Koalitionstracker

Verbraucher:innen an der Energiewende stärker beteiligen

2 Follower:innen
Ausschnitt aus dem Koalitionsvertrag

„Alle geeigneten Dachflächen sollen künftig für die Solarenergie genutzt werden. Bei gewerblichen Neubauten soll dies verpflichtend, bei privaten Neubauten soll es die Regel werden. Bürokratische Hürden werden wir abbauen und Wege eröffnen, um private Bauherren finanziell und administrativ nicht zu überfordern. Wir wollen dafür sorgen, dass Kommunen von Windenergieanlagen und größeren Freiflächen-Solaranlagen auf ihrem Gebiet finanziell angemessen profitieren können. Wir werden im Rahmen der Novellierung des Steuer-, Abgaben- und Umlagensystems die Förderung von Mieterstrom- und Quartierskonzepten vereinfachen und stärken.“

Quelle: 1

Unsere Einschätzung

Die Energiewende ist eine Bewegung „von unten“. Für ihr Gelingen muss den Verbraucher:innen mehr Teilhabe ermöglicht werden. 

Die meisten Verbraucher:innen unterstützen einen stärkeren Ausbau der erneuerbaren Energien. Sie wünschen sich aber finanzielle Entlastungen und brauchen Anreize, um klimafreundliche Maßnahmen und erneuerbare Energien besser in ihren Alltag zu integrieren. Eine stärkere Beteiligung der Verbraucher:innen fördert die Umsetzung der Energiewende. Der beschleunigte Ausbau der Fotovoltaik unterstützt zudem mehr Unabhängigkeit von fossilen Energieimporten.

Bewertung
mittelmäßig
Art der Umsetzung
Gesetz
Federführung
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

Anfrage zum Vorhaben stellen

Beobachtet von
Verbraucherzentrale Bundesverband

Ein-Jahres-Bilanz

von Verbraucherzentrale Bundesverband

Das Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) wurde novelliert. Der vzbv begrüßt die erhöhten Vergütungssätze bei PV-Dachanlagen für private Haushalte. Zu kritisieren sind jedoch die unzureichenden Änderungen beim Mieterstrom. Insbesondere wurden administrative Hürden nicht abgebaut. Verbraucher:innen profitieren auch nicht über günstige Bürgerstromtarife von größeren Projekten wie Windenergieparks oder Solarparks in ihrer direkten Umgebung.

100-Tage-Bilanz

von Verbraucherzentrale Bundesverband

Der Referentenentwurf zur Novelle des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes liegt vor, wesentliche Verbraucheraspekte müssen nachgebessert werden.

Neue Entwicklung melden

Bitte melden Sie sich an, um einen Änderungsvorschlag einzureichen.

ein gemeinsames Projekt von