Anfrage über Anzahl und Typ der 2012 über DE eingesetzten "Drohnen"

Anfrage an:
Bundesministerium der Verteidigung
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

a)Antragsteller/in Die Anzahl der in Deutschland im Jahr 2012 von Ihnen registrierten Flügen von unbemannten Luftfahrzeugen Antragsteller/in(UAVs/Antragsteller/in"Drohnen"Antragsteller/in)Antragsteller/in.Antragsteller/in
Antragsteller/in
b)Antragsteller/in Die Typen der UAVs.Antragsteller/in


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Anfrage über Anzahl und Typ der 2012 über DE eingesetzten "Drohnen"
Datum
12. Januar 2013 18:29
An
Luftfahrtamt der Bundeswehr
Status
Warte auf Antwort

Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
a) Die Anzahl der in Deutschland im Jahr 2012 von Ihnen registrierten Flügen von unbemannten Luftfahrzeugen (UAVs/"Drohnen"). b) Die Typen der UAVs.
Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind Ausschlussgründe liegen m.E. nicht vor. M.E. handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und behalte mir vor, nach Eingang Ihrer Auskünfte um weitere ergänzende Auskünfte nachzusuchen. Ich bitte um Empfangsbestätigung und danke Ihnen für Ihre Mühe. Mit freundlichen Grüßen, Anonymer Nutzer Postanschrift Anonymer Nutzer << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Anfrage über Anzahl und Typ der 2012 über DE eingesetzten "Drohnen"
Datum
14. Februar 2013 11:59
An
Luftfahrtamt der Bundeswehr

Sehr geehrter Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage "Anfrage über Anzahl und Typ der 2012 über DE eingesetzten "Drohnen"" vom 12.01.2013 wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 1 Tag, 11 Stunden überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen, Anonymer Nutzer Postanschrift Anonymer Nutzer << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Von
Luftfahrtamt der Bundeswehr
Betreff
Ihre Anfrage über Anzahl und Typ der 2012 über DE eingesetzten "Drohnen"
Datum
14. Februar 2013 16:03
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrter Herr Anonymer Nutzer, Danke für Ihre Nachricht vom heutigen Tage. Unsere Recherche auf Ihre Frage hat ergeben, dass Ihre erste Anfrage aus für uns nicht mehr nachvollziehbaren Gründen die für die Bearbeitung zuständige Stelle nicht erreicht hat. Ich habe mich Ihrem Anliegen angenommen und werde dafür Sorgen, dass Sie umgehende eine Antwort erhalten werden. Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag J. Bartl Oberstleutnant i.G. Tel.: (030) 3687 - 3065 AllgFspWNBW: 90 - 8201 - 3065 Kommando Luftwaffe Integrierte Kommunikation <<E-Mailadresse>> General-Steinhoff-Kaserne Kladower Damm 182-222 14089 Berlin AW: Anfrage über Anzahl und Typ der 2012 über DE eingesetzten "Drohnen" Anonymer Nutzer An: PIZLwCallCenter 14.02.2013 12:00 Von: Anonymer<<Name und E-Mailadresse>> An: <<E-Mailadresse>> Bitte<<Name und E-Mailadresse>> Sehr geehrter Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage "Anfrage über Anzahl und Typ der 2012 über DE eingesetzten "Drohnen"" vom 12.01.2013 wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 1 Tag, 11 Stunden überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen, Anonymer Nutzer Postanschrift Anonymer Nutzer << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Von
Luftfahrtamt der Bundeswehr
Betreff
Ihre Anfrage nach dem IFG vom 12.01203 - Weiterleitung
Datum
18. Februar 2013 16:12
Status
Unbekannt

Sehr geehrter Herr Anonymer Nutzer, Bezugnehmend auf meine Nachricht vom 14.02.2013 teile ich Ihnen mit, dass ich Ihre beiden, unter dem 12.01.2013 gestellten Informationsanfragen, heute zuständigkeitshalber an das Bundesministerium der Verteidigung Referat Führung Streitkräfte I 2 weiter geleitet habe. Sie werden von dort weiter Nachricht erhalten. Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag J. Bartl Oberstleutnant i.G. Tel.: (030) 3687 - 3062 AllgFspWNBW: 90 - 8201 - 3062 Kommando Luftwaffe Integrierte Kommunikation <<E-Mailadresse>> General-Steinhoff-Kaserne Kladower Damm 182-222 14089 Berlin ----- Weitergeleitet von Jörg Bartl/BMVg/BUND/DE am 18.02.2013 16:07 ----- Ihre Anfrage über Anzahl und Typ der 2012 über DE eingesetzten "Drohnen" Kdo Lw ZAufg IKomm An: m.weber.4.3gf4kxnd5h 14.02.2013 16:03 Gesendet von: Jörg Bartl Kdo Lw ZAufg IKomm; Referent/Redenschreiber InspL; Tel.: 8201 3065 Sehr geehrter Herr Anonymer Nutzer, Danke für Ihre Nachricht vom heutigen Tage. Unsere Recherche auf Ihre Frage hat ergeben, dass Ihre erste Anfrage aus für uns nicht mehr nachvollziehbaren Gründen die für die Bearbeitung zuständige Stelle nicht erreicht hat. Ich habe mich Ihrem Anliegen angenommen und werde dafür Sorgen, dass Sie umgehende eine Antwort erhalten werden. Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag J. Bartl Oberstleutnant i.G. Tel.: (030) 3687 - 3065 AllgFspWNBW: 90 - 8201 - 3065 Kommando Luftwaffe Integrierte Kommunikation <<E-Mailadresse>> General-Steinhoff-Kaserne Kladower Damm 182-222 14089 Berlin AW: Anfrage über Anzahl und Typ der 2012 über DE eingesetzten "Drohnen" Anonymer Nutzer An: PIZLwCallCenter 14.02.2013 12:00 Von: Anonymer<<Name und E-Mailadresse>> An: <<E-Mailadresse>> Bitte<<Name und E-Mailadresse>> Sehr geehrter Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage "Anfrage über Anzahl und Typ der 2012 über DE eingesetzten "Drohnen"" vom 12.01.2013 wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 1 Tag, 11 Stunden überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen, Anonymer Nutzer Postanschrift Anonymer Nutzer << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: IFG-Anfrage
Datum
10. Juni 2013 21:39
An
Bundesministerium der Verteidigung

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfragen "Anfrage über Anzahl und Typ der 2012 über DE eingesetzten "Drohnen"" vom 12.01.2013 "Anfrage über Sicherheitsbewertung der Auswirkungen der Integration des Euro Hawks in die bestehende Luftraumstruktur" vom 12.01.2013 (wegen Fehladressierung Zustellung am 19.02.13) wurden von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Seit Ihrer Antwort vom 19.03.13 sind schon 2 Monaten und 3 Wochen vergangen. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfragen. Mit freundlichen Grüßen, Anonymer Nutzer Postanschrift Anonymer Nutzer << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>