Geschwindigkeits- und Rotlichtkontrollen

Anfrage an:
Polizei Hamburg
Genutztes Gesetz:
Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG)
Status dieser Anfrage:
Anfrage wurde wegen der Kosten zurückgezogen
Kosten dieser Information:
206,25 Euro
Zusammenfassung der Anfrage
Informationen zu vergangenen Geschwindigkeits- und Rotlichtkontrollen der Polizei Hamburg am Ring 2 zwischen Wandsbek Markt und der Barmbeker Ring Brücke, dh. in den Straßen Wandsbeker Allee, Nordschleswiger Straße und Habichtstraße, seit 2013. Angefragt werden insbesondere, jeweils sofern vorhanden, die Standorte der Messungen/Kontrollen und die Zahl der dort festgestellten Geschwindigkeitsübertretungen/Rotlichtverstöße sowie die Beanstandungsquote.

Korrespondenz

Von << Anfragesteller/in >>
Betreff Geschwindigkeits- und Rotlichtkontrollen [#18839]
Datum 31. Oktober 2016 19:06
An Polizei Hamburg
Status Warte auf Antwort

Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie bitten, mir Folgendes zuzusenden:
Informationen zu vergangenen Geschwindigkeits- und Rotlichtkontrollen der Polizei Hamburg am Ring 2 zwischen Wandsbek Markt und der Barmbeker Ring Brücke, dh. in den Straßen Wandsbeker Allee, Nordschleswiger Straße und Habichtstraße, seit 2013. Angefragt werden insbesondere, jeweils sofern vorhanden, die Standorte der Messungen/Kontrollen und die Zahl der dort festgestellten Geschwindigkeitsübertretungen/Rotlichtverstöße sowie die Beanstandungsquote.
[… Zeige kompletten Anfragetext] Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
  1. 9 Monate, 3 Wochen her31. Oktober 2016 19:06: << Anfragesteller/in >> hat eine Nachricht an Polizei Hamburg gesendet.
Von Polizei Hamburg
Betreff AW: Antrag nach HmbTG - Thema: "Geschwindigkeits- und Rotlichtkontrollen Ring2"
Datum 7. November 2016 07:40
Status Warte auf Antwort
Anhänge

Sehr geehrt Antragsteller/in beachten Sie bitte das in der Anlage befindliche Schreiben. Viele Grüße
  1. 9 Monate, 2 Wochen her7. November 2016 07:41: E-Mail von Polizei Hamburg erhalten.
Von << Anfragesteller/in >>
Betreff AW: AW: Antrag nach HmbTG - Thema: "Geschwindigkeits- und Rotlichtkontrollen Ring2" [#18839]
Datum 7. November 2016 08:46
An Polizei Hamburg

Sehr geehrt << Anrede >> liegen bei Ihnen keinerlei Informationen zu Geschwindigkeits-/Rotlichtkontrollen im genannten Abschnitt vor, die nicht aufbereitet werden müssten? Ich würde dann die Anfrage entsprechend abändern auf alle Informationen zu Geschwindigkeits-/Rotlichtkontrollen auf dem genannten Abschnitt, hilfsweise in den Stadtteilen Dulsberg, Wandsbek und Barmbek-Nord, die ohne erhöhten Aufbereitungsaufwand bei der Polizei Hamburg verfügbar sind. Ansonsten ziehe ich die Anfrage angesichts der hohen Kosten hiermit zurück. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 18839 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
-- Rechtshinweis: Diese E-Mail wurde über den Webservice https://fragdenstaat.de versendet. Antworten werden ggf. im Auftrag der Antragstellenden automatisch auf dem Internet-Portal veröffentlicht. Falls Sie noch Fragen haben, besuchen Sie https://fragdenstaat.de/hilfe/fuer-be...
  1. 9 Monate, 2 Wochen her7. November 2016 08:46: << Anfragesteller/in >> hat eine Nachricht an Polizei Hamburg gesendet.
  2. 9 Monate, 2 Wochen her7. November 2016 08:47: << Anfragesteller/in >> veröffentlichte einen Anhang bei der Anfrage Geschwindigkeits- und Rotlichtkontrollen.
Von Polizei Hamburg
Betreff AW: AW: Antrag nach HmbTG - Thema: "Geschwindigkeits- und Rotlichtkontrollen Ring2" [#18839]
Datum 7. November 2016 09:19
Status Warte auf Antwort

Sehr geehrt Antragsteller/in die Daten sind bei der Polizei nicht nach Stadtteilen oder Straßenabschnitten, sondern nach Straßen gelistet. Ein gewisser Aufwand für die Aufbereitung, der Kosten verursacht, entsteht immer. Je mehr Straßen, je länger der Zeitraum, desto aufwändiger. Rotlicht und Geschwindigkeit sind zudem zwei verschiedenen Fragen. Viele Grüße
  1. 9 Monate, 2 Wochen her7. November 2016 09:20: E-Mail von Polizei Hamburg erhalten.
Von << Anfragesteller/in >>
Betreff AW: AW: AW: Antrag nach HmbTG - Thema: "Geschwindigkeits- und Rotlichtkontrollen Ring2" [#18839]
Datum 7. November 2016 13:46
An Polizei Hamburg

Sehr geehrt << Anrede >> das heißt, auch bei einer Beschränkung der Anfrage auf die drei Straßen aus der Ursprungsanfrage, auf den Bereich der Geschwindigkeitskontrollen und auf einen minimalen Zeitraum (bspw. zurückliegendes Jahr oder noch kürzer) entsteht bei Ihnen ein Aufwand, den Sie mit > 200 EUR vergebühren würden? Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 18839 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
-- Rechtshinweis: Diese E-Mail wurde über den Webservice https://fragdenstaat.de versendet. Antworten werden ggf. im Auftrag der Antragstellenden automatisch auf dem Internet-Portal veröffentlicht. Falls Sie noch Fragen haben, besuchen Sie https://fragdenstaat.de/hilfe/fuer-be...
  1. 9 Monate, 2 Wochen her7. November 2016 13:46: << Anfragesteller/in >> hat eine Nachricht an Polizei Hamburg gesendet.
Von Polizei Hamburg
Betreff AW: AW: AW: Antrag nach HmbTG - Thema: "Geschwindigkeits- und Rotlichtkontrollen Ring2" [#18839]
Datum 8. November 2016 07:12
Status Warte auf Antwort

Sehr geehrt Antragsteller/in die Gebühren werden nach Zeitaufwand berechnet. Je größer die Menge der Daten, desto höher der Zeitaufwand. Hierzu einige Beispiele: Die Recherche nach Geschwindigkeitskontrollen in einer Straße bedeutet weniger Aufwand, als in drei Straßen. Die Recherche nach Rotlicht und Geschwindigkeit mehr als nur für Geschwindigkeit. Ein Zeitraum von vier Jahren macht mehr Aufwand als ein Jahr. Ich hoffe, Ihnen die Berechnung verständlich gemacht haben. Ich möchte Sie noch einmal darauf hinweisen, dass es sich bei den Angeben um eine Schätzung handelt und die tatsächlichen Kosten leicht abweichen können. Viele Grüße
  1. 9 Monate, 2 Wochen her8. November 2016 07:13: E-Mail von Polizei Hamburg erhalten.
Von << Anfragesteller/in >>
Betreff AW: AW: AW: AW: Antrag nach HmbTG - Thema: "Geschwindigkeits- und Rotlichtkontrollen Ring2" [#18839]
Datum 8. November 2016 09:32
An Polizei Hamburg

Sehr geehrt << Anrede >> danke für Ihre Antwort. Können Sie mir zur Einschätzung meiner Anfrage kurz aufsplitten, welcher Aufwand (Stundenzahl, Stundensatz, Material) bei Ihnen zu den geschätzten Kosten von € 206,25 führt? Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 18839 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
-- Rechtshinweis: Diese E-Mail wurde über den Webservice https://fragdenstaat.de versendet. Antworten werden ggf. im Auftrag der Antragstellenden automatisch auf dem Internet-Portal veröffentlicht. Falls Sie noch Fragen haben, besuchen Sie https://fragdenstaat.de/hilfe/fuer-be...
  1. 9 Monate, 2 Wochen her8. November 2016 09:32: << Anfragesteller/in >> hat eine Nachricht an Polizei Hamburg gesendet.
Von Polizei Hamburg
Betreff AW: AW: AW: AW: Antrag nach HmbTG - Thema: "Geschwindigkeits- und Rotlichtkontrollen Ring2" [#18839]
Datum 8. November 2016 10:47
Status Anfrage abgeschlossen

Sehr geehrt Antragsteller/in 0,25 Personalstunden x 55 Euro für die Vorprüfung/ Bewertung 1,5 Personalstunden x 55 Euro für die Recherche Geschwindigkeit 2 Personalstunden x 55 Euro für die Recherchen Rotlicht Vielleicht können Sie mich einmal anrufen. Dann könnte ich Ihnen helfen, ihre Anfrage zielgerichtet und kostengünstig zu stellen. Ich bin morgen ab 7 Uhr durchgängig gut erreichbar. Viele Grüße
  1. 9 Monate, 2 Wochen her8. November 2016 10:48: E-Mail von Polizei Hamburg erhalten.
Von << Anfragesteller/in >>
Betreff AW: AW: AW: AW: AW: Antrag nach HmbTG - Thema: "Geschwindigkeits- und Rotlichtkontrollen Ring2" [#18839]
Datum 8. November 2016 12:24
An Polizei Hamburg

Sehr geehrt << Anrede >> besten Dank für Ihre Antwort. Mir war nicht bewusst, dass bei der Polizei bereits die Darstellung der Ergebnisse der Geschwindigkeits- und Rotlichtkontrollen in nicht mehr als drei Hamburger Straßen einen halben Arbeitstag benötigt. Gleichwohl danke ich für Ihr Unterstützungsangebot. Ich würde ggf. zu einem späteren Zeitpunkt mit einer entsprechend mit anderen Interessenten gebündelten Anfrage darauf zurückkommen. Für die von mir hier begehrte Informationen zu drei Straßen steht aber der von Ihnen veranschlagte Kostenaufwand leider in keinem Verhältnis zum Nutzen. Ich ziehe deshalb die Anfrage zurück. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 18839 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
-- Rechtshinweis: Diese E-Mail wurde über den Webservice https://fragdenstaat.de versendet. Antworten werden ggf. im Auftrag der Antragstellenden automatisch auf dem Internet-Portal veröffentlicht. Falls Sie noch Fragen haben, besuchen Sie https://fragdenstaat.de/hilfe/fuer-be...
  1. 9 Monate, 2 Wochen her8. November 2016 12:24: << Anfragesteller/in >> hat eine Nachricht an Polizei Hamburg gesendet.
  2. 9 Monate, 2 Wochen her8. November 2016 12:25: << Anfragesteller/in >> hat Kosten in Höhe von 206.25 für diese Anfrage angegeben.
  3. 9 Monate, 2 Wochen her8. November 2016 12:28: << Anfragesteller/in >> hat die Anfrage 'Geschwindigkeits- und Rotlichtkontrollen' öffentlich geschaltet.