Zum Dahinschmelzen Wir starten Email-Provider EchtEmail.de

Manche Behörden wollen auch fast vier Jahre nach dem Launch von FragDenStaat keine Anfragen über die Plattform beantworten. Besonders das Innenministerium und seine Behörden begründen das gerne in einer Standardmail damit, dass bei einer Anfrage über FragDenStaat nicht sichergestellt sei, ob eine E-Mail ankomme.

- Arne Semsrott

Außerdem seien die Mail-Adressen von FragDenStaat nicht echt (ausführliche Begründung hier):

“FragdenStaat.de” kann nicht als E-Mail Provider angesehen werden, da die Zielsetzung nicht primär auf die Erbringung von E-Mail Dienstleistungen gerichtet ist.
Ihre Email wird von Spezial-Experten vor Ort auf korrekte Verarbeitung überprüft.
Ihre Email wird von Spezial-Experten vor Ort auf korrekte Verarbeitung überprüft.

Wir können das nicht wirklich nachvollziehen. FragDenStaat leitet alle Anfragen und Antworten unverändert weiter und generiert eigene Mail-Adressen für jede Anfrage. Das können wir also nicht auf uns sitzen lassen. Deswegen haben wir jetzt einen eigenen E-Mail-Provider gegründet.



Mit Email von EchtEmail.de geht ihr auf Nummer Sicher: Denn wir bieten Schutz vor toxischem Spam mit einer Extraschicht Deckemail. EchtEmail lässt sich in jedem Haushalt verwenden und ist in verschiedenen Ausführungen verfügbar.

Email made in Germany mit Doppel-S-L-Schlüsseln.
Email made in Germany mit Doppel-S-L-Schlüsseln.

Und EchtEmail ist nicht nur hübsches Schmuckwerk: Für jede Anfrage generieren wir jetzt automatisch zur Mail-Adresse @fragdenstaat.de eine Mail-Adresse @echtemail.de. Wenn also Behörden sich weigern, auf eure FragDenStaat-Anfrage zu antworten, könnt ihr ihnen als Alternative eure praktische Mail-Adresse @echtemail.de vorschlagen.

Anscheinend sind die Behörden auch schon Fans von EchtEmail.de - das Auswärtige Amt hat bereits an eine @echtemail-Adresse geantwortet.

Und gut sieht EchtEmail auch aus.

[Update 18:08]: Auf vielfache Nachfrage hier noch eine Erklärung zu unserem Email.

Bilder unter CC BY-SA 3.0 de: Bundesarchiv, Bild 183-M0902-0130; https://commons.wikimedia.org/wiki/File:WTU-Email.jpg; https://www.flickr.com/photos/vculibraries/6032106099/

Wir kämpfen für eine informierte Zivilgesellschaft

Unsere Recherchen, Klagen und Kampagnen sind essentiell, um unsere Politik und Verwaltung transparenter zu machen! So können wir unsere Demokratie stärken. Daraus schlagen wir kein Profit. Im Gegenteil: Als gemeinnütziges Projekt sind wir auf Spenden angewiesen.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit!

Jetzt spenden