Ihre Weihnachts­spende für FragDenStaat!

Wir kämpfen weiter für Informationsfreiheit – mit Klagen, Kampagnen und investigativen Recherchen. Helfen Sie uns dabei, das Spendenziel von 60.000 Euro zu erreichen! Unsere Erfahrungen haben wir dieses Jahr aufs Neue in Musik verpackt ♫♬♩

Musikvideo anschauen & spenden!

53.544,84 € von 60.000,00 €

Winter-Wahnsinn bei FragDenStaat: Bayerische Kommunen, Bundesländer, Spenden

Advent, Advent! Pünktlich zum Start des Weihnachtstrubels sind auch Bremen und Thüringen auf FragDenStaat.de vertreten. Alle Behörden der Bundesländer lassen sich jetzt über das IFG auf der Plattform anfragen.

Thüringer Landtag

Und mit ein bisschen Glück haben die Nutzer zu Weihnachten ein paar schöne Infos unter dem Weihnachtsbaum.

Zu FragDenStaat.de/Bremen

Zu FragDenStaat.de/Thueringen

Das geht jetzt so weiter bis Weihnachten: An den nächsten Adventssonntagen schalten wir nacheinander weitere Bundesländer frei.

Aber das ist noch nicht alles: In unserem Adventskalender eröffnen wir jeden Tag Bürgerinnen und Bürgern von drei neuen bayerischen Kommunen die Anfragemöglichkeit über FragDenStaat.

Zu FragDenStaat.de/Bayern

Knapp 65 Kommunen werden bis Weihnachten freigeschaltet. Eine Übersicht über alle Kommunen mit Informationsfreiheitssatzung gibt es hier.

Das alles kostet Geld. Deswegen möchten wir euch bitten, uns zu Weihnachten eine Spende zukommen zu lassen. Damit wollen wir dann im nächsten Jahr u.a. unseren täglichen Support finanzieren, eventuelle Klagen finanzieren, eine größere Kampagne zur Informationsfreiheit starten und den Blog zu einem richtigen Online-Magazin ausbauen.

Jeder Euro hilft uns dabei. Dankeschön!

Bild des Autors

Arne Semsrott

Arne ist Journalist und Projektleiter von FragDenStaat.

E-Mail: arne.semsrott@okfn.de (PGP)

Twitter: @arnesemsrott

Einen Moment noch! Bevor Sie gehen, haben wir noch eine Frage für Sie: Wie wahrscheinlich ist es, dass diese Informationen bekannt geworden wären, wenn es FragDenStaat nicht gäbe? Hätten andere Medien das Originaldokument veröffentlicht? Hätten andere geklagt, um allen Bürger:innen zukünftig die gleichen Chancen zu ermöglichen?

Unsere Recherchen, Klagen und Kampagnen sind essentiell, um unsere Politik und Verwaltung transparenter zu machen! Wir kämpfen für eine informierte Zivilgesellschaft, um unsere Demokratie zu stärken. Daraus schlagen wir kein Profit. Im Gegenteil: Als gemeinnütziges Projekt sind wir auf Spenden angewiesen. Werden Sie also Informationsbefreier:in und unterstützen Sie unsere Arbeit!

Jetzt spenden

IFG in Baden-Württemberg: Grün-Rot enttäuscht

Lange mussten wir auf einen ersten Entwurf für ein IFG in Baden-Württemberg warten. Jetzt haben sich die grün-roten Regierungsfraktionen endlich auf ein Eckpunktpapier geeinigt – und das ist mehr als dürftig.