4000, Saarland, IFG-Anfragen

Wir haben die 4000 geknackt! Seit August 2011 gab es über FragDenStaat mehr als 4000 IFG-Anfragen. Aber auch sonst tut sich einiges auf der Plattform:

  • Seit Montag ist auch das Saarland mit dabei: Über fragdenstaat.de/saarland können User jetzt IFG-Anfragen direkt an alle Kommunal- und Landesbehörden des Saarlands richten. Damit ist das Bundesland das inzwischen siebte auf FragDenStaat. Fehlen noch die IFG-Länder Bremen, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt und Thüringen.
  • Und natürlich Bayern und Sachsen, die gar kein Informationsfreiheitsgesetz haben. In Baden-Württemberg, Hessen und Niedersachsen haben die Landesregierungen im Koalitionsvertrag zwar ein IFG angekündigt, aber bisher noch nicht geliefert.
  • Unser Kooperationspartner CORRECT!V hat einen Leitfaden zu Auskunftsrechten veröffentlicht: “Behörden zur Auskunft zwingen” ist kostenlos als ePub und mobi herunterzuladen. Das E-Book klärt ausführlich auf über IFGs und Auskünfte nach Landespressegesetzen und gibt anhand von anschaulichen Beispielen Tipps, wo man nach welcher Art von Informationen fragen kann. Runterladen!
  • Mit im FragDenStaat-Team aktiv ist ab sofort Arne Semsrott. Er kümmert sich u.a. um die Betreuung der Community, die Weiterentwicklung der Plattform und Fundraising. Sagt ihm hallo unter arne.semsrott [et] okfn.de

Pressemitteilung für FragDenStaat Saarland

Bürger fragen, Behörden antworten

Besserer Zugang zu Informationen aus Kommunal- und Landesbehörden im Saarland durch FragDenStaat.de/Saarland

Saarbrücken, 20.10.2014 – Ab sofort können Bürgerinnen und Bürger im Saarland Anfragen an Kommunal- und Landesbehörden über eine zentrale Internetseite stellen. Die Open Knowledge Foundation Deutschland hat heute den offiziellen Startschuss für das Internetportal FragDenStaat.de/Saarland gegeben.

Das unabhängige Portal ermöglicht es Bürgerinnen und Bürgern, Anfragen nach den Informationsfreiheitsgesetzen (IFG) an Bundesbehörden zu stellen. Die Antwort der Behörde wird automatisch an die Plattform geleitet und dort zusammen mit der Anfrage des Nutzers veröffentlicht. Auch die Kommunal- und Landesbehörden des Saarlandes sind jetzt in das Portal eingebunden. Damit ist das Saarland das siebte Bundesland, in dem Bürgerinnen und Bürger über FragDenStaat.de Anfragen an Kommunal- und Landesbehörden stellen können.
„FragDenStaat.de ist zu einer zentralen Sammelstelle für Anfragen und Antworten nach dem Informationsfreiheitsgesetz geworden. Seit dem Start des Portals im August 2011 wurden über 4000 Anfragen gestellt. Diesen Erfolg wollen wir im Saarland fortsetzen“, erläuterte Stefan Wehrmeyer, Projektleiter FragDenStaat.de von der Open Knowledge Foundation Deutschland.
“Informationsfreiheit ist ein wichtiger Bestandteil demokratischer Teilhabe. FragDenStaat.de/Saarland erleichtert es Bürgerinnen und Bürgern, Informationen der Kommunal- und Landesbehörden einzufordern, so zum Beispiel über geplante Infrastruktur- und Bauprojekte.“
Das Online-Portal soll die Rechenschaftspflicht der öffentlichen Verwaltung stärken. Gleichzeitig sollen Verbesserungen des Gesetzes den Schutz vor Manipulation und Korruption erhöhen.
Das Informationsfreiheitsgesetz im Saarland ist seit dem 12.07.2006 in Kraft.

Zur Open Knowledge Foundation Deutschland
Die Open Knowledge Foundation (OKFN) setzt sich für die Veröffentlichung, Nutzung und Wiederverwendung von offenem Wissen ein. Um diese Ziele voran zu treiben arbeiten wir an Technologien, die eine größere Transparenz des öffentlichen Lebens ermöglichen und mehr Beteiligung von Bürgern gewährleisten.

Bild des Autors

Arne Semsrott

Arne ist Journalist und Projektleiter von FragDenStaat.

E-Mail: arne.semsrott@okfn.de (PGP)

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir kämpfen für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!
Machen Sie mit, indem Sie uns spenden! Damit unterstützen Sie unsere Kampagnen, Klagen und Recherchen.

Jetzt spenden

FragDenStaat Video

Endlich ist das FragDenStaat.de-Video fertig!