Kommunikation zwischen Verkehrsministerium und Wasserstoffverband

Dieses Dokument ist Teil der Anfrage „Vergabeunterlagen zu Wasserstoffverband

/ 17
PDF herunterladen
-----Ursprüngliche Nach rkht- ---
Von: Bonhoff, Klaus
Gesendet: Mont ag, 19. April 2021 17:2 1
An: Mutw il, Adam
 Betreff: WG: Förderung HySteel
Wichtigkeit: Hoch

                                          Vernetzung/Kommunikation fördern?
Wie besprochen - können wir analog zu BMU



HG
Klaus

Mit SecurePIM gesendet




                                         info.de>
 Von : "Diwald@dwv-info.de" <Diwald@dwv-
 Gesendet: 18. April 2021 12:43
 An: "Bonhoff, Klaus" <
 Betreff: WG: Förderung HySteel




 Hallo Klaus,
                                                                                               ehr angepasst habe .
                                                  n Seiten exemplarisch schon mal auf den Verk
  anbei unser Förderantrag, den ich auf den erste
1

Förd erant   rags zu 100% gefö rdert beko mme n!
Wir hatte n damals soga r die Erstellung des



                                                                                                 die Mark teinfü hrun g von
                                                 berg reife nde Kom muni katio nsstr ategi•e für
Wir brauc hen unbe dingt eine unter nehm ensü                                                Wah len wäre es sicherlich gut,
                                             im Verk ehr. In Anbe trach t der ansehenden
grün em Wass ersto ff und Brennstof fzelle n
                                                r Legislaturperiode ertei lt wird.
wenn ein zuwendungsbescheid noch in diese



                                                                                          gema cht. Die Beträge sind
                                                eel und H2Global mal eine Budg etpla nung
Ich habe aufba uend auf den Erfat irung en HySt
                                            sollte n die CEP Mitgl ieder 20% erbri ngen .
Brutt o-Be träge inkl. UST. Von dem Budg et




                                          und bis zum 31.12 .2023 laufe n.
Die Kampagne sollte im Okt. 2021 start en




 Viele Grüße

 Wern er




 Vorst ands vorsi tzend er




                                                                                       AAAAXNSR0IArs4c6QAAAAlw
                                         AANSUhEUgAAAAUAAAAICAYAAAAx8TU7A
 <data:image/png;BASE64,iVBORw0KGgoAA                                                 NXEAAACXSURBVBhXY5EUl25
                                          29mdHdhcmUATWljcm9zb 2ZOIE9mZmljZX/t
 SFlzAAAOxAAADsQBISsOGwAAABI0RVh0U                                                       /7/+z s1Iyv jBlyQmYlh6I8Gxm
                                              uB+'S vBQs yMDJ w/fv3 f/l/pr9 XQQ IQwf 8MN
 IYPz vwfu CxyK 6Mfo 3AxC wMD lwFD AxMn N9I/z                                                 fwd8J/xv8GABTHMgL4
                                              gpezZo2qxpo9ipGBmY2TjZuSxaQlrSstI2zps0J/8
 SgwFG44Jd31ZXsnNnzJg2K52JiYH1249valkKC
                                          487
 OpdsAAAAAEIFTkSuQmCC> +49 30 629 29


                                                                                    AXNSR0IArs4c6QAAAAI
                                          ANSU hEUgAAAAYAAAALCAYAAABcUvyWAAAA
  <data :imag e/ png;BASE64,iVBORw0KGgoAAA                                    X/tNXEAAAC3SURBVChTfU4xCs
                                        0U29mdHdhcmUATWljcm9zb2Z0IE9mZmljZ
  wSFlzAAAOxAAADsQBISsOGwAAABI0RVh                                                  CogfolRUYqMqCKz6b4E
                                           8QKzsjgqCC5AUrhtBil1T7c7szgyHUdirYAKHJwC
  JAEJw9VjkVwU7IBGu/4g/8RTrxHxYWNnmlvT                                               Ymx8/gKWZbdwzBUbln
                                           nJGnme9wjOM5TUnJswdyj/UI3lr/BSbRybNYnW
  qUfXJuzaq4xzleky55!'T'oA0TX18FTcmQst736                                         +491 72 397 4410
                                             3eg39H2ou7sp0AAAAASUVORKSCYII=>
  TbrtYbjfbUyniwjiMVGhWZlylaFWJ7GwurOpcUB


                                                                                             AAAAXNSROIArs4c6QAAAAI
                                              AANSUhEUgAAAAoAAAAGCAYAAAD68A/GA
  <data :image/png;BASE64,iVBORwOKGgoAA                                                   X/tNXEAAADISURBVBhXJU+tSk
                                             0U29mdHdhcmUATWljcm9zb2Z0IE9mZmljZ
  wSFlzAAAOxAAADsQBISsOGwAAABI0RVh                                                          fu7+7NRbSLcY/Aga2fSADoHP4i
                                              tsstkF26JFTL6A.GHOPrYJYZZF74cz4LQ4T57
  RRGP xmzoEV9GYxmOwmNxqsBqNVuCylaZ                                                            dLPA8YShK/SX3a6B14SdER
                                                   ll40Zq 6yTjp h61h kUk7 hm+hck2yl/Rbs2Lb0g
  MQtFV4WycvNjmD2oJcjTjTDstzTeWDSDcFFtr                                                         oQAAAABJRU5ErkJggg==
                                                    OIY4fWmx//EzMTzCOajhzP/wCDgmeFJx2R
  wcPqiFeTd2g+AeMKViSDQDjaglmW2TqrRruEyx                                                    w.dw v-info .de/>
                                                v-info .de> , www .dwv -info .de <http://ww
  > diwa ld@d wv-in fo.de <mai lto:di wald @dw



                                                                                                 atz 4, 10115 Berlin, Register:
                                                    n-Ve rban de.V. (DW V}- Sitz: Robert-Koch-Pl
   Deut sche r Wass ersto ff- und Bren nstof fzelle
   VR 1720 5 B - Steu er Nr. 663/5 5761

                                                                  2
2

Before printing, think about the enviro nment

                                                              Information des Adressaten und ist nur für diesen
Diese E-Mail inklusive aller Anlagen dient ausschließlich der
                                                                ng oder sonstige Nutzung freigegeben. Falls der
bestim mt und nicht zur Weitergabe, Verteilung, Vervielfältigu
                                                             at bzw. ein für den Mail-Zugang zuständiger Mitarb eiter
Empfänger dieser Nachricht nicht der beabsichtigte Adress
                                                             gemacht, dass jede Weitergabe, Verteilung,
oder Vertre ter ist, werde n Sie hierm it darau f aufmerksam
                                                                ihrer Anlagen verboten ist. Wenn Sie diese Nachricht
Vervielfältigung oder sonstige Nutzung dieser Nachricht oder
                                                                 der per E-Mail und löschen Sie diese E-Mail aus Ihrem
aus Versehen erhalten haben, inform ieren Sie bitte den Absen
Comp uter.




                                                             3
3

Von:                                       diwald@dwv-info.de
Gesendet:                                  Dienstag, 6. Juli 2021 12:46
An:
Ce:                                        Ref-G25
Betreff:                                   AW: Antrag Innovationscluster
Anlagen:                                   20210416 CEP Budgetplanung.xlsx


Kennzeichnung:                             Zur Nachverfolgung
Kennzeichnungsstatus:                      Erledigt



Sehr geehr t                                                                                               UST-
                                                     Annahme, dass wir aufgrund der Gemeinnützigkeit nicht
anbei die Kostenplanung. Die Planung beruh t auf der                                        •
                                                         aufgeführt.
Abzugsberechtigt sind - die Beträge sind daher in Brutto
                                                                                                          l, wenn d
                                                    des Projektes reagieren zu können, wäre es von Vortei
Um auf die Markt entwi cklun g während der Lauhe it
                                                      überschreitung von 20%, sowe it dadurch nicht das
BMVI uns die Mögli chkei t der einzelnen Budgetlinien
                                                       .
Gesamtbudget sich erhöh t, eingeräumt werden würde

                                                        eit gerne zur Verfügung.
Für rückfragen und Erläuterungen stehe ich Ihnen jederz

Wern er Diwald
Vorstandsvorsitzender

 +49 30 629 29 487
 +49 172 397 4410
 diwald @dwv-info. de,ww w.dwv -info.d e

                                                     d e.V. (DWV) - Sitz:
 Deutscher Wasserstoff- und Brennstofhellen-Verban
                                                       B -Steu er Nr.
 Robert-Koch-Platz 4, 10115 Berlin, Register: VR 17205
 663/55761


                                                      E-Mail inklusive aller Anlagen dient ausschließli ch der
 Before printing, think about the enviro nmen t Diese                                                                 ng
                                                            mt und nicht zur Weitergabe, Verteilung, Vervielfältigu
 Inform ation des Adressaten und ist nur für diesen bestim                                                       bzw. ein
                                                      nger dieser Nachricht nicht der beabsichtigte Adressat
 oder sonstige Nutzung freigegeben . Falls der Empfä                                           f aufme rksam gema  cht,
                                                           ter ist, werde n Sie hierm it darau
 für den Mail-Zugang zuständiger Mitar beiter oder Vertre                                        oder ihrer Anlagen
                                                          sonstige Nutzung dieser Nachricht
 dass jede Weitergabe, Verteilung, Vervielfältigung oder                                                        per E-Mail
                                                        erhalten haben, inform ieren Sie bitte den Absender
 verboten Ist. Wenn Sie diese Nachricht aus Versehen
 und löschen Sie diese E-Mail aus Ihrem Computer.

 Wir würden mit dem Proje kt gerne Ende QIII beginnen




 Von:
 Gesendet: Montag, 5. Juli 2021 13:44
 An: 'diwald@dwv~info.de' <diwald@dwv-info.de>
 Ce: Ref-G25 <Ref-G25@bmvi.bund.de>
 Betreff: Antrag Innovationscluster
4

•1
111
 '1
   1·
1,••
 , I'
   . !'
  .
  1
5

Sehr geehrter Herr Diwald,

ich nehme Bezug auf Ihren Antrag vom 30.04.2021" Innovationscluster HyMobility". Zur weiteren Prüfung des
Antrags ,lassen Sie uns bitte eine ausführliche Kostenplanung zu den einzelnen Kostenpositiooen und Aufsplittung
auf die Jahre zukommen.
Bitte senden Sie uns Ihre Kalkulation per E-Mail bis zum 13.07.2021 zu.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag




Bundesministerium für Verkehr
und digitale Infrastruktur
Referat G 25 - Wasserstoff und Brennstoffzellen in der Mobilität

lnvalidenstraße 44
10115 Berlin




                                                          2
6

Berlin, 20.07.202 1
Az: 3544.1 /0



Vorhabenbeschreibung des Deutschen Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband
(DWV), Vorhaben: ,,Innovationscluster HyMobility Emissionsfreier Verkehr mit
grünem Wasserstoff & Brennstoffzelle"

Vermerk

Der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband e.V. (DWV) reichte unter dem
30.04.202 1 e ine Vorhabensbeschreibung zu dem o.g Vorhaben ein. Die Gesamtkosten sind
mit 1.862.130 Euro angesetzt, Zuwendung 1.489.794 Euro (80%), der Eigenanteil des
Projektes liegt bei Euro 372.426 Euro (20 %).


DWV ist die Dachorganisation der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie in
Deutschland. DWV koordiniert die interessie1ten Personen und Firmen, informiert Fachleute,
Öffentlichkeit und Entscheidungsträger der Politik. Der Verband ist u.a. auch von BMWi
beauftragt, das Vorhaben H2Global der Bundesregierung umzusetzen.


Z iel des beantragten Vorhabens ist die Schaffung einer offenen Technologie- und
Innovationsplattform   für    emissionsarme     Mobilität auf Basis        von   Wasserstoff und
Brennstoffzellen.   Das      HyMobility-Cluster    soll   die   Entwicklung      von    geeigneten

regu latorischen    Voraussetzungen       für     eme     tragfähige      Markteinführung      der
Brennstoffzellenmobilität in Verbindung mit erneuerbarem Wasserstoff begleiten und
gegenüber der europäischen und deutschen Politik vertreten.
HyMobility so ll den Charakter eines Innovationsclusters aufweisen und eme Vie lzah l
relevanter Akteure aus unterschiedlichen Branchen in Bezug auf die Anwendung von
Wasserstofftechnologien in der Mobil ität verknüpfen.
ln zwei Online-Datenbanken werden Informationen für a lle interessie1ten Marktteilnehmer
zugänglich gemacht und fortlaufend aktualisiert.           Das Cluster verfo lgt dabei keine
eigenwirtschaftlichen Interessen.


Prüfung des EU-Beihilferechts
Ausgangspunkt für die Prüfung hinsichtlich des EU-Beihi lferechts bildet der Art. 107 Abs. 1
AEUV.9 Gem. Art.          107 Abs.    1   AEUV sind Beihilfen, zu~ Sicherstellung e ines
uneingeschränkten Wettbewerbs innerhalb der Europäischen Union, grundsätzlich verboten.
7

etwas
Konkret besagt Art. 107 Abs. 1 AEUV Fo lgendes: ,,Soweit in den Verträge n nicht
                                                                                       gle ich
anderes bestimmt ist, sind staatliche oder aus staatlichen Mitte ln gewährte Beihilfen
                                                                                        ige
we lcher Art, die durch die Begünstigung bestimmter Unternehmen oder Produkt ionszwe
                                                                                       bar,
den Wettbew erb verfä lschen oder zu verfälsc hen drohen, mit dem Binnenmarkt unverein
                                                                                          ft
sowe it sie den Handel zwische n Mitg liedstaat en beeinträc htigen." Aus dieser Vorschri
                                                                                          er
lassen sich sechs Tatbesta ndsmerkmale able iten, die bei der Beurteilung, ob ein gewährt
                                                                                         ind a lle
Vo rteil eine verbotene Beihilfe i. S. d. Art. 107 A bs. 1 AEU V darstellt, zu prüfen (s
                                                                                             i. S.
sechs Tatbesta ndsmerk male kumulativ erfüllt liegt eine grundsä tzlich verbotene Beihilfe
d. Art. 107 Abs. 1 AE UV vor) sind:


    1) Es wird ein Vo rteil aus staatlichen Mitteln gewährt .
        Dieser Punkt trifft zu, da DWV eine Zuwend ung gewäh,t werden soll.
    2) Es liegt eine Begünstigung vor.
       Eine Begünst igung liegt e benso vor, da DWV eine Zuwend ung erhalten soll.
    3) Die Begünstigung w ird zugunste n eines Unterne hmens oder Produktio nszweig s
        gewäh,t .
        Es liegt in diesem Sinne keine Begünstigung bestimmter Unterne hmen oder
        Produktionszweige vor. Das C luster soll eine V ie lzahl relevant er Akteure aus
        untersch iedliche n Branche n in Bezug auf die Anwendung vo n
        Wasserstofftechnologien verknüpfen. Es ist für alle Interessenten des C lusters frei
        zugänglich - o hne Beschrä nkungen - e ine Diskriminierung e inzelner Akteure wird
        damit ausgeschlossen.
    4) Es liegt Se lektivität vor, d. h. es wird nur e in bestimmtes Unterne hmen oder ein
        bestimm ter Produkt io nszwe ig begünstigt.
        Es liegt ke ine Begünstigung eines bestimm ten Unterne hmens oder
        Produktio nszweiges vor. Das C luster so ll e ine Vie lzahl relevanter Akteure aus
        unterschiedliche n Branche n in Bezug auf die Anwendung von
        Wassers tofftechno logien verknüpfe n. Es ist für alle Interesse nten des C lusters fre i
        zugäng lich - o hne Beschrä nkungen - e ine Diskriminierung e inzelner Akteure wird
        damit ausgeschlossen.
     5) Die Begünstigung f~hrt zu einer Wettbew erbsverf älsch_ung bzw. droht den
         Wettbew erb zu verfälschen.


         E ine Wettbew erbsverfä lschung droht nicht, da a lle interessierten Marktte ilnehmer
         kostenfre i auf dieses Innovatio nscluste r zugreife n könne n.
8

Der Verband wil l Fachleute, Firmen, Forschungseinrichtungen und andere
       Jnteressierte aus sämtlichen Zweigen der Wasserstoffwirtschaft, -technologie und -
        industrie zum Erfahrungsaustausch zusammenbringen. DWV trägt zudem zur
       Verbreitung der Ergebn isse bei und will die öffentliche Aufmerksamkeit erhöhen. Der
       DWV verfolgt zudem ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke (siehe
       dazu die Satzung der DWV). Außerdem ist DWV nicht im Wettbewerb aktiv und
       erhält auch keine Aufträge von Unternehmen. Der DWV finanziert sich ausschließ lich
       durch Mitgliedsbeiträge.


    6) Die Begünstigung führt zu einer Handelsbeeinträchtigung.
       Im Rahm~n des Clusters werden die Möglichkeiten und Barrieren für e ine
       Brennstoffzellen Mobilität identifizie1t und ana lysiert. Daraus sollen gese llschaftliche
       Vorschläge für nationale und europäische politische Rahmenbedingungen geschaffen
       werden. Eine Handelsbeeinträchtigung liegt damit nicht vor, da für alle interessie1ten
       Marktteilnehmer die Datenbank zugänglich ist- sowohl national als auch EU weit. Alle
       interessierten Marktteilnehmer können kostenfrei das Cluster nutzen. Eine
       Zugangsbeschränkung liegt nicht vor.


Bereits bei Ausschluss eines der Tatbestandsmerkmale kann hingegen auf eine weitere EU-
beih ilferechtliche Prüfung verzichtet werden. Die Gewährung des Vorteils ist aus EU-
beihilferechtlicher Sicht dann unbedenklich. Da einige Tatbestandsmerkmale nicht erfüllt
sind, ist die Gewährung des Vo1teils aus EU-beihilferechtlicher Sicht unbedenklich.



Der Antragssteller wird zur Einreichung des Antrags über easy online be i dem Projektträger
Jülich aufgefordert.
9

Von:
 Gesendet:                                Mittwoch, 21 . Juli 2021 15:52
 An:                                      'diwald@dwv-info.de'
 Ce:                                      Ref-G25 •
 Betreff:                                 AW: Antrag Innovationscluster



Sehr geehrter Herr Diwald,

vielen Dank für die Zusendung der Ka lkulation und Ihre lnform~tionen.
Aufgrund von Urlaubsvertretungen etc. würde ich mich diesbezüglich nächste Woche bei Ihnen melden 1.1m die
weitere Vorgehensweise zu besprechen.

Viele Grüße




Bundesministerium für Verkehr
und digitale Infrastruktur
Referat G 25-Wasserstoff und Brennstoffzellen ·in der Mobilität

lnvalidenstraße 44
10115 Berlin




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: diwald@dwv-info.de <diwald@dwv-info.de>
Gesendet: Dienstag, 6. Juli 202112:46
An:
Ce: Ref-G25 <Ref-G2S@bmvi.bund.de>
Betreff: AW: Antrag Innovationscluster

Sehr geehrt
anbei die Kostenplanung. Die Planung beruht auf der Ar:mahme, dass wir aufgrund der Gemeinnützigkeit nicht UST-
Abzugsberechtigt sind - die Beträge sind daher in Brutto aufgeführt.

Um auf die Marktentwicklung während der Laufzeit des Projektes r·eagieren zu können, wäre es von Vorteil, wenn d
BMVI uns die Mqglichkeit der einzelnen Budgetlinienüberschreitung von ~0%, soweit dadurch nicht das
Gesamtbudget sich erhöht, eingeräumt werden würde.

Für rückfragen und Erläuterungen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Werner Diwald
Vorstandsvorsitzender

+49 30 629 29 487
+49 172 397 4410
diwald@dwv-info.de,www.dwv-info .de
10

Zur nächsten Seite