Ihre Weihnachts­spende für FragDenStaat!

Wir kämpfen weiter für Informationsfreiheit – mit Klagen, Kampagnen und investigativen Recherchen. Helfen Sie uns dabei, das Spendenziel von 60.000 Euro zu erreichen! Unsere Erfahrungen haben wir dieses Jahr aufs Neue in Musik verpackt ♫♬♩

Musikvideo anschauen & spenden!

31.407,65 € von 60.000,00 €

Recht auf Information - für alle!

Du willst wissen, wie genau die von dir gewählte Regierung (und die nicht von dir gewählten Beraterfirmen) ihre Macht ausübt? Du fragst dich, was die Grundlage dieser oder jenen politischen Entscheidung ist? An diesem Samstag (28. September) tun das Hunderttausende auf der Welt mit dir, denn es ist internationaler “Right To Know”-Tag.

Jeder Mensch hat das Recht auf Informationen vom Staat bzw. der Regierung. In Deutschland wird dieses Recht auf Aktenauskunft durch das Informationsfreiheitsgesetz abgesichert. Allerdings ist dieses Gesetz noch immer viel zu wenig bekannt und wird, trotz Forderungen nach Transparenz von allen Seiten, noch immer viel zu wenig genutzt. Dabei ist es eines der wichtigsten Rechte, um (eventuell unliebsame) Informationen von Behörden zu erhalten. Das Recht auf Aktenauskunft gibt uns Bürger/innen die Chance, die Regierung zu kontrollieren und mit legalen Methoden zur Rechenschaft zu ziehen.

Frag den Staat will dieses Recht auf Aktenauskunft so einfach zugänglich wie möglich machen. Auf dem Portal könnt ihr Behörden ganz einfach und leicht nach den Dokumenten fragen, in die ihr schon immer eure Nase stecken wolltet: Protokolle, Analysen, nicht-öffentliche Gutachten, Tabellen

Wir wollen, dass Menschen am internationalen “Right To Know”-Tag ihr Recht auf Information kennen lernen und vor allem nutzen.

Deshalb: Stellt zusammen mit einer Person aus eurem Freundeskreis, die sich bisher nicht mit Informationsfreiheit auskannte, einen Antrag auf Aktenauskunft! Es ist einfach, kostenlos und dauert 2 Minuten.

Über Frag den Staat sind bisher 1926 Informationsfreiheitsanfragen gestellt worden. Die Person, die die 2000. Anfrage stellt, wird von uns interviewt und die Anfrage in einem eigenen Blogpost gewürdigt. Also los: Was wollt ihr wissen?

Bild des Autors

Stefan Wehrmeyer

Stefan gründete FragDenStaat.de im Jahr 2011. Er ist Softwareentwickler und Datenjournalist.

Einen Moment noch! Bevor Sie gehen, haben wir noch eine Frage für Sie: Wie wahrscheinlich ist es, dass diese Informationen bekannt geworden wären, wenn es FragDenStaat nicht gäbe? Hätten andere Medien das Originaldokument veröffentlicht? Hätten andere geklagt, um allen Bürger:innen zukünftig die gleichen Chancen zu ermöglichen?

Unsere Recherchen, Klagen und Kampagnen sind essentiell, um unsere Politik und Verwaltung transparenter zu machen! Wir kämpfen für eine informierte Zivilgesellschaft, um unsere Demokratie zu stärken. Daraus schlagen wir kein Profit. Im Gegenteil: Als gemeinnütziges Projekt sind wir auf Spenden angewiesen. Werden Sie also Informationsbefreier:in und unterstützen Sie unsere Arbeit!

Jetzt spenden