Fälle von polizeilichem Schusswaffengebrauch 1988

/ 1
PDF herunterladen
Jahr 1988

hußwaffengebrauch für d

lizeilichem

Fälle von

ebrauch gegen Personen

Schußwaffe

I.

  
  

uspien
usFueFsq us4TayFTIa4FTen
-0 £Nneley sp se 'adusu
-USUOBURN JauTe UF UeUos.Iag
us9s7 yoneuaqsduszzengnusg

       

  

Zunyaızjsqususuejen ueu
-85778m879 1sp Fuimaspurissa

     

ususFuejen
uoA FunTez}TarsAJ3yonTE

   

„susysadıs‘ usı
-1T154839u97517, ssufs Aspo

SUSYISLqIOA FouFa ZyDep
-I04 rTeoq FumntezrTelsagyontg

     
        

„uays?
-löA US}119355FuorTs1?, Aspo
uayosıqıea uoA FumuIspuryısa

   

  

(us}498S1sUUeRLSPpeL yoeu)
uSTTE4 uaFrisuos ur
Ayezsssusge] pum -ssqrs7
SyTTugon/aysmgon

uoA USTIRJ

ur yoneigsFusjFengnysg

    

Schußwaffengebrauch gegen

Einzelpersonen

  

           
 

Ss 18 e| |»
E12 & |%
& l&s| | [2] jä
welwe o .
sjäsl&s| | 12,13
ARBEITE s|f|5
els5/s5 8[2|8
HEBFBEIBHRE

 
 
 

ebrauch ge

Schußwaf

11.

gefährlicher, kranker

Schußwaffengebrauch zum Töten

oder verletzter Tiere

1830

Rx ge

Schußwaffengebrauch gegen sonstige Sachen

brauch

III. Unzulässiger Schußwaf

gegen Personen

Tote

    

davon Unbeteiligte

Verletzte

     

davon Unbeteiligte
1