Microsoft Word - Dokument1

Dieses Dokument ist Teil der Anfrage „Fragebögen zur Prüfung des Datenschutzes

Fragenkatalog bei Datenschutzfällen betreffend Videoüberwachung im privaten Bereich: 1. Wie viele Kameras sind auf/an dem oben genannten Grundstück bzw. innerhalb des Objektes installiert? Zu welchen Zeiten sind sie aktiviert? 2. Wer ist für den Einsatz der Kameras verantwortlich? 3. Handelt es sich um ein Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhausobjekt? 4. Woraus besteht die Überwachungsanlage (Monitor, Aufnahmegerät)? Bitte teilen Sie, auch wenn es sich um eine Attrappe handelt, Hersteller, Modell und Fabrikationsnummer der Kameras und Aufnahmeanlage mit. 5. Wo befinden sich die Kameras und welche Erfassungsbereiche haben sie? Sind die Kameras steuer- und/oder zoombar? Ich bitte Sie um die Zusendung eines Lageplans, in dem die tatsächlichen Erfassungsbereiche besonders gekennzeichnet sind. Weiterhin bitte ich um Zusendung von Bildern, die durch die Kameras aufgenommen worden sind um die Rechtmäßigkeit der Kameraerfassungsbereiche prüfen zu können. 6. Welcher Zweck wird mit jeder einzelnen Kamera verfolgt? Welche Vorkommnisse in der Vergangenheit sind Anlass für die Durchführung der Videoüberwachung (bitte um Angabe mit Datum, Uhrzeit und Schadenshöhe)? 7. Ist bei der Beobachtung die Identifizierung von Personen möglich? 8. Erfolgt eine Aufzeichnung des Bildmaterials? Wenn ja, wie lange werden die Bilder gespeichert? Wie werden sie gelöscht? 9. Erfolgt mit der Anlage auch eine Audioaufzeichnung? Bzw. wäre eine Audioaufzeichnung technisch möglich? 10. In welchen Fällen wird Bildmaterial an Dritte weitergegeben? 11. Werden Daten ins Internet gestellt und/oder über das Internet abgerufen? 12. Weisen Schilder auf die Videoüberwachung und die verantwortliche Stelle hin? Wo sind die Schilder angebracht?