Lärmgutachten 2010 / Neue Mitte Altona / Schalltechnische Untersuchung zur städtebaulichen Vorstudie

Anfrage an:
Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen Hamburg
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Kosten dieser Information:
53,00 Euro
Zusammenfassung der Anfrage

Schalltechnische Untersuchung zur städtebaulichen Vorstudie Bahnflächen Altona in Hamburg“, LÄRMKONTOR GmbH (LK 2010.089) vom 23. Juli 2010


Korrespondenz

Von
Mario Bloem (d-plan GmbH)
Betreff
Lärmgutachten 2010 / Neue Mitte Altona / Schalltechnische Untersuchung zur städtebaulichen Vorstudie [#6648]
Datum
1. Juli 2014 20:43
An
Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen Hamburg
Status
Warte auf Antwort

Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie bitten, mir Folgendes zuzusenden:
Schalltechnische Untersuchung zur städtebaulichen Vorstudie Bahnflächen Altona in Hamburg“, LÄRMKONTOR GmbH (LK 2010.089) vom 23. Juli 2010
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Information nach § 1 Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG). Ausschlussgründe liegen m.E. nicht vor. Sofern Teile der Information durch Ausschlussgründe geschützt sind, beantrage ich mir die nicht geschützten Teile zugänglich zu machen. Ich bitte zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Auskunft auf elektronischem Wege kostenfrei erteilen können. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens in jedem Fall gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 13 Abs. 1 HmbTG und bitte, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens nach Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und behalte mir vor, nach Eingang Ihrer Auskünfte um weitere ergänzende Auskünfte oder auch um Akteneinsicht nachzusuchen. Ich bitte um eine Empfangsbestätigung und danke für Ihre Mühe. Mit freundlichen Grüßen << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen Mario Bloem (d-plan GmbH)
Von
Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen Hamburg
Betreff
AW: Lärmgutachten 2010 / Neue Mitte Altona / Schalltechnische Untersuchung zur städtebaulichen Vorstudie [#6648]
Datum
2. Juli 2014 08:32
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrter Herr Bloem, Ihre Anfrage ist in der BSU eingegangen. Mit freundlichen Grüßen
Von
Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen Hamburg
Betreff
Ihre Anfrage nach HmbTG vom 1. Juli 2014
Datum
9. Juli 2014 08:58
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrter Herr Bloem, die von Ihnen beantragten Informationen (Schalltechnische Untersuchung zur städtebaulichen Vorstudie Bahnflächen Altona in Hamburg“, LÄRMKONTOR GmbH (LK 2010.089) vom 23. Juli 2010) können wir Ihnen gegen eine Gebühr von 53 € auf einem Datenträger (DVD) zur Verfügung stellen. Erläuterung zur Gebührenermittlung: Bei Ihrer Anfrage handelt es sich um das "Zugänglichmachen von Informationen in sonstiger Weise", Nr. 1.3.1.1 "Zur-Verfügung-stellen von Kopien, auch in elektronischer Form mit gewöhnlichem Aufwand" gem. Anlage zur HmbTGGebO; entsprechend einer Gebührenspanne von 15 - 125 €. Bei der konkreten Bemessung der Gebühr ist die Arbeitszeit gem. der von der Finanzbehörde festgesetzten Stundensätze maßgebend; hier wurde ein Stundensatz für eine Person im gehobenen Dienst á 53,00 € zugrunde gelegt. Bitte geben Sie uns eine Rückmeldung, ob Sie Ihren Antrag nach §1 HmbTG aufrecht erhalten möchten. Mit freundlichen Grüßen
Von
Mario Bloem (d-plan GmbH)
Betreff
AW: Ihre Anfrage nach HmbTG vom 1. Juli 2014 [#6648]
Datum
9. Juli 2014 19:53
An
Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen Hamburg

Sehr geehrte Damen und Herren, um die natürlichen Ressourcen zu schonen und den Arbeitsaufwand für die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt möglichst gering zu halten, schlage ich vor, dass Sie das Gutachten nicht auf eine DVD brennen (Müllvermeidung) und per Post zusenden (CO2-Fussabdruck), sondern in einfacher Form als pdf-Datei per Email übermitteln an: info(at)d-plan.de. Alternativ können Sie das Gutachten auch gerne auf der Website von Mitte Altona hochladen unter http://www.hamburg.de/gutachten-rechtli…. Ich würde es mir sodann von dort downloaden. Auf o.g. Weise sollten sich die Kosten und der prognostizierte Aufwand von einer Stunde Arbeitszeit sicherlich reduzieren lassen. Falls es jedoch besondere Gründe gibt, welche den von Ihnen vorgeschlagenen Weg und den erheblichen Zeitaufwand notwendig machen, so können Sie mir dies gerne mitteilen und die erforderlichen Kosten in Höhe von 53 Euro in Rechnung stellen. Mit freundlichen Grüßen << Adresse entfernt >> Anfragenr: 6648 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
Von
Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen Hamburg
Betreff
Ihre Anfrage nach HmbTG
Datum
10. Juli 2014 12:46
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrter Herr Bloem, vielen Dank für Ihre Nachricht. Gerne senden wir Ihnen das Gutachten auch per Mail zu. Die Gebühren in Höhe von 53€ werden unabhängig von der Art der Zusendung anfallen, da sie aus dem Prüfaufwand der Herausgabekriterien (§§4 ff HmbTG) resultieren (1 Arbeitsstunde gehobener Dienst), nicht jedoch aus dem Aufwand für den Versand. Eine Veröffentlichung des Gutachtens auf www.hamburg.de/mitte-altona ist nicht vorgesehen, da es sich auf einen veralteten Planungsstand handelt. Wenn Sie Ihre Anfrage beibehalten möchten, bitte ich um eine kurze Nachricht. Mit freundlichen Grüßen
Von
Mario Bloem (d-plan GmbH)
Betreff
AW: Ihre Anfrage nach HmbTG [#6648]
Datum
10. Juli 2014 13:18
An
Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen Hamburg

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte um Übersendung des abgefragten Gutachtens zu den von Ihnen genannten und von mir als zu hoch empfundenen Gebühren. Mit freundlichen Grüßen << Adresse entfernt >> Anfragenr: 6648 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
Von
Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen Hamburg
Betreff
Ihre Anfrage nach HmbTG [#6648]
Datum
29. Juli 2014 11:14
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge

Sehr geehrter Herr Bloem, anbei sende ich Ihnen die gewünschten Unterlagen. Der elektronisch beigefügte Bescheid wird Ihnen in den nächsten Tagen in Papierform auf dem Postwege zugesandt. Mit freundlichen Grüßen
Von
Mario Bloem (d-plan GmbH)
Betreff
AW: Ihre Anfrage nach HmbTG [#6648]
Datum
29. Juli 2014 14:41
An
Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen Hamburg

Sehr geehrte Damen und Herren, herzlichen Dank für die Unterlagen. Es ist besonders erfreulich, dass in diesem Gutachten die Vorteile "aktiver Lärmschutzmassnahmen" ermittelt wurden. Mit freundlichen Grüßen << Adresse entfernt >> Anfragenr: 6648 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>