Jobcenter Maßnahme "Focus Job" in Ahlen/Beckum in der Optionskommune Kreis Warendorf

Anfrage an: Kreis Warendorf

beim Jobcenter in Ahlen liegen Flyer für die Maßnahme "Focus Job", Maßnahmeträger hier:

Netzwerk Beruf und Bildung Johann-B. Holthausen, Eckenerstr. 15 a
59229 Ahlen

aus.

"Focus Job", eine neue Maßnahme, wie es so schön angepriesen wird, ist neu und herausragend.

Mitarbeiter der aktivierenden Leistungen vor Ort können auf Nachfragen keine konkreten Angaben zu den Inhalten dieser Maßnahme machen.

Lediglich seien bereits schon 16 Teilnehmer durch diese Maßnahme erfolgreich in einen Job vermittelt worden.

Der Flyer verspricht daher hochgradiges Rätselraten über die Inhalte der Maßnahme.

Zu den Fragen:

1. Gibt es einen genauen Abflaufplan und Erklärung der Ziele ?
Teilnehmer müssen die Sinnhaftigkeit des Ganzen beurteilen können, und der Erfolg einer solchen Maßnahme muss ja auch objektiv überprüfbar sein.

Auch das Jobcenter muss sich an dem Grundsatz der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit orientieren. Die Vergabe dieser Maßnahme, so sie denn sinnvoll ist (stark zu bezweifeln!), sollte auch nicht mit der "Gießkanne" vergeben werden, sondern individuell. So wie es der Gesetzgeber auch bei der "Förderung" vorsieht.

Eine Maßnahme sollte weiterhin ausreichend "bestimmt" sein, damit der Teilnehmer weiß, was ihn erwartet und was er sich von der Maßnahme erwarten bzw. erhoffen darf. Und der Steuerzahler/Bürger will doch auch wissen, wofür sein Geld ausgegeben wird.

Der Erfolg einer solchen Maßnahme müsste sich ja klar in der Aufnahme eines Arbeits- oder Ausbildungsverhältnisses bemessen lassen...

2. Wie hoch ist der Prozentsatz der Kunden, die im Zuge dieser Maßnahme in Arbeit gekommen sind?

3. In welche Berufsbranchen wurden die Kunden vermittelt (Zeitarbeit, Gewerbe, Industrie etc) ?

4. Welche konkrete Kosten sind bei der Maßnahme bisher angefallen.

Anfrage teilweise erfolgreich

  • Datum
    1. Oktober 2014
  • Frist
    4. November 2014
  • Ein Follower

    Erhalten Sie Neuigkeiten per Email.

<< Anfragesteller/in >>
Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz NRW, UIG NRW, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie m…
An Kreis Warendorf Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Jobcenter Maßnahme "Focus Job" in Ahlen/Beckum in der Optionskommune Kreis Warendorf [#7657]
Datum
1. Oktober 2014 15:07
An
Kreis Warendorf
Status
Warte auf Antwort
Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz NRW, UIG NRW, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
beim Jobcenter in Ahlen liegen Flyer für die Maßnahme "Focus Job", Maßnahmeträger hier: Netzwerk Beruf und Bildung Johann-B. Holthausen, Eckenerstr. 15 a 59229 Ahlen aus. "Focus Job", eine neue Maßnahme, wie es so schön angepriesen wird, ist neu und herausragend. Mitarbeiter der aktivierenden Leistungen vor Ort können auf Nachfragen keine konkreten Angaben zu den Inhalten dieser Maßnahme machen. Lediglich seien bereits schon 16 Teilnehmer durch diese Maßnahme erfolgreich in einen Job vermittelt worden. Der Flyer verspricht daher hochgradiges Rätselraten über die Inhalte der Maßnahme. Zu den Fragen: 1. Gibt es einen genauen Abflaufplan und Erklärung der Ziele ? Teilnehmer müssen die Sinnhaftigkeit des Ganzen beurteilen können, und der Erfolg einer solchen Maßnahme muss ja auch objektiv überprüfbar sein. Auch das Jobcenter muss sich an dem Grundsatz der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit orientieren. Die Vergabe dieser Maßnahme, so sie denn sinnvoll ist (stark zu bezweifeln!), sollte auch nicht mit der "Gießkanne" vergeben werden, sondern individuell. So wie es der Gesetzgeber auch bei der "Förderung" vorsieht. Eine Maßnahme sollte weiterhin ausreichend "bestimmt" sein, damit der Teilnehmer weiß, was ihn erwartet und was er sich von der Maßnahme erwarten bzw. erhoffen darf. Und der Steuerzahler/Bürger will doch auch wissen, wofür sein Geld ausgegeben wird. Der Erfolg einer solchen Maßnahme müsste sich ja klar in der Aufnahme eines Arbeits- oder Ausbildungsverhältnisses bemessen lassen... 2. Wie hoch ist der Prozentsatz der Kunden, die im Zuge dieser Maßnahme in Arbeit gekommen sind? 3. In welche Berufsbranchen wurden die Kunden vermittelt (Zeitarbeit, Gewerbe, Industrie etc) ? 4. Welche konkrete Kosten sind bei der Maßnahme bisher angefallen.
Dies ist ein Antrag nach dem Gesetz über die Freiheit des Zugangs zu Informationen für das Land Nordrhein-Westfalen (Informationsfreiheitsgesetz Nordrhein-Westfalen – IFG NRW), dem Umweltinformationsgesetz Nordrhein-Westfalen (soweit Umweltinformationen betroffen sind) und dem Verbraucherinformationsgesetz des Bundes (soweit Verbraucherinformationen betroffen sind). Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Aus Gründen der Billigkeit und insbesondere auf Grund des Umstands, dass die Auskunft in gemeinnütziger Art der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden wird, bitte ich nach § 2 VerwGebO IFG NRW von der Erhebung von Gebühren abzusehen. Soweit Umweltinformationen betroffen sind, handelt es sich hierbei um eine einfache Anfrage nach §5 (2) UIG NRW. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 5 Abs. 2 IFG NRW, § 2 UIG NRW und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Nach §5 Abs. 1 Satz 5 bitte ich um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und behalte mir vor, nach Eingang Ihrer Auskünfte um weitere ergänzende Auskünfte nachzusuchen. Ich bitte um Empfangsbestätigung und danke Ihnen für Ihre Mühe. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Kreis Warendorf
Ihre Anfrage vom 01.10. um 15:08 Uhr Sehr geehrter Herr Antragsteller/in, gerne möchte ich Ihnen Ihre Anfrage vom…
Von
Kreis Warendorf
Betreff
Ihre Anfrage vom 01.10. um 15:08 Uhr
Datum
6. Oktober 2014 14:16
Status
Warte auf Antwort
Sehr geehrter Herr Antragsteller/in, gerne möchte ich Ihnen Ihre Anfrage vom 01.10. persönlich beantworten. Vielleicht können Sie mich zwecks Terminabsprache einmal anrufen. Viele Grüße Martin Hanewinkel Jobcenter Kreis Warendorf Sachgebietsleiter aktivierende Leistungen Waldenburger Straße 12 48231 Warendorf Tel.: 02581/53-5700 Mobil.: 0174/2408412 Fax.: 02581/53-5676 E-Mail: <<E-Mail-Adresse>>
<< Anfragesteller/in >>
AW: Ihre Anfrage vom 01.10. um 15:08 Uhr [#7657]
Sehr geehrt<< Anrede >> vielen Dank für Ihre Antwor…
An Kreis Warendorf Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Ihre Anfrage vom 01.10. um 15:08 Uhr [#7657]
Datum
12. Oktober 2014 16:34
An
Kreis Warendorf
Sehr geehrt<< Anrede >> vielen Dank für Ihre Antwort vom 06.10.2014. Eine schriftliche Beschreibung über die Inhalte der Maßnahme und eine Zusammenfassung der Ziele sowie deren Zielgruppe würde mir vollkommen ausreichen. ... Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Anfragenr: 7657 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Kreis Warendorf
Automatische Antwort: Ihre Anfrage vom 01.10. um 15:08 Uhr [#7657] Ich bin am 21.10.2014 wieder an meinem Arbeits…
Von
Kreis Warendorf
Betreff
Automatische Antwort: Ihre Anfrage vom 01.10. um 15:08 Uhr [#7657]
Datum
12. Oktober 2014 16:34
Status
Warte auf Antwort
Ich bin am 21.10.2014 wieder an meinem Arbeitsplatz erreichbar. Ihre E-Mail wird nicht weitergeleitet. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an <<E-Mail-Adresse>> Mit freundlichen Grüßen
Kreis Warendorf
Einladung nach § 59 SGB II in Verbindung mit § 309 SGB III Schriftliche Einladung zum oben genannten Termin unter …
Von
Kreis Warendorf
Via
Briefpost
Betreff
Einladung nach § 59 SGB II in Verbindung mit § 309 SGB III
Datum
14. Oktober 2014
Status
Warte auf Antwort
Schriftliche Einladung zum oben genannten Termin unter Sanktionsandrohung.
Kreis Warendorf
Ihre Anfrage vom 01.10.14 Sehr geehrter Herr Antragsteller/in, die Sachgebietsleitung und ich möchten ihre Anfrag…
Von
Kreis Warendorf
Betreff
Ihre Anfrage vom 01.10.14
Datum
14. Oktober 2014 13:12
Status
Warte auf Antwort
Sehr geehrter Herr Antragsteller/in, die Sachgebietsleitung und ich möchten ihre Anfrage vom 01.10.14 gerne persönlich mit Ihnen besprechen. Kommen sie bitte am Donnerstag 30.10.14 Um 13.30 Uhr In die Anlaufstelle Oelde Am Markt 8 Zimmer 108 Mit freundlichen Grüßen
Kreis Warendorf
Abhilfebescheid Widerspruch erfolgreich Meldetermin aufgehoben An den Rechtsanwalt adressiert, jedoch den Widers…
Von
Kreis Warendorf
Via
Briefpost
Betreff
Abhilfebescheid
Datum
22. Oktober 2014
Status
Warte auf Antwort
491,3 KB
Widerspruch erfolgreich Meldetermin aufgehoben An den Rechtsanwalt adressiert, jedoch den Widerspruchsführer angeredet. Da besteht weiterhin noch Optimierungsbedarf (Textbausteine) im Jobcenter in der Anlaufstelle Oelde.
Kreis Warendorf
Ihre Anfrage vom 01.10.2014 an das Jobcenter Kreis Warendorf Sehr geehrter Herr Antragsteller/in, gerne beantwort…
Von
Kreis Warendorf
Betreff
Ihre Anfrage vom 01.10.2014 an das Jobcenter Kreis Warendorf
Datum
30. Oktober 2014 16:36
Status
Warte auf Antwort
Sehr geehrter Herr Antragsteller/in, gerne beantworte ich Ihre Fragen vom 01.10.2014 zu dem Aktivierungsangebot Focus Job. 1. Gibt es einen genauen Ablaufplan und Erklärung der Ziele ? Zielsetzungen des Projekts : · Vermittlung in Arbeit · Motivationsförderung für die Teilnehmer · durch enge Zusammenarbeit zwischen den Bewerbern und der Maßnahmebetreuung · durch Gruppenaustausch und Nutzung der Gruppendynamik zur gegenseitigen Unterstützung · durch intensivere Arbeit an der Bewerbungsperformance · durch verstärkte eigenverantwortliche Arbeitsuche · Teilnehmer lernen voneinander (z.B. andere Bewerbungsstrategien) · Teilnehmer suchen gemeinsam nach Lösungen · Teilnehmer entwickeln neue Sichtweisen und Strategien Der Ablauf wird individuell im Einzelfall und nach dem Wunsch der Teilnehmer abgestimmt. Die Dauer der Maßnahme beträgt 8 Wochen bei einer Anwesenheit von 3 Tagen pro Woche zu jeweils 3 Stunden 2. Wie hoch ist der Prozentsatz der Kunden, die im Zuge dieser Maßnahme in Arbeit gekommen sind? Derzeit liegt die Vermittlungsquote im Projekt Beckum seit Beginn des Projektes (01.07.14) bei 30 %. 3. In welche Berufsbranchen wurden die Kunden vermittelt (Zeitarbeit, Gewerbe, Industrie etc) ? Vermittelt wurde in den folgenden Bereichen: Öffentlicher Dienst Kaufmännischer Bereich Handwerk Textilindustrie Kunststoffindustrie Metallindustrie Personaldienstleister 4. Welche konkrete Kosten sind bei der Maßnahme bisher angefallen. Die Kosten sind ein Betriebsgeheimnis des Trägers und dürfen daher durch das Jobcenter nicht weitergegeben werden. Ferner bestätige ich den Eingang Ihrer Anfrage vom 21.10.14. Eine Antwort hierauf erhalten sie innerhalb 4 Wochen nach Eingangsdatum. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller/in >>
AW: Ihre Anfrage vom 01.10.2014 an das Jobcenter Kreis Warendorf [#7657]
Sehr geehrt<< Anrede >> ich…
An Kreis Warendorf Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Ihre Anfrage vom 01.10.2014 an das Jobcenter Kreis Warendorf [#7657]
Datum
31. Oktober 2014 10:08
An
Kreis Warendorf
Sehr geehrt<< Anrede >> ich hätte hier noch spezifische Rückfragen. 1. Handelt es sich bei der Vermittlungsquote von 30 % im Projekt Beckum um ausschließlich sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen oder fallen hier auch Miniobs drunter ? 2. Mich interessieren die Vermittlungszahlen in die Berufsbranchen "Öffentlicher Dienst" und "Personaldienstleister". Also welchen konkreten Anteil haben diese Berufsbranchen bei der Vermittlung? 3. Handelt es sich bei bei der Maßnahme "Focus Job" um eine mit AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein ) geförderte Maßnahme ? Wenn ja müsste die Maßnahme ja freiwillig sein, da Leistungsempfänger sich hier einen Bildungsträger selber aussuchen. ... Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Anfragenr: 7657 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Kreis Warendorf
Automatische Antwort: Ihre Anfrage vom 01.10.2014 an das Jobcenter Kreis Warendorf [#7657] Ich bin am 05.11.2014 w…
Von
Kreis Warendorf
Betreff
Automatische Antwort: Ihre Anfrage vom 01.10.2014 an das Jobcenter Kreis Warendorf [#7657]
Datum
31. Oktober 2014 10:08
Status
Warte auf Antwort
Ich bin am 05.11.2014 wieder an meinem Arbeitsplatz erreichbar. Ihre E-Mail wird nicht weitergeleitet. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an <<E-Mail-Adresse>> Mit freundlichen Grüßen
Kreis Warendorf
AW: Ihre Anfrage vom 01.10.2014 an das Jobcenter Kreis Warendorf [#7657] Sehr geehrter Herr Antragsteller/in, ger…
Von
Kreis Warendorf
Betreff
AW: Ihre Anfrage vom 01.10.2014 an das Jobcenter Kreis Warendorf [#7657]
Datum
6. November 2014 14:12
Status
Warte auf Antwort
Sehr geehrter Herr Antragsteller/in, gerne beantworte ich Ihnen die ergänzenden Fragen. Meine Antworten finden Sie im Text. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller/in >>
AW: AW: Ihre Anfrage vom 01.10.2014 an das Jobcenter Kreis Warendorf [#7657]
Sehr geehrt<< Anrede >>
An Kreis Warendorf Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: AW: Ihre Anfrage vom 01.10.2014 an das Jobcenter Kreis Warendorf [#7657]
Datum
6. November 2014 18:54
An
Kreis Warendorf
Sehr geehrt<< Anrede >> ich beziehe mich auf meine spezifischen Rückfragen vom 31. Oktober 2014 und Ihre Antwort darauf vom 6. November 2014 14:12:41 Uhr. Leider muss ich feststellen das sich dazu keine Antworten im Text befinden. Um welchen Text handelt es sich somit wo ich Ihre Antwort dazu finde? ... Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Anfragenr: 7657 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Kreis Warendorf
AW: AW: Ihre Anfrage vom 01.10.2014 an das Jobcenter Kreis Warendorf [#7657]
Sehr geehrter Herr Antragsteller/in, …
Von
Kreis Warendorf
Betreff
AW: AW: Ihre Anfrage vom 01.10.2014 an das Jobcenter Kreis Warendorf [#7657]
Datum
7. November 2014 11:21
Status
Warte auf Antwort
Sehr geehrter Herr Antragsteller/in, da scheint es technische Probleme gegeben zu haben.. Nunmehr die Antworten noch einmal. 1. Handelt es sich bei der Vermittlungsquote von 30 % im Projekt Beckum um ausschließlich sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen oder fallen hier auch Miniobs drunter ? Es handelt sich ausschließlich um sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen. Vermittlungen in geringfügige Beschäftigungen werden nicht in der Vermittlungsquote gezählt. 2. Mich interessieren die Vermittlungszahlen in die Berufsbranchen "Öffentlicher Dienst" und "Personaldienstleister". Also welchen konkreten Anteil haben diese Berufsbranchen bei der Vermittlung? Es wurde im Projekt Beckum 1 Person in den öffentlichen Dienst und 1 Person zu einem Personaldienstleister vermittelt. 3. Handelt es sich bei bei der Maßnahme "Focus Job" um eine mit AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein ) geförderte Maßnahme ? Wenn ja müsste die Maßnahme ja freiwillig sein, da Leistungsempfänger sich hier einen Bildungsträger selber aussuchen. Es handelt sich um eine mit AVGS geförderte Maßnahme. Die Teilnahme ist freiwillig. Viele Grüße Martin Hanewinkel Jobcenter Kreis Warendorf Sachgebietsleiter aktivierende Leistungen Waldenburger Straße 12 48231 Warendorf Tel.: 02581/53-5700 Mobil.: 0174/2408412 Fax.: 02581/53-5676 E-Mail: <<E-Mail-Adresse>>
<< Anfragesteller/in >>
AW: AW: AW: Ihre Anfrage vom 01.10.2014 an das Jobcenter Kreis Warendorf [#7657]
Sehr geehrt<< Anrede >&g…
An Kreis Warendorf Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: AW: AW: Ihre Anfrage vom 01.10.2014 an das Jobcenter Kreis Warendorf [#7657]
Datum
7. November 2014 19:23
An
Kreis Warendorf
Sehr geehrt<< Anrede >> vielen Dank für Ihre Antwort vom 07.November 2014. 1. In diesen Zusammenhang interessiert mich noch die Teilnehmerzahl insgesamt seit 1.7.14 im Projekt Beckum. 2. Wenn möglich teilen Sie mir noch die absoluten Vermittlungszahlen für die anderen Berufsbranchen Kaufmännischer Bereich, Handwerk, Textilindustrie, Kunststoffindustrie, Metallindustrie mit. 3. Nachhaltigkeit: Wieviele von den "erfolgreich" vermittelten Versicherungspflichtigen stehen denn jetzt noch in Arbeit? Oder sind diese aufgrund des Drehtüreffekts wieder im SGB II Bezug? ... Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Anfragenr: 7657 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
<< Anfragesteller/in >>
AW: AW: AW: AW: Ihre Anfrage vom 01.10.2014 an das Jobcenter Kreis Warendorf [#7657]
Sehr geehrt<< Anrede &g…
An Kreis Warendorf Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: AW: AW: AW: Ihre Anfrage vom 01.10.2014 an das Jobcenter Kreis Warendorf [#7657]
Datum
12. November 2014 15:51
An
Kreis Warendorf
Sehr geehrt<< Anrede >> ich beschäftige mich unabhängig von meinen Fragen vom 7. November mit folgenden Sachverhalt: Sie schreiben am 30. Oktober 2014 16:36:58 Uhr, Zitat: "Ferner bestätige ich den Eingang Ihrer Anfrage vom 21.10.14. Eine Antwort hierauf erhalten sie innerhalb 4 Wochen nach Eingangsdatum.". Ich muss feststellen das ich keine IFG-Anfrage am 21.10.2014 gestellt habe. Daher kann es sich aus meiner Sicht nur um die Anfrage https://fragdenstaat.de/anfrage/jobcent… handeln. Hierbei handelt es sich jedoch um eine Anfrage von Herrn Guido Strack (Whistleblower-Netzwerk e.V.) Daher ist es für mich unverständlich warum Sie die Fragen eines fremden Anfragestellers mir beantwortet haben. In einer weiteren persönlichen E-Mail vom 06.11.2014 weisen Sie erneut auf diese gezielten Fragen vom 21.10.2014 hin ohne aber hier auf die Punkte 1-5 einzugehen. Sicherlich muss dieses Vorgehen erneut ein Fehler gewesen sein. Mit freundlichen Grüßen, Antragsteller/in Anfragenr: 7657 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in << Adresse entfernt >>

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Kreis Warendorf
Ihre Anfrage vom 01.10.2014 an das Jobcenter Kreis Warendorf [#7657] Sehr geehrtAntragsteller/in anbei die absc…
Von
Kreis Warendorf
Betreff
Ihre Anfrage vom 01.10.2014 an das Jobcenter Kreis Warendorf [#7657]
Datum
23. Dezember 2014 15:27
Status
Anfrage abgeschlossen
Sehr geehrtAntragsteller/in anbei die abschließende Beantwortung ihrer Anfrage vom 01.10.14. Bei dem Projekt Fokus Job handelt es sich um ein Angebot mit 2 Standorten (Ahlen und Beckum). Bei der Beantwortung ihrer Fragen sind die Zahlen unrichtig zugeordnet worden. Daher erhalten sie anbei die korrigierten Antworten auf ihre Anfrage mit der Gesamtbetrachtung des Angebotes. Mit freundlichen Grüßen