Weisungen des Jobcenters - Jobcenter Ebersberg

Anfrage an: Jobcenter Ebersberg

- sämtliche derzeit gültige internen Weisungen und Arbeitshilfen des Jobcenters

Ich bitte ausdrücklich um elektronische Zusendung der Dokumente, ggf. zusätzlich zu einer postalischen Benachrichtigung. Ich beziehe mich auf Weisungen und Arbeitshilfen Ihres Hauses, nicht auf Weisungen der Bundesagentur für Arbeit.
Ich weise daraufhin, dass vergleichbare Anfragen an andere Jobcenter gebührenfrei waren (z.B. https://fragdenstaat.de/anfrage/interne…)

Ich bitte um diese Unterlagen. Danke

Ergebnis der Anfrage

Zielvereinbarung und Weisungen erhalten

Anfrage erfolgreich

  • Datum
    1. November 2016
  • Frist
    3. Dezember 2016
  • Ein:e Follower:in

Diese Anfrage wurde als Teil der Kampagne „Frag das Jobcenter“ gestellt.

Heike Brückner
- sämtliche derzeit gültige internen Weisungen und Arbeitshilfen des Jobcenters Ich bitte ausdrücklich um elektro…
An Jobcenter Ebersberg Details
Von
Heike Brückner
Betreff
Weisungen des Jobcenters - Jobcenter Ebersberg [#18850]
Datum
1. November 2016 08:22
An
Jobcenter Ebersberg
Status
Warte auf Antwort
- sämtliche derzeit gültige internen Weisungen und Arbeitshilfen des Jobcenters Ich bitte ausdrücklich um elektronische Zusendung der Dokumente, ggf. zusätzlich zu einer postalischen Benachrichtigung. Ich beziehe mich auf Weisungen und Arbeitshilfen Ihres Hauses, nicht auf Weisungen der Bundesagentur für Arbeit. Ich weise daraufhin, dass vergleichbare Anfragen an andere Jobcenter gebührenfrei waren (z.B. https://fragdenstaat.de/anfrage/interne-weisungen-teamarbeithamburg/#nachricht-48696) Ich bitte um diese Unterlagen. Danke
Heike Brückner <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Heike Brückner << Adresse entfernt >>
Jobcenter Ebersberg
Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz; Weisungen des Jobcenters Ebersberg Sehr geehrte Frau Brückner, Ihr A…
Von
Jobcenter Ebersberg
Betreff
Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz; Weisungen des Jobcenters Ebersberg
Datum
3. November 2016 14:00
Status
Warte auf Antwort
Sehr geehrte Frau Brückner, Ihr Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) ist hier eingegangen und wird hier bearbeitet. Der Antrag ist sehr umfangreich. Die Prüfung, ob zu den jeweiligen Themen Unterlagen vorhanden sind und ob diese nach dem IFG zugänglich gemacht werden können, wird daher einige Zeit in Anspruch nehmen. Außerdem weise ich darauf hin, dass für die Zusammenstellung der gewünschten Auskunft und die Prüfung, ob und ggf. welche Teile davon nach dem IFG zugänglich gemacht werden können, Gebühren und Auslagen nach § 10 IFG und der IFG-Gebührenverordnung in Höhe von bis zu 500, 00 € zuzüglich Auslagen anfallen können. Wegen des Umfanges Ihres Antrages gehe ich davon aus, dass Gebühren und Auslagen in Rechnung gestellt werden. Ich bitte daher um Mitteilung, ob Sie den Antrag in dieser Form und in diesem Umfang aufrechterhalten wollen. Sollte dies nicht der Fall sein, bitte ich Sie um Mitteilung, ob der Antrag auf Unterlagen zu bestimmten Themen beschränkt werden soll. Bitte richten Sie Ihre Antwort an die E-Mail-Adresse <<E-Mail-Adresse>> Mit freundlichen Grüßen
Jobcenter Ebersberg
WG: Zielvereinbarung mit der Bundesagentur für Arbeit - Jobcenter Ebersberg Sehr geehrte Frau Brückner, Ihr Antra…
Von
Jobcenter Ebersberg
Betreff
WG: Zielvereinbarung mit der Bundesagentur für Arbeit - Jobcenter Ebersberg
Datum
3. November 2016 14:08
Status
Warte auf Antwort
Sehr geehrte Frau Brückner, Ihr Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) ist hier eingegangen und wird hier bearbeitet. Die Bearbeitung wird einige Zeit in Anspruch nehmen, deshalb bitte ich um etwas Geduld. Ich weise darauf , dass für die Zusammenstellung der gewünschten Auskunft und die Prüfung, ob und ggf. welche Teile davon nach dem IFG zugänglich gemacht werden können, Gebühren und Auslagen nach § 10 IFG und der IFG-Gebührenverordnung in Höhe von bis zu 500, 00 € zuzüglich Auslagen anfallen können. Mit freundlichen Grüßen
Heike Brückner
AW: WG: Zielvereinbarung mit der Bundesagentur für Arbeit - Jobcenter Ebersberg [#18850] Sehr geehrte Damen und He…
An Jobcenter Ebersberg Details
Von
Heike Brückner
Betreff
AW: WG: Zielvereinbarung mit der Bundesagentur für Arbeit - Jobcenter Ebersberg [#18850]
Datum
11. November 2016 19:19
An
Jobcenter Ebersberg
Status
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte um Antwort auf mein Mail an Ihren Geschäftsführer (persönl.) bezüglich Auslagen/Gebühren. ... Mit freundlichen Grüßen Heike Brückner Anfragenr: 18850 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Heike Brückner << Adresse entfernt >>
Jobcenter Ebersberg
AW: WG: Zielvereinbarung mit der Bundesagentur für Arbeit - Jobcenter Ebersberg [#18850] Sehr geehrte Frau Brückne…
Von
Jobcenter Ebersberg
Betreff
AW: WG: Zielvereinbarung mit der Bundesagentur für Arbeit - Jobcenter Ebersberg [#18850]
Datum
11. November 2016 19:23
Status
Anfrage abgeschlossen
Sehr geehrte Frau Brückner, ob Auslagen entstehen, entscheide ich, sobald der Aufwand für die Bearbeitung Ihres Antrages bewertet werden kann. Dazu bitte ich noch um etwas Geduld. Von vorneherein absehen von einer Gebühr werde ich nur, wenn Sie belegen, dass Sie hilfebedürftig im Sinne des SGBII oder des SGB XII sind. Mit freundlichen Grüßen
Heike Brückner
Zielvereinbarung mit der Bundesagentur für Arbeit - Jobcenter Ebersberg [#18850] Sehr geehrte Damen und Herren, d…
An Jobcenter Ebersberg Details
Von
Heike Brückner
Betreff
Zielvereinbarung mit der Bundesagentur für Arbeit - Jobcenter Ebersberg [#18850]
Datum
13. November 2016 19:24
An
Jobcenter Ebersberg
Status
Sehr geehrte Damen und Herren, danke für Ihre schnelle Antwort. Bei Facebook sind komplett unter meinem Namen die kompletten Unterlagen ersichtlich. Wenn Ihnen das nicht ausreichend sein sollte, so kann ich Ihnen gern meine BG-Nummer mitteilen bezüglich des Berliner Jobcenters Treptow-Köpenick zugehörig. Der Bezug von HartzIV istsomit gegeben. ... Mit freundlichen Grüßen Heike Brückner Anfragenr: 18850 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Heike Brückner << Adresse entfernt >>
Heike Brückner
Zielvereinbarung mit der Bundesagentur für Arbeit - Jobcenter Ebersberg [#18850] Sehr geehrtes Jobcenter Ebersberg…
An Jobcenter Ebersberg Details
Von
Heike Brückner
Betreff
Zielvereinbarung mit der Bundesagentur für Arbeit - Jobcenter Ebersberg [#18850]
Datum
24. November 2016 13:29
An
Jobcenter Ebersberg
Status
Sehr geehrtes Jobcenter Ebersberg, sehr geehrter Geschäftsführer Herr Hermann Schmidbartl, mit dieser Nachricht wende ich mich nun erneut an Sie. Ich würde sehr begrüßen, wenn Sie sich dem Jobcenter Berlin Treptow-Köpenick, welches für mich zuständig ist anschließen könnten, um einfach unbürokratisch und menschlich vorzugehen. Sie finden viele Zeilen bei Facebook (Heike Brückner) so auch diese, die ich Ihnen an Herz legen möchte. Warum weinst du, wenn du ein Kind traurig siehst? Warum weinst du? Du bist in der Nähe am Tag und in der Finsternis. Deine Augen bleiben wach, weil nur du Schutz geben kannst, geben kannst. Das Eis du nicht brechen lässt, weil es dein Kind, dein Kind ist. Du das Eiszeitschild von der Tür nimmst, bist der Held, weil du das Licht hältst und jeden Abend einen Engel holst, der die Briefe der Sterne aus dem Kasten mitbringt, weil du das Beste willst, es bestellen kannst. In der Nähe sein am Tag un in der Finsternis. In der Nacht wenn deine Augen träumen, baue ich dir eine Welt, so bunt wie es nur geht, weil du mein Kind bist, mein Kind bist. Angst übernehme ich, habe das Geld um ein Heer zu kommandieren, was dein Reich, deine Zone nicht dunkel macht, in der Nacht in der Nacht. Scanne jeden deiner Schritte, räume nicht nur Trolle weg, damit dein Tag beginnt im hellsten Sonnenlicht. Gebe dir jeden Schutz, damit deine Welt zusammenhält, evakuieren brauchst du nichts. So geht es weiter bis du auf eigenen Füßen stehst. Jeder Weg wird offen sein. Du weißt es wird so weiter gehen aus deinem Haus strömt Wärme und Geborgenheit. Du musst keine traurigen Lieder singen. Niemals singen, diese Lieder. Vor dir liegt das Papier eine Räumungsklage, dein Computer zeigt eine 100% Sanktion. Die ersten Flocken fallen. Du siehst aus deinem Fenster und siehst ein schwarzes Klavir, oben in der Ecke eine Blume. Du erinnerst dich, deine letzte "Kundin", sie hatte bereits blaue Lippen, ihre pinkfarbene Mähne ihren Gummi verloren, ihre Hände zitterten. Ihre Sanduhr am Hals war zerbrochen. Auf ihrem Arm hatte sie genau dieses Klavir. Sie sollte Koch werden. Der Brief, das Papier war von ihr. Sie wird solange es noch geht traurige Lieder singen, trauriige Lieder singen. Ist das Euer Ziel, die Vereinbarungen, die Weisungen die das von Euch wollen? Ich bitte Euch, gebt diese gebührenfrei. Das Existenzminimum ist nur unser Zahlungsmittel. Mehr haben wir nicht. Traurige Lieder werden weiter über Lippen getragen, wenn wir nicht bereit sind gemeinsam das zu ändern. Denkt an Kinder mit traurigen Augen, sie werden erwachsen und immer noch traurig sein, weil Tränen uns nicht berührten. Was ist nur aus uns geworden, wenn Tränen uns so kalt lassen? Denkt darüber nach. Lasst uns handeln. Ja, ich bitte Euch darum. Danke Mit freundlichen Grüßen Heike Brückner Anfragenr: 18850 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Heike Brückner << Adresse entfernt >>
Jobcenter Ebersberg
AW: Zielvereinbarung mit der Bundesagentur für Arbeit - Jobcenter Ebersberg Sehr geehrte Frau Brückner, Ihre Anfr…
Von
Jobcenter Ebersberg
Betreff
AW: Zielvereinbarung mit der Bundesagentur für Arbeit - Jobcenter Ebersberg
Datum
29. November 2016 14:27
Status
Sehr geehrte Frau Brückner, Ihre Anfrage beantworte ich bis 9.12.2016. Bis dahin bitte ich noch um etwas Geduld. Mit freundlichen Grüßen
Jobcenter Ebersberg
Jobcenter Ebersberg; Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz 1) Ermessenslenkende Weisungen 2) Ku…
Von
Jobcenter Ebersberg
Betreff
Jobcenter Ebersberg; Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz
Datum
9. Dezember 2016 11:27
Status
Heike Brückner
Zielvereinbarung mit der Bundesagentur für Arbeit - Jobcenter Ebersberg [#18850] Sehr geehrtes Jobcenter Ebersberg…
An Jobcenter Ebersberg Details
Von
Heike Brückner
Betreff
Zielvereinbarung mit der Bundesagentur für Arbeit - Jobcenter Ebersberg [#18850]
Datum
9. Dezember 2016 11:28
An
Jobcenter Ebersberg
Status
Sehr geehrtes Jobcenter Ebersberg, sehr geehrter Geschäftsführer des Jobcenters Ebersberg Herr Hermann Schmidbartl, anhand des zu letzt ausgehenden Schriftverkehrs möchte ich um Höfflichkeit bitten mir diese Unterlagen entsprechend Ihrer eigenen Fristvorgabe (09.12.2016) mir auszuhändigen. Ich würde mich freuen, im Namen aller Betroffenen, wenn Sie entsprechend reagieren. Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende. Mit freundlichen Grüßen Heike Brückner Anfragenr: 18850 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Heike Brückner << Adresse entfernt >>

120.000 Euro bis zum Jahresende:
Bist Du dabei?

Ob Klagen, investigative Recherchen, Anfragen-Features oder Kampagnen: Wir brauchen Dich an unserer Seite, um den nächsten Coup planen zu können. Kämpfe mit Deiner Weihnachtsspende mit uns für mehr Transparenz!

358.595,42 € von 400.000,00 €

Jetzt spenden!  Weihnachts-Trailer ansehen

Jobcenter Ebersberg
AW: Zielvereinbarung mit der Bundesagentur für Arbeit - Jobcenter Ebersberg [#18850] Sehr geehrte Frau Brückner, …
Von
Jobcenter Ebersberg
Betreff
AW: Zielvereinbarung mit der Bundesagentur für Arbeit - Jobcenter Ebersberg [#18850]
Datum
9. Dezember 2016 12:41
Status
Sehr geehrte Frau Brückner, die Unterlagen gingen Ihnen um 11.27 Uhr per mail zu. Mit freundlichen Grüßen