Deutschlandstipendium

Anfrage an:
Hochschule Magdeburg-Stendal
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

Informationen zu den folgenden Fragen:
Wieviele Studenten erhielten in den letzten Jahren ein Deutschlandstipendium? (nach Jahr, nach Geschlecht und nach Studiengang aufgegliedert)
Wieviele Studenten bewarben sich um ein Deutschlandstipendium? (nach Jahr, nach Geschlecht und nach Studiengang)
Wieviele der Förderer machten die Beschränkung auf bestimmte Studiengänge oder Fachrichtungen im Sinne einer Zweckbindung geltend und wieviele Stipendien waren davon betroffen? (nach Jahr und Studiengang)
Welche weiteren Wünsche bezüglich Auswahlkriterien wurden bei der Auswahl der Stipendiaten beachtet? (Nach Jahr und Studiengang)
Welcher Anteil der Bundesgelder wurde unmittelbar für die Auszahlung der Stipendien verwendet und zu welchem Anteil wurden Verwaltungskosten, Sachkosten, Personalkosten, sonstige Kosten, Werbungskosten aus den Bundesgeldern finanziert? (Nach Jahr)
Welche Kosten fielen insgesamt im Zusammenhang mit dem Deutschlandstipendium an? (Aufschlüsselung s. letzte Frage und nach Jahr)
Nach welchen Kriterien fand bzw. findet die Vergabe der zweckungebundenen Stipendien statt?
Waren oder sind Förderer am Auswahlverfahren der Stipendiaten beteiligt?


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Deutschlandstipendium [#8576]
Datum
3. Februar 2015 09:02
An
Hochschule Magdeburg-Stendal
Status
Warte auf Antwort

Antrag nach dem IZG LSA/UIG LSA/VIG AG LSA Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Informationen zu den folgenden Fragen: Wieviele Studenten erhielten in den letzten Jahren ein Deutschlandstipendium? (nach Jahr, nach Geschlecht und nach Studiengang aufgegliedert) Wieviele Studenten bewarben sich um ein Deutschlandstipendium? (nach Jahr, nach Geschlecht und nach Studiengang) Wieviele der Förderer machten die Beschränkung auf bestimmte Studiengänge oder Fachrichtungen im Sinne einer Zweckbindung geltend und wieviele Stipendien waren davon betroffen? (nach Jahr und Studiengang) Welche weiteren Wünsche bezüglich Auswahlkriterien wurden bei der Auswahl der Stipendiaten beachtet? (Nach Jahr und Studiengang) Welcher Anteil der Bundesgelder wurde unmittelbar für die Auszahlung der Stipendien verwendet und zu welchem Anteil wurden Verwaltungskosten, Sachkosten, Personalkosten, sonstige Kosten, Werbungskosten aus den Bundesgeldern finanziert? (Nach Jahr) Welche Kosten fielen insgesamt im Zusammenhang mit dem Deutschlandstipendium an? (Aufschlüsselung s. letzte Frage und nach Jahr) Nach welchen Kriterien fand bzw. findet die Vergabe der zweckungebundenen Stipendien statt? Waren oder sind Förderer am Auswahlverfahren der Stipendiaten beteiligt?
Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 1 Abs. 1 des Informationszugangsgesetzes Sachsen-Anhalt (IZG LSA) sowie § 1 Abs. 1 des Umweltinformationsgesetz des Landes Sachsen-Anhalt (UIG LSA), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 Umweltinformationsgesetzes des Bundes (UIG) betroffen sind, sowie § 1 Abs. 1 des Ausführungsgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt zum Verbraucherinformationsgesetz (VIG AG LSA), soweit Verbraucherinformationen im Sinne des § 2 Abs. 1 Gesetz zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG) betroffen sind. Ausschlussgründe liegen m.E. nicht vor. M.E. handelt es sich um eine Auskunft bei geringfügigem Aufwand. Gebühren fallen somit nach § 1 der Verordnung über die Kosten nach dem Informationszugangsgesetz Sachsen-Anhalt (IZG LSA KostVO) bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IZG LSA/ § 3 Abs. 3 Nr. 1 UIG/ § 5 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) gemäß § 8 EGovG. Eine Antwort an meine persönliche E-Mail-Adresse bei meinem Telekommunikationsanbieter FragDenStaat.de stellt keine öffentliche Bekanntgabe des Verwaltungsaktes nach § 41 VwVfG dar. Ich behalte mir vor, nach Eingang Ihrer Auskünfte um weitere ergänzende Auskünfte nachzusuchen. Ich bitte um Empfangsbestätigung und danke Ihnen für Ihre Mühe. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Deutschlandstipendium [#8576]
Datum
7. März 2015 12:06
An
Hochschule Magdeburg-Stendal

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage "Deutschlandstipendium" vom 03.02.2015 (#8576) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 1 Tag überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen, Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 8576 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: AW: Deutschlandstipendium [#8576]
Datum
17. März 2015 20:07
An
Hochschule Magdeburg-Stendal

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage "Deutschlandstipendium" vom 03.02.2015 (#8576) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 11 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen, Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 8576 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Vermittlung bei Anfrage "Deutschlandstipendium" [#8576]
Datum
17. März 2015 20:09
An
Landesbeauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte um Vermittlung bei einer Anfrage nach dem IFG, UIG, VIG Sachsen-Anhalt. Die bisherige Korrespondenz finden Sie hier: https://fragdenstaat.de/a/8576 Sie finden auch alle Dokumente zu dieser Anfrage als Anhang zu dieser E-Mail. Trotz mehrmaliger Nachfrage habe ich nach der gesetzten Frist von einem Monat weder eine positive Nachricht noch eine Ablehnung erhalten. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 8576 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Ihre Bitte um Vermittlung [#8576]
Datum
11. Juni 2015 20:16
An
Hochschule Magdeburg-Stendal

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage "Deutschlandstipendium" vom 03.02.2015 (#8576) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 97 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen, Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 8576 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Von
Hochschule Magdeburg-Stendal
Betreff
Deutschlandstipendium
Datum
2. Juli 2015 08:28
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge

Sehr geehrtAntragsteller/in auf Ihre Anfragen und vor dem Hintergrund des Informationszugangsgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt (IZG LSA), übersenden wir Ihnen die beigefügte Übersicht. Mit freundlichen Grüßen