Koalitionstracker

Tierhaltungs- und Herkunftskennzeichnung

6 Follower:innen
Ausschnitt aus dem Koalitionsvertrag

„Wir führen ab 2022 eine verbindliche Tierhaltungskennzeichnung ein, die auch Transport und Schlachtung umfasst. Unser Ziel sind entsprechende verbindliche EU-weit einheitliche Standards. Zudem führen wir eine umfassende Herkunftskennzeichnung ein. Wir begleiten die Einführung mit einer Informations- und Aufklärungskampagne.“

Quelle: 1

Unsere Einschätzung

Noch 2022 soll eine Tierhaltungskennzeichnung eingeführt werden. Außerdem eine Herkunftskennzeichnung.

Bewertung
schlecht
Art der Umsetzung
Gesetz
Frist
01.01.2022
Federführung
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Anfrage zum Vorhaben stellen

Beobachtet von
foodwatch

Özdemir stellt staatliche Tierhaltungskennzeichnung vor

Woher kommt das Tier, von dem mein Fleisch stammt? Um darüber aufzuklären, will die Ampel-Koalition ein staatliches Tierwohl-Label für Fleischwaren. Bundeslandwirtschaftsminister Özdemir (Grüne) stellt die Pläne vor, Kritiker finden sie unzureichend.

Neue Entwicklung melden

Bitte melden Sie sich an, um einen Änderungsvorschlag einzureichen.

ein gemeinsames Projekt von