Zusatzstoffe in RNA Impfstoffen Moderna und Biontech-Pfizer gegen Sars cov2

Anfrage an: Paul-Ehrlich-Institut

Deklaration und Untersuchung aller Inhaltsstoffe der beiden Impfstoffe. Ich gehe davon aus, dass eine genaue Analyse der Inhaltsstoffe der beiden oben genannten Impfstoffe sowie deren Hilfsstoffe dem PEI vorliegt. Ich bitte um Übermittlung Ihrer eigenen Recherche der Inhaltsstoffe sowie der Zusatzstoffe, sowie die der Hersteller.
Grund meiner Anfrage sind Patientenhinweise in meiner Arztpraxis, dass in diesen beiden Impfstoffen Graphene mit verarbeitet sind, wissentlich oder unwissentlich. Ich gehe davon aus, dass Sie den Sachverhalt schon geschildert bekommen haben, Patienten von mir zitieren die Arbeit: DETECCIÓN DE OXIDO DE GRAFENO
EN SUSPENSIÓN ACUOSA (COMIRNATYTM (RD1)
ESTUDIO OBSERVACIONAL EN MICROSCOPIA ÓPTICA Y ELECTRÓNICA
Informe provisional (I)
28 de Junio de 2021
Prof. Dr. Pablo Campra Madrid
Können Sie sicher garantieren, dass in den obigen Impfstoffen kein Graphene enthalten ist? Gibt es eigene Untersuchungen?
Ich hatte die Fragen der Patienten nicht beantworten können, nehme aber an, dass die abnehmende Impfbereitschaft auf solche Forschungen zurückgehen kann.
Ich hatte die Forschung trotz mikroskopischer und spektraler Analyse für nicht stichhaltig gehalten, doch ein Kollege berichtet mir nun, dass Patienten ihm einen "magnetischen Arm" präsentierten. Eine Durchführung einer magnetometrischen Messung des Kollegen mit einem Magnetometer erbrachte nun tatsächlich 20.000 Nanotesla Ausschlag über geimpften Stellen.
Welche Erklärungen und Messungen haben Sie dazu durchgeführt? Laufen entsprechende Anfragen an den Hersteller?
Mit einer Bitte um Klärung im Sinne der noch impfwilligen Patienten schließe ich meinen Beitrag, und Bitte um Deklaration der Inhaltsstoffe.

Anfrage eingeschlafen

Warte auf Antwort
  • Datum
    8. Juli 2021
  • Frist
    10. August 2021
  • 5 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr Antragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu: Deklaration und Untersuchu…
An Paul-Ehrlich-Institut Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Zusatzstoffe in RNA Impfstoffen Moderna und Biontech-Pfizer gegen Sars cov2 [#224593]
Datum
8. Juli 2021 21:19
An
Paul-Ehrlich-Institut
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr Antragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Deklaration und Untersuchung aller Inhaltsstoffe der beiden Impfstoffe. Ich gehe davon aus, dass eine genaue Analyse der Inhaltsstoffe der beiden oben genannten Impfstoffe sowie deren Hilfsstoffe dem PEI vorliegt. Ich bitte um Übermittlung Ihrer eigenen Recherche der Inhaltsstoffe sowie der Zusatzstoffe, sowie die der Hersteller. Grund meiner Anfrage sind Patientenhinweise in meiner Arztpraxis, dass in diesen beiden Impfstoffen Graphene mit verarbeitet sind, wissentlich oder unwissentlich. Ich gehe davon aus, dass Sie den Sachverhalt schon geschildert bekommen haben, Patienten von mir zitieren die Arbeit: DETECCIÓN DE OXIDO DE GRAFENO EN SUSPENSIÓN ACUOSA (COMIRNATYTM (RD1) ESTUDIO OBSERVACIONAL EN MICROSCOPIA ÓPTICA Y ELECTRÓNICA Informe provisional (I) 28 de Junio de 2021 Prof. Dr. Pablo Campra Madrid Können Sie sicher garantieren, dass in den obigen Impfstoffen kein Graphene enthalten ist? Gibt es eigene Untersuchungen? Ich hatte die Fragen der Patienten nicht beantworten können, nehme aber an, dass die abnehmende Impfbereitschaft auf solche Forschungen zurückgehen kann. Ich hatte die Forschung trotz mikroskopischer und spektraler Analyse für nicht stichhaltig gehalten, doch ein Kollege berichtet mir nun, dass Patienten ihm einen "magnetischen Arm" präsentierten. Eine Durchführung einer magnetometrischen Messung des Kollegen mit einem Magnetometer erbrachte nun tatsächlich 20.000 Nanotesla Ausschlag über geimpften Stellen. Welche Erklärungen und Messungen haben Sie dazu durchgeführt? Laufen entsprechende Anfragen an den Hersteller? Mit einer Bitte um Klärung im Sinne der noch impfwilligen Patienten schließe ich meinen Beitrag, und Bitte um Deklaration der Inhaltsstoffe.
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Sollten Sie Gebühren veranschlagen wollen, bitte ich gemäß § 2 IFGGebV um Befreiung oder hilfweise Ermäßigung der Gebühren. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an behördenexterne Dritte. Sollten Sie meinen Antrag ablehnen wollen, bitte ich um Mitteilung der Dokumententitel und eine ausführliche Begründung. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 224593 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/224593/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>
Paul-Ehrlich-Institut
Sehr Antragsteller/in die Wirkstoffe sowie die weiteren Hilfs- und Inhaltstoffe sind in der Produktinformation de…
Von
Paul-Ehrlich-Institut
Betreff
AW: Zusatzstoffe in RNA Impfstoffen Moderna und Biontech-Pfizer gegen Sars cov2 [#224593]
Datum
16. Juli 2021 10:11
Status
Warte auf Antwort
image003.jpg
2,4 KB


Sehr Antragsteller/in die Wirkstoffe sowie die weiteren Hilfs- und Inhaltstoffe sind in der Produktinformation der Impfstoffe aufgeführt. www.pei.de/DE/arzneimittel/impfstoffe...<http://www.pei.de/DE/arzneimittel/imp...> Zur Information ein Link zur Magnetfeldmessung des Erdmagnetfeldes - 20.000 Nanotesla sind deutlich weniger als das Erdmagnetfeld. www.ptb.de/cms/nc/ptb/fachabteilungen...<http://www.ptb.de/cms/nc/ptb/fachabte...> Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr << Anrede >> meine Frage zielte darauf ab, ob das PEI Qualitätskontrollen durchgeführt hat, und o…
An Paul-Ehrlich-Institut Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Zusatzstoffe in RNA Impfstoffen Moderna und Biontech-Pfizer gegen Sars cov2 [#224593]
Datum
16. Juli 2021 12:09
An
Paul-Ehrlich-Institut
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> meine Frage zielte darauf ab, ob das PEI Qualitätskontrollen durchgeführt hat, und ob diese Abweichungen zu den Herstellerangaben erbrachten. Für den Astra-Zeneca Impfstoff hat ja die Uni Tübingen bereits zahlreiche, über 1000 Verunreinigungen festgestellt. Deshalb die Frage, ob gleiche Untersuchungen schon für die anderen Impfstoffe durchgeführt wurden. 20.000 Nanotesla ist selbstverständlich die Abweichung zum normalen Feld, also Differenz. Eine Unabhängige Prüfung halte ich deshalb für notwendig, weil ansonsten die Impfbereitschaft massiv abnehmen wird, das ist zumindest zu befürchten. ... Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 224593 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/224593/

120.000 Euro bis zum Jahresende – bist Du dabei?

Ob Klagen, investigative Recherchen, Anfragen-Features oder Kampagnen: Wir brauchen Dich an unserer Seite, um den nächsten Coup planen zu können. Kämpfe mit Deiner Weihnachtsspende mit uns für mehr Transparenz!

357.134,67 € von 400.000,00 €

Jetzt spenden!  Weihnachts-Trailer ansehen

Paul-Ehrlich-Institut
Sehr Antragsteller/in inzwischen hat das Fachgebiet diese Frage geprüft. Hier die fachliche Einschätzung: Graphe…
Von
Paul-Ehrlich-Institut
Betreff
AW: Zusatzstoffe in RNA Impfstoffen Moderna und Biontech-Pfizer gegen Sars cov2 [#224593]
Datum
5. August 2021 10:48
Status
Warte auf Antwort
Sehr Antragsteller/in inzwischen hat das Fachgebiet diese Frage geprüft. Hier die fachliche Einschätzung: Graphen/Graphenoxid wird weder in der Herstellung von Coronaimpfstoffen noch in der Herstellung anderer bei uns zugelassener Impfstoffe als Hilfsstoff eingesetzt. Dem Paul-Ehrlich-Institut sind auch keinerlei wissenschaftlich belegte/haltbare Informationen bekannt, die auf die Anwesenheit dieser Substanz in Impfstoffen hinweisen. Es liegen weiterhin keinerlei Kenntnisse darüber vor, welchen potenziellen Nutzen der Zusatz von Graphen bei Impfstoffen haben sollte, der zum künftigen Einsatz dieser Substanz bei der Impfstoffherstellung führen könnte. Freundliche Grüße