Anfrage zu Unfalldaten

Anfrage an:
Polizeiinspektion Remagen
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

Meine Anfrage bezieht sich auf die Kurve Bad Breisig, Waldstraße im Bereich der Hausnummern 69 - 73

Hierzu frage ich an:

- Liste der Unfälle, die sich im Kurvenbereich in den letzten 5 bzw. 10 Jahren dort ereignet haben.

- Alle vorhandenen Metadaten zu den Unfällen (Unfallursache, Witterungsverhältnisse, Personenschaden, war Fahrzeug bergauf fahrend oder bergab fahrend, war Alkohol im Spiel etc.)

- Ist diese Kurve nach den gängigen Definitionen als Unfallhauptstelle zu betrachten?

- Welche Gründe sprechen aus Polizeilicher Sicht für das Vorhandensein
a) der Kölner Teller vor Hausnummer 73
b) des Berliner Kissens vor Hausnummer 67?

Vielen Dank.


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Anfrage zu Unfalldaten [#15980]
Datum
11. März 2016 14:16
An
Polizeiinspektion Remagen
Status
Warte auf Antwort

Antrag nach dem LTranspG, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Meine Anfrage bezieht sich auf die Kurve Bad Breisig, Waldstraße im Bereich der Hausnummern 69 - 73 Hierzu frage ich an: - Liste der Unfälle, die sich im Kurvenbereich in den letzten 5 bzw. 10 Jahren dort ereignet haben. - Alle vorhandenen Metadaten zu den Unfällen (Unfallursache, Witterungsverhältnisse, Personenschaden, war Fahrzeug bergauf fahrend oder bergab fahrend, war Alkohol im Spiel etc.) - Ist diese Kurve nach den gängigen Definitionen als Unfallhauptstelle zu betrachten? - Welche Gründe sprechen aus Polizeilicher Sicht für das Vorhandensein a) der Kölner Teller vor Hausnummer 73 b) des Berliner Kissens vor Hausnummer 67? Vielen Dank.
Dies ist ein Antrag auf Auskunft bzw. Einsicht nach § 2 Abs. 2 Landestransparenzgesetz (LTranspG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sollte diese Anfrage wider Erwarten keine einfache Anfrage sein, bitte ich Sie darum, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Mit Verweis auf § 12 Abs. 3 Satz 1 LTranspG möchte ich Sie bitten, unverzüglich über den Antrag zu entscheiden. Soweit Umwelt- oder Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 12 Abs. 3 Satz 2 Nr. 2 LTranspG bzw. § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich bitte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und behalte mir vor, nach Eingang Ihrer Antwort um weitere ergänzende Auskünfte oder Akteneinsichten nachzusuchen. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Von
Polizeiinspektion Remagen
Betreff
AW: Anfrage zu Unfalldaten [#15980]
Datum
16. März 2016 10:48
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge

Sehr geehrtAntragsteller/in hier die Antworten auf Ihre Fragen: Meine Anfrage bezieht sich auf die Kurve Bad Breisig, Waldstraße im Bereich der Hausnummern 69 - 73 Hierzu frage ich an: - Liste der Unfälle, die sich im Kurvenbereich in den letzten 5 bzw. 10 Jahren dort ereignet haben. AW: Der Polizei steht nur die Detailauswertung aus den letzten fünf Jahren zur Verfügung. In diesem Zeitraum haben sich zwei polizeilich aufgenommene Unfälle in dem von Ihnen angegebenen Abschnitt ereignet. Da bei Weitem nicht jeder Unfall polizeilich gemeldet bzw. aufgenommen wird, kann ich weitere Unfälle nicht ausschließen. - Alle vorhandenen Metadaten zu den Unfällen (Unfallursache, Witterungsverhältnisse, Personenschaden, war Fahrzeug bergauf fahrend oder bergab fahrend, war Alkohol im Spiel etc.) AW: Siehe Anlage - Ist diese Kurve nach den gängigen Definitionen als Unfallhauptstelle zu betrachten? AW: Nein - Welche Gründe sprechen aus Polizeilicher Sicht für das Vorhandensein a) der Kölner Teller vor Hausnummer 73 b) des Berliner Kissens vor Hausnummer 67? AW: Wie bereits in meinem Schreiben vom 19.02.16 dargelegt, kommentiert die Polizei keine Entscheidungen anderer Behörden. Abschließend möchte ich darauf hinweisen, dass ich diese Anfrage in erster Linie deshalb beantworte, weil ich hoffe, damit einer "Gerüchte- und Legendenbildung" ein Stück weit entgegentreten zu können. Weiterhin war die Antwort auch nur deshalb möglich, weil der Aufwand aufgrund der eng begrenzten Örtlichkeit und der geringen Datensatz-Trefferzahl überschaubar war. In die Zukunft gereichtet bitte ich insoweit bereits jetzt um Verständnis, dass die Beantwortung tiefergreifender bzw. aufwendigerer Anfragen nicht ohne Weiteres möglich sein werden. Weitere (öffentliche) Informationen erhalten Sie möglicherweise auch über das Statistische Landesamt in Bad Ems. Mit freundlichen Grüßen
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: AW: Anfrage zu Unfalldaten [#15980]
Datum
16. März 2016 12:05
An
Polizeiinspektion Remagen

Sehr geehrte Damen und Herren, Vielen Dank für die schnelle Information. Sie haben mir damit sehr geholfen und sind damit einer "Gerüchte- und Legendenbildung" ein Stück weit entgegentreten. Das Gerücht lautete nämlich, dass in besagter Kurve, bergauf, sehr viele Geschwindigkeitsübertretungs-Unfälle geschehen sein sollen. Ihre Antwort besagt nun, dass nur ein Bergauf-Unfall zu verzeichnen ist, und dieser auf einen Wildwechsel beruht. Somit gab es 0 (null) Unfälle, bergauf, die auf eine Geschwindigkeitsübertretung zurückzuführen sind. Nochmals vielen Dank und viele Grüße Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 15980 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: AW: AW: Anfrage zu Unfalldaten [#15980]
Datum
14. April 2016 14:36
An
Polizeiinspektion Remagen

Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre heutige Antwort auf meine Anfrage. Da ich mich auf der Internetseite www.waldstrasse-quer.de mit der Verkehrssituation auf der gesamten Waldstraße in Bad Breisig befasse, sind für mich die Meta-Daten zu den Unfällen von hoher Aussagekraft. Daher bitte ich um Übermittlung der Meta-Daten zu den genannten Unfällen. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 15980 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: AW: AW: AW: Anfrage zu Unfalldaten [#15980]
Datum
14. April 2016 14:44
An
Polizeiinspektion Remagen

Sehr geehrte Damen und Herren, entschuldigen Sie bitte, ich habe Ihnen soeben eine Nachricht auf die Anfrage mit der Nummer 15980 gesendet. Das ist leider die falsche Anfrage. Ich wollte die Nachricht schicken zu Anfrage 16157. Bitte irgnorieren Sie die Nachricht zu 15980. Ich werde Ihnen erneut eine Mail zu Anfrage 16157 senden. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 15980 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>