Zuwendungen an die Hochschule 2012 bis 2014

Anfrage an:
HfbK Hochschule für bildende Künste Hamburg
Genutztes Gesetz:
Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG)
Status dieser Anfrage:
Anfrage abgelehnt
Zusammenfassung der Anfrage
Eine Übersicht aller In den Jahren 2012, 2013 und 2014 erhaltenen Sponsoringleistungen, Spenden, Schenkungen und Werbezuwendungen an die Hochschule mit Name des Geldgebers, Höhe der finanziellen Zuwendung, Art und Wert der materiellen Zuwendung, Empfänger der Zuwendung sowie gefördertem Projekt bzw. Veranstaltung, sofern der Zuwendungsbetrag 1000 Euro überschreitet. Wenn möglich, senden Sie mir diese Daten bitte in maschinenlesbarem Format (z.B. als Excel- oder csv-Datei).

Korrespondenz

Von Arne Semsrott (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.)
Betreff Zuwendungen an die Hochschule 2012 bis 2014 [#8594]
Datum 5. Februar 2015 11:12
An HfbK Hochschule für bildende Künste Hamburg
Status Warte auf Antwort

Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie bitten, mir Folgendes zuzusenden:
Eine Übersicht aller In den Jahren 2012, 2013 und 2014 erhaltenen Sponsoringleistungen, Spenden, Schenkungen und Werbezuwendungen an die Hochschule mit Name des Geldgebers, Höhe der finanziellen Zuwendung, Art und Wert der materiellen Zuwendung, Empfänger der Zuwendung sowie gefördertem Projekt bzw. Veranstaltung, sofern der Zuwendungsbetrag 1000 Euro überschreitet. Wenn möglich, senden Sie mir diese Daten bitte in maschinenlesbarem Format (z.B. als Excel- oder csv-Datei).
[… Zeige kompletten Anfragetext] Mit freundlichen Grüßen Arne Semsrott (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.)
  1. 2 Jahre, 1 Monat her5. Februar 2015 11:12: Arne Semsrott (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.) hat eine Nachricht an HfbK Hochschule für bildende Künste Hamburg gesendet.
  2. 2 Jahre her10. März 2015 00:00: Die Frist für diese Anfrage ist abgelaufen
Von Arne Semsrott (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.)
Betreff AW: Zuwendungen an die Hochschule 2012 bis 2014 [#8594]
Datum 18. April 2015 01:12
An HfbK Hochschule für bildende Künste Hamburg

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage "Zuwendungen an die Hochschule 2012 bis 2014" vom 05.02.2015 (#8594) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 40 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen, Arne Semsrott Anfragenr: 8594 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
-- Rechtshinweis: Diese E-Mail wurde über den Webservice https://fragdenstaat.de versendet. Antworten werden ggf. im Auftrag der Antragstellenden automatisch auf dem Internet-Portal veröffentlicht. Falls Sie noch Fragen haben, besuchen Sie https://fragdenstaat.de/hilfe/fuer-be...
  1. 1 Jahr, 11 Monate her18. April 2015 01:12: Arne Semsrott (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.) hat eine Nachricht an HfbK Hochschule für bildende Künste Hamburg gesendet.
Von HfbK Hochschule für bildende Künste Hamburg
Betreff AW: Zuwendungen an die Hochschule 2012 bis 2014 [#8594]
Datum 22. April 2015 08:46
Status Warte auf Antwort

Sehr geehrter Herr Semsrott, gerne bestätige ich Ihnen, dass Ihre Anfrage nun von uns bearbeitet wird. Entschuldigen Sie bitte die zeitliche Verzögerung! Ich bitte Sie um Verständnis, dass die Beantwortung noch einige Tage in Anspruch nehmen wird. Vielen Dank und viele Grüße vom Lerchenfeld Marcel Grindel hochschule für bildende künste hamburg planung & steuerung lerchenfeld 2 ... 22081 hamburg tel  +49 40 428 989-357 fax +49 40 4279-35312 <<E-Mail-Adresse>> www.hfbk-hamburg.de _______________________________________________________________
-----Ursprüngliche Nachricht----- Von: Arne Semsrott <<E-Mail-Adresse>> Gesendet: Donnerstag, 5. Februar 2015 11:12 An: Präsidialbüro Betreff: Zuwendungen an die Hochschule 2012 bis 2014 [#8594] Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie bitten, mir Folgendes zuzusenden: Eine Übersicht aller In den Jahren 2012, 2013 und 2014 erhaltenen Sponsoringleistungen, Spenden, Schenkungen und Werbezuwendungen an die Hochschule mit Name des Geldgebers, Höhe der finanziellen Zuwendung, Art und Wert der materiellen Zuwendung, Empfänger der Zuwendung sowie gefördertem Projekt bzw. Veranstaltung, sofern der Zuwendungsbetrag 1000 Euro überschreitet. Wenn möglich, senden Sie mir diese Daten bitte in maschinenlesbarem Format (z.B. als Excel- oder csv-Datei). Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Information nach § 1 Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG). Ausschlussgründe liegen m.E. nicht vor. Sofern Teile der Information durch Ausschlussgründe geschützt sind, beantrage ich mir die nicht geschützten Teile zugänglich zu machen. Ich bitte zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Auskunft auf elektronischem Wege kostenfrei erteilen können. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens in jedem Fall gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 13 Abs. 1 HmbTG und bitte, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens nach Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und behalte mir vor, nach Eingang Ihrer Auskünfte um weitere ergänzende Auskünfte oder auch um Akteneinsicht nachzusuchen. Ich bitte um eine Empfangsbestätigung und danke für Ihre Mühe. Mit freundlichen Grüßen
  1. 1 Jahr, 11 Monate her22. April 2015 08:46: E-Mail von HfbK Hochschule für bildende Künste Hamburg erhalten.
Von HfbK Hochschule für bildende Künste Hamburg
Betreff WG: Zuwendungen an die Hochschule 2012 bis 2014 [#8594]
Datum 30. April 2015 13:24
Status Anfrage abgeschlossen
Anhänge

Sehr geehrter Herr Semsrott, gerne stelle ich Ihnen die anliegenden Informationen zur Verfügung. Sollten Sie darüber hinaus weitergehende Auskünfte wünschen, möchte ich Sie darauf hinweisen, dass wir Ihnen hierfür 60,00 € in Rechnung stellen müssten (lt. HmbTG GebVO, HmbGVBl. 455 vom 15.11.2013)? Zusätzlich möchte ich Sie auf das Transparenzportal der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) hinweisen. Auf der Internetseite http://www.hamburg.de/sponsoring/ berichtet die FHH regelmäßig über die erhaltenen Zuwendungen in Form von Sponsoring, Spenden und mäzenatischen Schenkungen. Vielen herzlichen Dank für Ihre Anfrage! Mit freundlichen Grüßen
  1. 1 Jahr, 10 Monate her30. April 2015 13:25: E-Mail von HfbK Hochschule für bildende Künste Hamburg erhalten.
  2. 1 Jahr, 10 Monate her30. April 2015 14:29: Arne Semsrott (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.) veröffentlichte einen Anhang bei der Anfrage Zuwendungen an die Hochschule 2012 bis 2014.
Von Arne Semsrott (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.)
Betreff AW: WG: Zuwendungen an die Hochschule 2012 bis 2014 [#8594]
Datum 30. April 2015 18:34
An HfbK Hochschule für bildende Künste Hamburg

Sehr geehrt << Anrede >> vielen Dank für Ihre Nachricht. Die Sponsoringberichte kenne ich - auf ihnen finden sich jedoch nur in Einzelfällen die Namen der Geldgeber - könnten Sie mir diese auch ohne eine Gebühr von 60 Euro zuschicken? Mit freundlichen Grüßen Arne Semsrott Anfragenr: 8594 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
-- Rechtshinweis: Diese E-Mail wurde über den Webservice https://fragdenstaat.de versendet. Antworten werden ggf. im Auftrag der Antragstellenden automatisch auf dem Internet-Portal veröffentlicht. Falls Sie noch Fragen haben, besuchen Sie https://fragdenstaat.de/hilfe/fuer-be...
  1. 1 Jahr, 10 Monate her30. April 2015 18:34: Arne Semsrott (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.) hat eine Nachricht an HfbK Hochschule für bildende Künste Hamburg gesendet.
Von HfbK Hochschule für bildende Künste Hamburg
Betreff AW: WG: Zuwendungen an die Hochschule 2012 bis 2014 [#8594]
Datum 4. Mai 2015 07:40

Sehr geehrter Herr Semsrott, bereits bei der Erstellung der zentralen Berichte werden die Mittelgeber um Ihre Zustimmung zur Veröffentlichung der Daten gebeten. Diese wird jedoch nicht immer erteilt, sodass ich Ihnen diese Daten leider nicht zur Verfügung stellen kann. Im Ergebnis kann ich Ihnen jedoch mitteilen, dass derartige Geldzuflüsse nur einen sehr geringen Anteil des Finanzvolumens der HFBK ausmachen, regelhaft < 1%. Mit freundlichen Grüßen
  1. 1 Jahr, 10 Monate her4. Mai 2015 07:41: E-Mail von HfbK Hochschule für bildende Künste Hamburg erhalten.
  2. 1 Jahr, 8 Monate her27. Juni 2015 23:40: Arne Semsrott (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.) hat den Status auf 'Anfrage abgelehnt' gesetzt.