Bericht „Diversität in Kulturinstitutionen 2018-2020“, Organisationsbefragung „Diversität in BKM-geförderten Kulturinstitutionen“

1. Kopie des Fragebogens der Organisationsbefragung „Diversität in BKM-geförderten Kulturinstitutionen“
2. Liste der Kulturinstitutionen, denen der Fragebogen zugesandt wurde
3. Liste der Kulturinstitutionen deren Antworten für den Bericht ausgewertet werden konnten
4. Text des Briefes der „Initiative Kulturelle Integration“ zur Information der Leiter der befragten Kulturinstitutionen (s. Bericht „Diversität in Kulturinstitutionen 2018-2020“, S. 35/36)
5. Vorgaben und Schriftsätze zur Abstimmung der Organisationsbefragung mit dem Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft, dem Deutschen Kulturrat bzw. der „Initiative Kulturelle Integration“ und dem Markt- und Sozialforschungsinstitut USUMA
6. Informationen zur Auswertung durch das Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft
7. Informationen zu Kosten und Finanzierung der Organisationsbefragung
8. Informationen zu Kosten und Finanzierung des Berichtes „Diversität in Kulturinstitutionen 2018-2020“

Anfrage erfolgreich

  • Datum
    8. März 2022
  • Frist
    12. April 2022
  • 0 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: 1. Kopie des Frag…
An Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Bericht „Diversität in Kulturinstitutionen 2018-2020“, Organisationsbefragung „Diversität in BKM-geförderten Kulturinstitutionen“ [#242727]
Datum
8. März 2022 12:48
An
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
1. Kopie des Fragebogens der Organisationsbefragung „Diversität in BKM-geförderten Kulturinstitutionen“ 2. Liste der Kulturinstitutionen, denen der Fragebogen zugesandt wurde 3. Liste der Kulturinstitutionen deren Antworten für den Bericht ausgewertet werden konnten 4. Text des Briefes der „Initiative Kulturelle Integration“ zur Information der Leiter der befragten Kulturinstitutionen (s. Bericht „Diversität in Kulturinstitutionen 2018-2020“, S. 35/36) 5. Vorgaben und Schriftsätze zur Abstimmung der Organisationsbefragung mit dem Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft, dem Deutschen Kulturrat bzw. der „Initiative Kulturelle Integration“ und dem Markt- und Sozialforschungsinstitut USUMA 6. Informationen zur Auswertung durch das Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft 7. Informationen zu Kosten und Finanzierung der Organisationsbefragung 8. Informationen zu Kosten und Finanzierung des Berichtes „Diversität in Kulturinstitutionen 2018-2020“
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Sollten Sie Gebühren veranschlagen wollen, bitte ich gemäß § 2 IFGGebV um Befreiung oder hilfweise Ermäßigung der Gebühren. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an behördenexterne Dritte. Sollten Sie meinen Antrag ablehnen wollen, bitte ich um Mitteilung der Dokumententitel und eine ausführliche Begründung. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 242727 Antwort an: <<E-Mail-<< Adresse entfernt >>>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/242727/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Sehr Antragsteller/in damit wir Ihren am 8. März 2022 gestellten IFG - Antrag bearbeiten können, benötigen wir vo…
Von
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Betreff
AW: Bericht „Diversität in Kulturinstitutionen 2018-2020“, Organisationsbefragung „Diversität in BKM-geförderten Kulturinstitutionen“ [#242727]
Datum
14. März 2022 15:20
Status
Warte auf Antwort
Sehr Antragsteller/in damit wir Ihren am 8. März 2022 gestellten IFG - Antrag bearbeiten können, benötigen wir von Ihnen die Mitteilung Ihres Namens und Ihrer postalischen Adresse. Herzlichen Dank! Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Nachricht. Da die Anfrage allgemeinen Charakter hat, ist nich…
An Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Bericht „Diversität in Kulturinstitutionen 2018-2020“, Organisationsbefragung „Diversität in BKM-geförderten Kulturinstitutionen“ [#242727]
Datum
16. März 2022 22:25
An
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Nachricht. Da die Anfrage allgemeinen Charakter hat, ist nicht ersichtlich zu welchen Zwecken personenbezogene Daten des Antragstellers erhoben werden sollen; ich verweise diesbezüglich auf die entsprechenden Dokumente des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, z.B. https://www.bfdi.bund.de/SharedDocs/D... und https://www.bfdi.bund.de/SharedDocs/D... . Sollten Sie anderweitige Veranlassung für die Anforderung personenbezogener Angaben sehen, bitte ich um Mitteilung der Rechtsgrundlage; ich werde Ihnen die gewünschten Angaben bei berechtigtem Interesse dann separat über die von Ihnen hier mitgeteilte E-mail-Adressse zukommen lassen. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 242727 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/242727/
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Sehr Antragsteller/in die Rechtsgrundlage für die Anforderung Ihres Namens und Ihrer postalischen Andresse ist Ar…
Von
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Betreff
Bericht „Diversität in Kulturinstitutionen 2018-2020“, Organisationsbefragung „Diversität in BKM-geförderten Kulturinstitutionen“ [#242727]
Datum
24. März 2022 13:29
Status
Warte auf Antwort
Sehr Antragsteller/in die Rechtsgrundlage für die Anforderung Ihres Namens und Ihrer postalischen Andresse ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. e), Abs. 3 DSGVO in Verbindung mit § 3 BDSG. Nach § 3 BDSG ist die Verarbeitung personenbezogener Daten durch eine öffentliche Stelle zulässig, wenn sie zur Erfüllung der in der Zuständigkeit des Verantwortlichen liegenden Aufgabe oder in Ausübung öffentlicher Gewalt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde, erforderlich ist. Eine Datenverarbeitung ist erforderlich, wenn die Zielerreichung im konkreten Einzelfall ohne die Verarbeitung nicht, nicht vollständig oder nicht in rechtmäßiger Weise erfolgen kann. Durch die Antragstellung nach § 7 Abs. 1 Satz 1 IFG wird zwischen dem Antragsteller und der informationspflichtigen Stelle ein Verwaltungsrechtsverhältnis begründet. Da § 7 IFG keine Verfahrensvorschrift enthält, sind die allgemeinen Verfahrensvorschriften hinzuzuziehen. Dem Gesetzgeber war es wichtig, dass der IFG - Antrag möglichst einfach gestellt werden kann, das bedeutet jedoch nicht anonym. Ganz im Gegenteil belegt die Gesetzesbegründung, dass die Behörde die Identität des Antragstellers feststellen können muss (Begründung des Regierungsentwurfes vom 14. Dezember 2004, BTDrucks 15/4493, S. 14) Daher gehört nach einhelliger Auffassung zu dem Mindestinhalt des Antrags mit dem das Verwaltungsverfahren eröffnet wir der Antragsteller/in des Antragstellers und seine Adresse ( Ramsauer, in Kopp/Ramsauer, VwVfG, 21. Aufl. 2020, § 22,Rn. 43a; Schmitz, in Stelkens/Bonk/Sachs, VwVfG, 9. Aufl. 2018, § 22 Rn. 45 mit Hinweisen zur ständigen Rechtsprechung). Erst diese Daten ermöglichen eine verfahrensrechtliche Bearbeitung eines Antrags. Wie die 13. Kammer des Verwaltungsgericht Köln im Urteil vom 18.03.2021 – 13 K 1190/20 - festgestellt hat, gilt dieses Erfordernis im Einklang mit den Anforderungen der DSGVO steht und ist gerade in den Fällen wichtig, in denen der Antragsteller einen Antrag über die Plattform „fragdenstaat.de“ stellt, da ohne die Nennung der personenbezogenen Daten nicht mit der für die rechtmäßige Durchführung eines Verwaltungsverfahrens notwendigen Sicherheit gewährleistet ist, dass hinter der Anfrage eine beteiligten- und handlungsfähige Person steht. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
Guten Tag, zur Vermeidung sachferner Diskussionen über die Zulässigkeit anonymer Informationsfreiheitsanfragen bi…
An Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Bericht „Diversität in Kulturinstitutionen 2018-2020“, Organisationsbefragung „Diversität in BKM-geförderten Kulturinstitutionen“ [#242727]
Datum
30. März 2022 14:50
An
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Guten Tag, zur Vermeidung sachferner Diskussionen über die Zulässigkeit anonymer Informationsfreiheitsanfragen bitte ich die weitere Korrespondenz zu dieser Anfrage ausschließlich über meine Ihnen separat mitgeteilten Kontaktdaten zu führen und auch die beantragten amtlichen Informationen an diese Kontaktdaten zu schicken. Die antragsgegenständlichen amtlichen Informationen werden nach Abschluß des Antragsverfahrens hier in anonymisierter Form zugänglich gemacht; der Anfragestatus wird bis dahin entsprechend „eingefroren“. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 242727 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/242727/
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Bericht „Diversität in Kulturinstitutionen 2018-2020“, Organisationsbefragung „Diversität in BKM-geförderten Kulturinstitutionen" [#242727]
Von
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Via
Briefpost
Betreff
Bericht „Diversität in Kulturinstitutionen 2018-2020“, Organisationsbefragung „Diversität in BKM-geförderten Kulturinstitutionen" [#242727]
Datum
28. April 2022
Status
Warte auf Antwort

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Bericht „Diversität in Kulturinstitutionen 2018-2020“, Organisationsbefragung „Diversität in BKM-geförderten Kultu…
Von
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Via
Briefpost
Betreff
Bericht „Diversität in Kulturinstitutionen 2018-2020“, Organisationsbefragung „Diversität in BKM-geförderten Kulturinstitutionen" [#242727]
Datum
9. Juni 2022
Status
Anfrage abgeschlossen
Zu dem Dokument CDR_03.02. Gliederung Diversit+ñtsbericht_2 wurde um erläuternde Information und ggf. Dokumente zu folgenden Punkten nachgefragt: 1. Unter der Rubrik Aufgaben / Referenzpunkte wird unterschieden zwischen "Personal – Anteil der Menschen nicht-deutscher Herkunft..." und "Publikum und Personal – Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund...". Bitte kurze Erläuterung der Unterscheidung zwischen "Menschen nicht-deutscher Herkunft" und "Menschen mit Migrationshintergrund" im Sinne der dort angeführten Destatis-Definition. 2. Rubrik Fragebogen (1. Entwurf) / Personal: bitte verbindliche Auflösung und weitergehende Information bzw. Dokumente zur Abkürzung "ndH" und deren Gebrauch durch Ihre Behörde bzw. die Bundesverwaltung. Zur Abfrage "Regionale Herkunft" in dem versendeten Fragebogen (Dokument CDR_Frage1) und der vergleichbaren Auflistung ("EU- Mitgliedstaat (bitte Länder benennen), Asien (bitte Länder benennen), Afrika (bitte Länder benennen), Amerika (bitte Länder benennen), Australien") im Dokument CDR_03.02. Gliederung Diversit+ñtsbericht_2, Rubrik Fragebogen (1. Entwurf) / Personal, Fragen "Wo kommen die Beschäftigten ndH bei den unbefristet Beschäftigten her?" und "Wo kommen die Beschäftigten ndH bei den befristet Beschäftigten her?" wurde um erläuternde Information und Dokumente zu den Kriterien der getroffenen Einteilungen nachgefragt. Die diesbezügliche E-mail-Mitteilung der Behörde vom 9.6. ist hier anonymisiert wiedergegeben.