Werbemaßnahmen des Bundesnachrichtendienst

alle Akten und Kommunikation mit dem Bundesnachrichtendienst (BND)
insbesondere zu Werbemaßnahmen des BND die sich an Studierende richtet wie zB die Mail des BND an alle Mentoring Teams der Fachbereiche der FU

Anfrage erfolgreich

  • Datum
    14. Februar 2022
  • Frist
    16. März 2022
  • 4 Follower:innen
Janik Besendorf (AStA FU)
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir F…
An Freie Universität Berlin Details
Von
Janik Besendorf (AStA FU)
Betreff
Werbemaßnahmen des Bundesnachrichtendienst [#240835]
Datum
14. Februar 2022 14:09
An
Freie Universität Berlin
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
alle Akten und Kommunikation mit dem Bundesnachrichtendienst (BND) insbesondere zu Werbemaßnahmen des BND die sich an Studierende richtet wie zB die Mail des BND an alle Mentoring Teams der Fachbereiche der FU
Dies ist ein Antrag auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Ich möchte Sie darum bitten, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie den Antrag ablehnen, gilt dafür nach § 15 Abs. 5 IFG Berlin eine Frist von zwei Wochen. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 240835 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/240835/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Janik Besendorf (AStA FU)
Freie Universität Berlin
Sehr Antragsteller/in in der im Betreff genannten Angelegenheit bestätigen wir den Eingang Ihres Antrags nach § 3…
Von
Freie Universität Berlin
Betreff
Werbemaßnahmen des Bundesnachrichtendienst [#240835]
Datum
18. Februar 2022 11:18
Status
Warte auf Antwort
smime.p7s
6,2 KB


Sehr Antragsteller/in in der im Betreff genannten Angelegenheit bestätigen wir den Eingang Ihres Antrags nach § 3 Abs. 1 des Berliner Informationsfreiheitsgesetzes. Dieser wird federführend im Rechtsamt der Freien Universität bearbeitet. Wir melden uns dazu bei Ihnen. Mit freundlichen Grüßen
Janik Besendorf (AStA FU)
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Werbemaßnahmen des Bundesnachrichtendienst“ vo…
An Freie Universität Berlin Details
Von
Janik Besendorf (AStA FU)
Betreff
AW: Werbemaßnahmen des Bundesnachrichtendienst [#240835]
Datum
16. März 2022 09:19
An
Freie Universität Berlin
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Werbemaßnahmen des Bundesnachrichtendienst“ vom 14.02.2022 (#240835) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 1 Tag überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Janik Besendorf

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

Freie Universität Berlin
Sehr geehrter Herr Besendorf, wir kommen auf Ihren Antrag gemäß § 3 Abs. 1 IFG BE vom 14.02.2022 zurück. Sie be…
Von
Freie Universität Berlin
Betreff
Werbemaßnahmen des Bundesnachrichtendienst [#240835]
Datum
30. März 2022 15:31
Status
Anfrage abgeschlossen
Sehr geehrter Herr Besendorf, wir kommen auf Ihren Antrag gemäß § 3 Abs. 1 IFG BE vom 14.02.2022 zurück. Sie beantragten die Übersendung „alle[r] Akten und Kommunikation mit dem Bundesnachrichtendienst (BND) insbesondere zu Werbemaßnahmen des BND die sich an Studierende richtet wie zB die Mail des BND an alle Mentoring Teams der Fachbereiche der FU.“ Den folgenden Fachbereichen ist eine gleichlautende E-Mail durch den Bundesnachrichtendienst zugesandt worden: - Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie - Fachbereich Mathe und Informatik sowie Fachbereich Physik - Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften - Fachbereich Rechtswissenschaft - Fachbereich Wirtschaftswissenschaft Diese E-Mail habe ich Ihnen beigefügt. Es fand diesbezüglich ausschließlich im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft eine Kommunikation statt, allerdings wurde ein weitere E-Mail mit einem Stellenangebot des BND lediglich weitergeleitet, ohne dass eine Bekanntgabe oder Veröffentlichung erfolgt ist. Diese Kommunikation sowie das Stellenangebot des BND habe ich Ihnen ebenfalls beigefügt. Mit freundlichen Grüßen