Diese Anfrage hat eine Antwort erhalten und ist in einem unbekannten Zustand. Wenn Sie diese Anfrage gestellt haben, bitte loggen Sie sich ein und setzen Sie einen neuen Status.

Infos zu eingesetzten Verschlüsselungs-Verfahren

Anfrage an:
Senatskanzlei Hamburg
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage muss klassifiziert werden
Zusammenfassung der Anfrage

1. Welche technischen Verschlüsselungs-Verfahren (z.B. PGP/GPG, S/MIME, u.a.) können Bürgerinnen und Bürger nutzen, um mit Ihnen vertraulich und persönlich (i.S.v. Authentizität und Integrität) elektronisch zu kommunizieren?
2. Wo sind die dafür verwendeten öffentlichen Schlüssel abrufbar?
3. Falls nicht bereits vorhanden: Existieren Zeitpläne, wann entsprechende Zugänge produktiv geschaffen sein werden?


Korrespondenz

Von
Sven Anders
Betreff
Infos zu eingesetzten Verschlüsselungs-Verfahren [#34044]
Datum
15. Oktober 2018 15:22
An
Senatskanzlei Hamburg
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) / HmbUIG Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie bitten, mir Folgendes zuzusenden:
1. Welche technischen Verschlüsselungs-Verfahren (z.B. PGP/GPG, S/MIME, u.a.) können Bürgerinnen und Bürger nutzen, um mit Ihnen vertraulich und persönlich (i.S.v. Authentizität und Integrität) elektronisch zu kommunizieren? 2. Wo sind die dafür verwendeten öffentlichen Schlüssel abrufbar? 3. Falls nicht bereits vorhanden: Existieren Zeitpläne, wann entsprechende Zugänge produktiv geschaffen sein werden?
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Information nach § 1 Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG) bzw. § 1 HmbUIG, soweit Umweltinformationen betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sofern Teile der Information durch Ausschlussgründe geschützt sind, beantrage ich mir die nicht geschützten Teile zugänglich zu machen. Ich bitte Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Auskunft auf elektronischem Wege kostenfrei erteilen können. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens in jedem Fall gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 13 Abs. 1 HmbTG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen unverzüglich und nur im Ausnahmefall spätestens nach Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) bitten und bitte Sie um eine Empfangsbestätigung. Danke für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Sven Anders <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen Sven Anders
Von
Sven Anders
Betreff
AW: Infos zu eingesetzten Verschlüsselungs-Verfahren [#34044]
Datum
16. November 2018 06:57
An
Senatskanzlei Hamburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Infos zu eingesetzten Verschlüsselungs-Verfahren“ vom 15.10.2018 (#34044) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 1 Tag überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Sven Anders Anfragenr: 34044 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
Von
Sven Anders
Betreff
AW: Infos zu eingesetzten Verschlüsselungs-Verfahren [#34044]
Datum
28. Januar 2019 14:24
An
Senatskanzlei Hamburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Infos zu eingesetzten Verschlüsselungs-Verfahren“ vom 15.10.2018 (#34044) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 74 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Sven Anders Anfragenr: 34044 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
Von
Sven Anders
Betreff
Vermittlung bei Anfrage „Infos zu eingesetzten Verschlüsselungs-Verfahren“ [#34044] [#34044]
Datum
6. November 2020 09:02
An
Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte<< Anrede >> ich bitte um Vermittlung bei einer Anfrage nach dem Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG, UIG, VIG). Die bisherige Korrespondenz finden Sie hier: https://fragdenstaat.de/a/34044/ Ich bin der Meinung, die Anfrage wurde zu Unrecht auf diese Weise bearbeitet, weil es gar keine Reaktion gab. Sie finden auch alle Dokumente zu dieser Anfrage als Anhang zu dieser E-Mail. Sie dürfen meinen Namen gegenüber der Behörde nennen. Mit freundlichen Grüßen Sven Anders Anhänge: - 34044.pdf Anfragenr: 34044 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/34044/
Von
Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Betreff
Ihre Anfrage nach HmbTG (G5/3343/2020)
Datum
1. Dezember 2020 14:43
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrter Herr Anders, Ihre E-Mail vom 6.11.2020 ist bei uns eingegangen. Ihre Eingabe wird hier unter dem Aktenzeichen G5/3343/2020 geführt und bearbeitet. Bitte geben Sie dieses Aktenzeichen bei jedem Schriftwechsel mit unserer Dienststelle an. Aufgrund der Vielzahl der hier eingehenden Anfragen und Beschwerden müssen wir Sie leider um Geduld bitten. Bis zum Abschluss einer Überprüfung kann erfahrungsgemäß einige Zeit vergehen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis. Sobald wir Ihnen in dieser Angelegenheit etwas zu berichten haben, kommen wir unaufgefordert auf Sie zu. Mit freundlichen Grüßen
Von
Sven Anders
Betreff
AW: Ihre Anfrage nach HmbTG (G5/3343/2020) [#34044]
Datum
12. Dezember 2020 10:17
An
Senatskanzlei Hamburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte<< Anrede >> meine Informationsfreiheitsanfrage „Infos zu eingesetzten Verschlüsselungs-Verfahren“ vom 15.10.2018 (#34044) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 758 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Sven Anders Anfragenr: 34044 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/34044/
Von
Senatskanzlei Hamburg
Betreff
AW: [EXTERN]-AW: Ihre Anfrage nach HmbTG (G5/3343/2020) [#34044]
Datum
16. Dezember 2020 12:06
Status
Anfrage abgeschlossen

Sehr geehrter Herr Anders, Ihre Anfragen #34044 und #34046 haben den gleichen Inhalt an unterschiedliche Behörden adressiert. Die Senatskanzlei ist davon ausgegangen, dass Ihnen die Antwort der Behörde für Inneres und Sport (#34046) ausgereicht hat, da wir inhaltlich nichts hinzuzufügen haben. Wir bitten dies zu entschuldigen und übermitteln hiermit die Antworten der Senatskanzlei. Die Freie und Hansestadt Hamburg verwendet im Sinne Ihrer Frage 1 „De-Mail“ ohne zusätzliche Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Allgemeine Informationen zu „De-Mail“ finden Sie hier: https://www.cio.bund.de/Web/DE/Innovati…. Entsprechend gibt es kein Angebot an öffentlichen Schlüssel gem. Ihrer Frage 2. Nach jetzigem Stand ist kein weiteres verschlüsseltes Kommunikations-Verfahren im Sinne Ihrer Frage 3 geplant. Bürgerinnen und Bürger sowie Firmen können sich über das Serviceportal Hamburg (https://serviceportal.hamburg.de/Hambur…) anmelden, um verschlüsselt mit der Verwaltung zu kommunizieren. Mit freundlichen Grüßen
Am 2. Januar 2021 17:47:

Habe den Status gesetzt. Wenn das falsch ist, gerne ändern.

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Von
Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Betreff
Betreff versteckt
Datum
19. Januar 2021 08:33

Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.