Mail von Jobcenter Berlin Lichtenberg erhalten.
Von
Mario Burkhardt
Betreff
AW: WG: Anfrage über das Portal "Frag den Staat" [#18177]
Datum
14. Dezember 2016 14:06
An
Jobcenter Berlin Lichtenberg

Sehr geehrte Damen und Herren, Was heißt "die Datenmenge für eine elektronische Versendung zu umfangreich ist", bitte in MB angeben. Als tipp, wenn man ein PDF nicht als Bild sondern als Vectorgrafik mit OCR abspeichern ist es weniger groß. Sie schreiben: "noch einige Details zur Beantwortung mit anderen Behörden geklärt werden" Bitte führen Sie aus mit welchen Behörden Sie hier was genau klären mussten, gerne bin ich behilflich, wenn Sie mir konkrete Ansprechpartner und Durchwahlnummern nennen. Wenn eine Beantwortung mal etwas länger dauert, ist das erstmal nicht so schlimm, aber bitte vorher bescheid sagen, nicht erst hinterher. So ist erkennbar das Sie sich überhaupt mit der Anfrage beschäftigt haben und ihren gesetzlichen Verpflichtungen nachgekommen sind. Mit freundlichen Grüßen Mario Burkhardt Anfragenr: 18177 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Ma rio Burkhardt << Adresse entfernt >>
  1. 11 Monate, 2 Wochen her14. Dezember 2016 14:06: Mario Burkhardt hat eine Nachricht an Jobcenter Berlin Lichtenberg gesendet.
Von
Jobcenter Berlin Lichtenberg
Betreff
AW: WG: Anfrage über das Portal "Frag den Staat" [#18177]
Datum
16. Dezember 2016 12:02

Sehr geehrter Herr Burkhardt, vielen Dank für die Rückmeldung und Ihr Verständnis. Aufgrund von Datenschutzbestimmungen und IT Sicherheitsvorkehrungen dürfen wir keine gepackten Dateien verschicken und das Sendelimit einer Mail ist auf 20MB begrenzt. Weitere Details müssen nicht mehr mit anderen Behörden geklärt werden, da dies bereits erfolgreich durchgeführt wurde. Im Auftrag der Geschäftsführung bitte ich Sie erneut um eine Präzisierung der von Ihnen angeforderten Unterlagen, um eine Kostenaufstellung zu fertigen und Ihnen diese Vorab mitzuteilen. Zudem benötigen wir Ihre Anschrift, um die Unterlagen zu versenden. Mit freundlichen Grüßen
  1. 11 Monate, 1 Woche her16. Dezember 2016 12:03: E-Mail von Jobcenter Berlin Lichtenberg erhalten.
Von
Mario Burkhardt
Betreff
Weisungen des Jobcenters - Jobcenter << Adresse entfernt >> Lichtenberg [#18177]
Datum
18. Dezember 2016 01:24
An
Jobcenter Berlin Lichtenberg

Sehr geehrte Damen und Herren, ich vordere Sie erneut auf, die exakte Datengröße der Datei durchzugeben. Sicherlich lässt sich mit meinen hilfreichen Tipps diese auf einen angemessene verringern. Welche Behörden haben Sie den bereits kontaktiert um Details zu klären? Mit freundlichen Grüßen Mario Burkhardt Anfragenr: 18177 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Ma rio Burkhardt << Adresse entfernt >>
  1. 11 Monate, 1 Woche her18. Dezember 2016 01:24: Mario Burkhardt hat eine Nachricht an Jobcenter Berlin Lichtenberg gesendet.