Erhöhte Lärmemission nach Instandhaltungsmaßnahme (Schienenschleifarbeiten) auf der Strecke von Riesa Richtung Dresden

Anfrage an: Eisenbahn-Bundesamt

In der Woche vor Pfingsten wurden im Bereich Riesa-Zeithain , wie angekündigt, die Schienen geschliffen.
Ich vermute, dass dabei ein Arbeitsfehler aufgetreten ist. Seit den Schleifarbeiten haben sich die Rollgeräusche der Güterzüge wieder auf das Niveau der Zeit vor der Flüsterbremsen erhöht. Dem Anschein nach sind bei den Schleifarbeiten Riffel in den Schienenkopf eingeschliffen worden. Selbst die Triebwagenzüge RE, IC, ICE mit Scheibenbremsen rollen jetzt doppelt so laut, wie vor den Gleisarbeiten.

Ich habe noch eine weitere Frage. Seitdem die Flüsterbremsen (K-Sohlen) bei den Güterwaggons sich durchgesetzt haben, stelle ich fest, dass die Zahl der Fahrzeuge mit Flachstellen deutlich zugenommen hat. Es geht so weit, dass ganze Güterzüge im gleichen Takt durch die Gegend fahren. Ist vorgesehen, dass endlich auch Güterwaggons mit pneumatischer Gleitschutzsteuerung ausgestattet werden ?
Ich bitte um eine schnellstmögliche Antwort.

Anfrage teilweise erfolgreich

  • Datum
    3. Juli 2022
  • Frist
    6. August 2022
  • 0 Follower:innen
BERNDT MUELLER
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: In der Woche vor …
An Eisenbahn-Bundesamt Details
Von
BERNDT MUELLER
Betreff
Erhöhte Lärmemission nach Instandhaltungsmaßnahme (Schienenschleifarbeiten) auf der Strecke von Riesa Richtung Dresden [#252568]
Datum
3. Juli 2022 11:03
An
Eisenbahn-Bundesamt
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
In der Woche vor Pfingsten wurden im Bereich Riesa-Zeithain , wie angekündigt, die Schienen geschliffen. Ich vermute, dass dabei ein Arbeitsfehler aufgetreten ist. Seit den Schleifarbeiten haben sich die Rollgeräusche der Güterzüge wieder auf das Niveau der Zeit vor der Flüsterbremsen erhöht. Dem Anschein nach sind bei den Schleifarbeiten Riffel in den Schienenkopf eingeschliffen worden. Selbst die Triebwagenzüge RE, IC, ICE mit Scheibenbremsen rollen jetzt doppelt so laut, wie vor den Gleisarbeiten. Ich habe noch eine weitere Frage. Seitdem die Flüsterbremsen (K-Sohlen) bei den Güterwaggons sich durchgesetzt haben, stelle ich fest, dass die Zahl der Fahrzeuge mit Flachstellen deutlich zugenommen hat. Es geht so weit, dass ganze Güterzüge im gleichen Takt durch die Gegend fahren. Ist vorgesehen, dass endlich auch Güterwaggons mit pneumatischer Gleitschutzsteuerung ausgestattet werden ? Ich bitte um eine schnellstmögliche Antwort.
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Sollten Sie Gebühren veranschlagen wollen, bitte ich gemäß § 2 IFGGebV um Befreiung oder hilfsweise Ermäßigung der Gebühren. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an behördenexterne Dritte. Sollten Sie meinen Antrag ablehnen wollen, bitte ich um Mitteilung der Dokumententitel und eine ausführliche Begründung. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen BERNDT MUELLER Anfragenr: 252568 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/252568/ Postanschrift BERNDT MUELLER << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen BERNDT MUELLER
Eisenbahn-Bundesamt
UIG Anfrage Sehr geehrter Herr Müller, der geschilderte Sachverhalt um die Instandhaltungsmaßnahme wurde zur Kenn…
Von
Eisenbahn-Bundesamt
Betreff
UIG Anfrage
Datum
21. Juli 2022 16:55
Status
Anfrage abgeschlossen
Sehr geehrter Herr Müller, der geschilderte Sachverhalt um die Instandhaltungsmaßnahme wurde zur Kenntnis genommen. Zu Ihrer zweiten Frage, ob Güterwagen mit pneumatischer Gleitschutzsteuerung ausgestattet werden sollen, liegen uns keine Informationen vor. Mit freundlichen Grüßen
BERNDT MUELLER
AW: UIG Anfrage [#252568]
Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr << Anrede >> wie ich aus Ihrer Antwort …
An Eisenbahn-Bundesamt Details
Von
BERNDT MUELLER
Betreff
AW: UIG Anfrage [#252568]
Datum
21. Juli 2022 19:37
An
Eisenbahn-Bundesamt
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr << Anrede >> wie ich aus Ihrer Antwort entnehme, glaube ich, dass ich ihnen noch ein paar Details zukommen lassen muss. Ich habe eine kurze Videosequenz, die die äußerst unangenehme Lärmentwicklung der Güterzüge hörbar macht. Natürlich kann ich Ihnen keine Messung des Schalldruckpegels senden, der aber mit großer Sicherheit den zulässigen Grenzwert übersteigt. Zusätzlich habe ich, unter Beachtung aller Sicherheitsmaßnahmen am geöffneten Bahnübergang, eine Nahaufnahme der Lauffläche des Schienenkopfs gemacht, die die rifflige Oberfläche nach der Schienenschleifmaßnahme die die Laufgeräusche erzeugt zeigt. Jetzt liegen auch die Rollgeräusche bei Schienenfahrzeugen mit Scheibenbremsen (Triebwagen, Reisezugwagen) weit über den vorher zu hörenden Wert (geschätzt doppelt so hoch wie vorher). Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Arbeitsqualität dieser Schienenschleifmaßnahme vom Eisenbahnbundesamt genehmigt würde. Bitte nennen Sie mir eine E-Mail-Adressen an die ich die beiden Multimedia-Dateien senden kann. Mit freundlichen Grüßen Berndt Müller Eisenbahningenieur in Rente Mit freundlichen Grüßen BERNDT MUELLER Anfragenr: 252568 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/252568/
Eisenbahn-Bundesamt
AW: UIG Anfrage [#252568] Sehr geehrter Herr Müller, Die DB Netz AG führt ihre Instandhaltungsmaßnahmen grundsätz…
Von
Eisenbahn-Bundesamt
Betreff
AW: UIG Anfrage [#252568]
Datum
29. Juli 2022 16:07
Status
Sehr geehrter Herr Müller, Die DB Netz AG führt ihre Instandhaltungsmaßnahmen grundsätzlich in eigener Verantwortung durch. Nach dem Allgemeinen Eisenbahngesetz (AEG) sind sie verpflichtet, ihre Anlagen sicher zu bauen und jederzeit in betriebssicherem Zustand zu halten. Sie haben dazu konzerneigene Richtlinien eingeführt. Bei Schleifarbeiten oder Schienenreprofilierungen handelt es sich um anzeigefreie Instandhaltungsmaßname nach Anlage 5 (zu §9 Absatz 4) EIGV, d.h. das Eisenbahn-Bundesamt wird bei diesen Maßnahmen nicht beteiligt. Die Planung und Durchführung ist in der konzerneigenen Richtlinie Ril 824 geregelt. Dass die Maßnahme auch tatsächlich korrekt und planungsgemäß durchgeführt wird, kontrolliert die Bahn ebenfalls eigenverantwortlich durch einen Bauüberwacher. Im Rahmen der Aufsicht überwacht das Eisenbahn-Bundesamt die Einhaltung dieser Verpflichtungen stichprobenartig. Aufgrund der Anfrage wurde eine Sonderüberwachung durch die Außenstelle Dresden durchgeführt. Hierbei konnte keine fehlerhafte Ausführung der Arbeiten festgestellt werden. Mit freundlichen Grüßen

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

BERNDT MUELLER
AW: UIG Anfrage [#252568]
Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Antwort. Mit freundlichen Grüßen B…
An Eisenbahn-Bundesamt Details
Von
BERNDT MUELLER
Betreff
AW: UIG Anfrage [#252568]
Datum
30. Juli 2022 17:56
An
Eisenbahn-Bundesamt
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Antwort. Mit freundlichen Grüßen BERNDT MUELLER Anfragenr: 252568 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/252568/