Erdgas zu Kunstdünger

Wieviel Prozent unseres Ergasverbrauches wird zur Düngererzeugung verwendet? Inklusive der Ammoniakherstellung in der Vorstufe und der Wärmeprozesse.

Information nicht vorhanden

  • Datum
    7. April 2022
  • Frist
    10. Mai 2022
  • 0 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: Wieviel Prozent u…
An Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Erdgas zu Kunstdünger [#245734]
Datum
7. April 2022 00:12
An
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Wieviel Prozent unseres Ergasverbrauches wird zur Düngererzeugung verwendet? Inklusive der Ammoniakherstellung in der Vorstufe und der Wärmeprozesse.
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Sollten Sie Gebühren veranschlagen wollen, bitte ich gemäß § 2 IFGGebV um Befreiung oder hilfweise Ermäßigung der Gebühren. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an behördenexterne Dritte. Sollten Sie meinen Antrag ablehnen wollen, bitte ich um Mitteilung der Dokumententitel und eine ausführliche Begründung. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 245734 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/245734/
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
Sehr Antragsteller/in vielen Dank für Ihre Anfrage. Aus den Veröffentlichungen der Umweltökonomischen Gesamtrech…
Von
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
Betreff
Erdgas zu Kunstdünger [#245734]_Wieviel Prozent unseres Erdgasverbrauches wird zur Düngererzeugung verwendet? Inklusive der Ammoniakherstellung in der Vorstufe und der Wärmeprozesse.
Datum
12. April 2022 14:21
Status
Anfrage abgeschlossen
Nicht-öffentliche Anhänge:
Jahreserhebung_Energieverwendung_060_Tab03_mit_GH_2020.xlsx
1,9 MB
image001.png
218 Bytes
image002.jpg
635 Bytes
image003.png
204 Bytes
image004.png
894 Bytes
image005.png
336 Bytes


Sehr Antragsteller/in vielen Dank für Ihre Anfrage. Aus den Veröffentlichungen der Umweltökonomischen Gesamtrechnungen (UGR) liegen uns leider keine detaillierten Informationen zu Ihrer Fragestellung „wieviel Prozent unseres Erdgasverbrauches in DEU wird zur Düngererzeugung inklusive der Ammoniakherstellung in der Vorstufe und der Wärmeprozesse verwendet?“ vor. Im Rahmen der Energiegesamtrechnung der UGR sollen gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge abgebildet werden. Dazu wird u.a. die Verwendung von Energie der verschiedenen Produktionsbereiche nach Energieträgern gegliedert dargelegt. Dabei entspricht die Verwendung von Energie dem Endenergieverbrauch. Es werden also keine einzelnen Produktionsprozesse, wie zum Beispiel die Düngererzeugung einschließlich der Herstellung von Ammoniak explizit betrachtet. Hinsichtlich Ihrer gestellten Anfrage ist die detaillierteste der Energiegesamtrechnung zu entnehmende Information der Gasverbrauch der chemischen Industrie sowie ihr Anteil am gesamten inländischen Gasverbrauch. Hintergrund ist, dass die Düngererzeugung einschließlich der Herstellung von Ammoniak dem Produktionsbereich 20, Herstellung von chemischen Erzeugnissen zuzuordnen ist. Der Energieträger Erdgas wird in der Energiegesamtrechnung mit anderen Gasen unter "Gase" zusammengefasst. Anhand der entsprechenden Daten der Energiegesamtrechnung kann der Gasverbrauch der chemischen Industrie am gesamten inländischen Gasverbrauch berechnet werden. Die dafür erforderlichen Informationen befinden sich in Blatt 2.3.7. zur „Verwendung von Energie nach Energieträgern und Produktionsbereichen 2019“ des Tabellenbandes zur Energiesamtrechnung: https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesel… Hieraus ist zu entnehmen, dass im Jahr 2019 der Gasverbrauch der chemischen Industrie 328.276 Terajoule und der gesamte inländische Gasverbrauch 3.358.257 Terajoule (Excel-Zeile 76) betrug. Der Anteil des Gasverbrauchs der chemischen Industrie am gesamten inländischen Gasverbrauch lag also bei knapp 10%. Alternativ kann man auch den gesamten Gasverbrauch (einschließlich Exporte) als Bezugsgröße heranziehen. Dieser betrug im Jahr 2019 6.001.658 Terajoule (Excel-Zeile 82). Der Anteil des Gasverbrauchs der chemischen Industrie am gesamten Gasverbrauch (einschließlich Exporte) lag somit bei gut 5%. Zusätzlich zu den o. a. Informationen aus den umweltökonomischen Gesamtrechnungen hat uns das Statistische Bundesamt die beigefügte Tabelle zugeleitet. Diese zeigt den Energieverbrauch nach Energieträgern. Unter der Position - WZ 20.15 Herstellung von Düngemitteln und Stickstoffverbindungen - wird u. a. Erdgasverbrauch angezeigt. Der Verbrauch wird hier energetisch und nicht energetisch dargestellt. Energetisch bedeutet, dass hier entweder Strom oder Wärme erzeugt wurde. Bei Rückfragen können Sie sich gern unmittelbar an das Statistische Bundesamt (DESTATIS, GZ 497340 / 714144), Frau Dr. Susana Garcia-Diez, <<E-Mail-Adresse>>, https://www.destatis.de/kontakt, Tel. +49 30 18 644 9434 wenden. Mit freundlichen Grüßen