Programmierkurs für Kinder // Datenschutz

Am 01.04.2020 kündigte Prof. Klaus Ostermann auf Twitter (https://twitter.com/klauso3/status/1245…) einen Programmierkurs an, der sich explizit “an Kinder/Jugendl. von etwa 12-17 Jahren” richtete. Zur Datenerfassung und -verwaltung wurden Dienste von google verwendet. Die Nutzung der Dienste von google ist in Deutschland erst ab 16 Jahren erlaubt. Es ist natürlich zu begrüßen, dass Klaus Ostermann sich auch als Hilfslehrer versucht, jedoch stellen sich vorliegend datenschutzrechtliche Fragen:

1. Wie viele Teilnehmer haben am Kurs teilgenommen?

2. Wurde das Alter der Teilnehmer erhoben? Wenn ja, wie viele der Teilnehmer waren jünger als 16 Jahre? Wenn nein, muss davon ausgegangen werden, dass alle Teilnehmer minderjährig waren.

3. Von wie vielen der Teilnehmern, die jünger als 16 (bzw. wenn das Alter nicht erhoben wurde: minderjährig) waren, wurde eine Erlaubnis der Eltern eingeholt?

4. Wie wurden die Teilnehmer über die gesetzlichen Bestimmungen zum Umgang mit personenbezogenen Daten (DSGVO) und über ihre Rechte daran aufgeklärt?

5. Wer war seitens der Universität Tübingen datenschutzrechtlich verantwortlich?

Ihre Antwort wird ggf. an den Datenschutzbeauftragten des Landes Baden-Württemberg zur weiteren Prüfung vorgelegt.

Anfrage muss klassifiziert werden

  • Datum
    31. Januar 2022
  • Frist
    2. März 2022
  • 0 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Antrag nach dem LIFG/UVwG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: Am 01.04.2020 …
An Universität Tübingen Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Programmierkurs für Kinder // Datenschutz [#239296]
Datum
31. Januar 2022 12:17
An
Universität Tübingen
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem LIFG/UVwG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Am 01.04.2020 kündigte Prof. Klaus Ostermann auf Twitter (https://twitter.com/klauso3/status/1245371955458576384) einen Programmierkurs an, der sich explizit “an Kinder/Jugendl. von etwa 12-17 Jahren” richtete. Zur Datenerfassung und -verwaltung wurden Dienste von google verwendet. Die Nutzung der Dienste von google ist in Deutschland erst ab 16 Jahren erlaubt. Es ist natürlich zu begrüßen, dass Klaus Ostermann sich auch als Hilfslehrer versucht, jedoch stellen sich vorliegend datenschutzrechtliche Fragen: 1. Wie viele Teilnehmer haben am Kurs teilgenommen? 2. Wurde das Alter der Teilnehmer erhoben? Wenn ja, wie viele der Teilnehmer waren jünger als 16 Jahre? Wenn nein, muss davon ausgegangen werden, dass alle Teilnehmer minderjährig waren. 3. Von wie vielen der Teilnehmern, die jünger als 16 (bzw. wenn das Alter nicht erhoben wurde: minderjährig) waren, wurde eine Erlaubnis der Eltern eingeholt? 4. Wie wurden die Teilnehmer über die gesetzlichen Bestimmungen zum Umgang mit personenbezogenen Daten (DSGVO) und über ihre Rechte daran aufgeklärt? 5. Wer war seitens der Universität Tübingen datenschutzrechtlich verantwortlich? Ihre Antwort wird ggf. an den Datenschutzbeauftragten des Landes Baden-Württemberg zur weiteren Prüfung vorgelegt.
Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 1 Abs. 2 des Landesinformationsfreiheitsgesetzes (LIFG), nach § 25 des Umweltverwaltungsgesetzes (UVwG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 Umweltinformationsgesetzes des Bundes (UIG) betroffen sind, sowie nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen betroffen sind. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Es handelt sich meines Erachtens um eine einfache Auskunft bei geringfügigem Aufwand. Gebühren fallen somit nicht an. Ich verweise auf § 7 Abs. 7 LIFG/§243 Abs. 3 UVwG/§ 5 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 239296 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/239296/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>
Universität Tübingen
Sehr Antragsteller/in es hat sich mittlerweile geklärt, dass der von Ihnen benannte Professor die Angebote in sei…
Von
Universität Tübingen
Betreff
WG: Programmierkurs für Kinder // Datenschutz [#239296]
Datum
4. März 2022 17:03
Status
Warte auf Antwort
Sehr Antragsteller/in es hat sich mittlerweile geklärt, dass der von Ihnen benannte Professor die Angebote in seiner Freizeit gemacht hat, also als privates Engagement. Allerdings entstand dabei offensichtlich der Eindruck, dass es sich um ein universitäres Angebot gehandelt hat. Der Professor wurde daher von uns informiert, dass private Angebote nur so zu machen sind, dass nicht der Eindruck einer universitären Veranstaltung entsteht. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte um Vermittlung bzw. Weiterverfolgung bei ggf. vorliegenden Datenschutzve…
An Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Vermittlung bei Anfrage „Programmierkurs für Kinder // Datenschutz“ [#239296]
Datum
10. März 2022 09:37
An
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte um Vermittlung bzw. Weiterverfolgung bei ggf. vorliegenden Datenschutzverstößen bei einer Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetze Baden-Württemberg (LIFG, UVwG, VIG). Die bisherige Korrespondenz finden Sie hier: https://fragdenstaat.de/a/239296/ Die Universität Tübingen gibt zwar an, dass Prof. Klaus Ostermann diesen Kurs rein privat veranstaltet haben soll, bestreitet jedoch nicht, dass es dabei zu Verstößen gegen den Datenschutz gekommen ist. Insbesondere war die Teilnahmevoraussetzung, dass die minderjährigen Teilnehmer sich bei google-Diensten anmelden und ihre Daten dort eingeben. Die Minderjährigen müssen dabei davon ausgegangen sein, dass es sich hier um eine Veranstaltung der Universität Tübingen handelt, die Wortwahl der Ankündigung ist unzweideutig und es wird auch auf die Website der Uni Tübingen verlinkt. Da der Tweet mittlerweile gelöscht wurde, finden Sie die archivierte Version hier: https://web.archive.org/web/202004011... "Liebe Kinder/Jugendliche, seid ihr von den Corona-Ferien schon gelangweilt? Wir (Uni Tübingen) bieten einen Online-Programmierkurs an, der sich primär an Kinder/Jugendl. von etwa 12-17 Jahren richtet. Nächste Woche gehts los. Registrierung hier: https://forms.gle/hdsRVc7oHS8ZLYic9" und weiter: "Inhaltlich planen wir eine Teilmenge und "Light"-Version des Tübinger "Informatik 1" Kurses. Zu diesem Kurs gibt es ein Skript, das man hier einsehen kann: http://ps.informatik.uni-tuebingen.de..." Sie finden auch alle Dokumente zu dieser Anfrage als Anhang zu dieser E-Mail. Sie dürfen meinen Namen gegenüber der Behörde nennen. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anhänge: - 239296.pdf Anfragenr: 239296 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/239296/
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Der Eingang Ihrer E-Mail wird hiermit bestätigt. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung etwas Zeit in Anspruch …
Von
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Betreff
Vermittlung bei Anfrage „Programmierkurs für Kinder // Datenschutz“ [#239296]
Datum
10. März 2022 09:37
Status
Warte auf Antwort
Der Eingang Ihrer E-Mail wird hiermit bestätigt. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung etwas Zeit in Anspruch nimmt. Sehen Sie deshalb von Nachfragen ab, wir kommen zu gegebener Zeit auf Sie zu. Wird Ihr Anliegen zwischenzeitlich anderweitig beantwortet oder Ihrer Beschwerde abgeholfen, bitten wir um eine Mitteilung an uns. Mit freundlichen Grüßen
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.

Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.

<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr << Anrede >> nach Klarstellung durch den Datenschutzbeauftragten…
An Universität Tübingen Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Programmierkurs für Kinder // Datenschutz [#239296]
Datum
28. April 2022 14:00
An
Universität Tübingen
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr << Anrede >> nach Klarstellung durch den Datenschutzbeauftragten wird erneut um umgehende Beantwortung der Anfrage gebeten. Falls sich der Verdacht erhärtet, dass es hierbei zu Datenschutz-Verstößen gekommen sein könnte, sind Sie ferner dazu verpflichtet, dies der Aufsichtsbehörde sowie den betroffenen Personen zu melden. Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> Anfragenr: 239296 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/239296/ Postanschrift << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> << Adresse entfernt >>
<< Anfragesteller:in >>
Sehr << Anrede >> meine Informationsfreiheitsanfrage „Programmierkurs für Kinder // Datenschutz“ vom …
An Universität Tübingen Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Programmierkurs für Kinder // Datenschutz [#239296]
Datum
9. Mai 2022 12:18
An
Universität Tübingen
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> meine Informationsfreiheitsanfrage „Programmierkurs für Kinder // Datenschutz“ vom 31.01.2022 (#239296) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 69 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich – auch zur Vermeidung einer Untätigkeitsklage – umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >>
Universität Tübingen
Sehr << Antragsteller:in >> dem LfDI, den Sie in Ihre Korrespondenz einbezogen hatten und von dem wir…
Von
Universität Tübingen
Betreff
AW: Programmierkurs für Kinder // Datenschutz [#239296]
Datum
9. Mai 2022 13:07
Status
Warte auf Antwort
Sehr << Antragsteller:in >> dem LfDI, den Sie in Ihre Korrespondenz einbezogen hatten und von dem wir wiederum angeschrieben wurden, liegt bereits eine Stellungnahme der Universität vor. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr << Anrede >> das beantwortet die Anfrage jedoch nicht, noch ergibt sich daraus ein Sachstand. …
An Universität Tübingen Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Programmierkurs für Kinder // Datenschutz [#239296]
Datum
9. Mai 2022 13:38
An
Universität Tübingen
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> das beantwortet die Anfrage jedoch nicht, noch ergibt sich daraus ein Sachstand. Für mich ist derzeit nicht nachvollziehbar, wieso Sie die Anfrage nicht beantworten. Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> Anfragenr: 239296 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/239296/ Postanschrift << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> << Adresse entfernt >>
Universität Tübingen
Sehr << Antragsteller:in >> der LfDI, von Ihnen angesprochen, hatte uns in der Angelegenheit (s. Betr…
Von
Universität Tübingen
Betreff
AW: Programmierkurs für Kinder // Datenschutz [#239296]
Datum
9. Mai 2022 13:46
Status
Warte auf Antwort
Sehr << Antragsteller:in >> der LfDI, von Ihnen angesprochen, hatte uns in der Angelegenheit (s. Betreff) aufgefordert, Ihnen zu antworten ODER ihm gegenüber eine Stellungnahme abzugeben. Wir haben uns für Zweiteres entschieden. Um die Verfahren nicht noch mehr durcheinander zu bringen, würde ich es gerne dabei belassen. Vermutlich überlässt Ihnen der LfDI ja auch noch unsere Stellungnahme. Mit freundlichen Grüßen
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Informationsfreiheit, unser Az.: 0221.4-15/302 Sehr << Antragsteller:in >> als Anlage senden wir Ihne…
geschwärzt
664,1 KB
Sehr << Antragsteller:in >> als Anlage senden wir Ihnen unser Schreiben dazu. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
AW: Informationsfreiheit, unser Az.: 0221.4-15/302 [#239296]
Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für die R…
An Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Informationsfreiheit, unser Az.: 0221.4-15/302 [#239296]
Datum
23. Mai 2022 09:10
An
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für die Rückmeldung. Aus den Informationen ist zu entnehmen, dass sich dieser Kurs an Kinder richtete, deren Informationen mutmaßlich rechtswidrig verarbeitet wurden. Verstehe ich es richtig, dass Prof. Klaus Ostermann (Uni Tübingen) dies rein als Privatperson zu verantworten hat und die Teilnehmer weder über ihre Rechte noch den Zweck der Datenverarbeitung informiert wurden? Falls sich dieser Verdacht erhärtet, bitte ich, die Sache weiter in Form einer Beschwerde zu verfolgen. Die Betroffenen wurden darüber hinaus nicht über den mutmaßlichen Datenschutzverstoß informiert. Gerade die Verarbeitung von personenbezogenen Daten Minderjähriger sollte als besonders schützenswert angesehen werden (Art. 8 DSGVO). Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> Anfragenr: 239296 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/239296/ Postanschrift << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> << Adresse entfernt >>
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.

Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.
Nicht-öffentliche Anhänge:
0221-4-15-302namename-unitbingen-programmierkurs24-05-2022r1.pdf
314,8 KB

Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.