Lebenslage "Tod eines Angehörigen"

Studie zum Thema Lebenslage "Tod eines Angehörigen"

Information nicht vorhanden

  • Datum
    28. Dezember 2021
  • Frist
    1. Februar 2022
  • 0 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) / HmbUIG / VIG Sehr geehrte Damen und Herren, ich möcht…
An Amt für IT und Digitalisierung Hamburg Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Lebenslage "Tod eines Angehörigen" [#236389]
Datum
28. Dezember 2021 17:46
An
Amt für IT und Digitalisierung Hamburg
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) / HmbUIG / VIG Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie bitten, mir Folgendes zuzusenden:
Studie zum Thema Lebenslage "Tod eines Angehörigen"
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Information nach § 1 Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG) bzw. § 1 HmbUIG, soweit Umweltinformationen betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sofern Teile der Information durch Ausschlussgründe geschützt sind, beantrage ich mir die nicht geschützten Teile zugänglich zu machen. Ich bitte Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Auskunft auf elektronischem Wege kostenfrei erteilen können. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens in jedem Fall gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 13 Abs. 1 HmbTG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen unverzüglich und nur im Ausnahmefall spätestens nach Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) bitten und bitte Sie um eine Empfangsbestätigung. Danke für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 236389 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/236389/
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>
Amt für IT und Digitalisierung Hamburg
Guten Tag, Antragsteller/in Antragsteller/in, wir nehmen Bezug auf Ihren Auskunftsantrag. Derzeit erreicht uns e…
Von
Amt für IT und Digitalisierung Hamburg
Betreff
AW: [EXTERN]- Lebenslage "Tod eines Angehörigen" [#236389]
Datum
26. Januar 2022 16:26
Status
Warte auf Antwort
Guten Tag, Antragsteller/in Antragsteller/in, wir nehmen Bezug auf Ihren Auskunftsantrag. Derzeit erreicht uns eine große Anzahl paralleler Anfragen, die unsere Ressourcen in teils erheblichem Maße binden. Zudem ist eine intensive Prüfung der Zugänglichmachung der von Ihnen gewünschten Informationen erforderlich. Daher werden wir Ihre Anfrage vermutlich nicht innerhalb der Bearbeitungsfrist beantworten können. Gem. § 13 Abs. 5 HmbTG verlängern wir die Frist zur Bearbeitung Ihrer Anfrage um einen Monat. Dennoch werden wir so bald wie möglich auf Ihre Anfrage zurückkommen. Mit einer Veröffentlichung meiner Personendaten im Internet bin ich nicht einverstanden. Mit freundlichen Grüßen

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

Amt für IT und Digitalisierung Hamburg
Guten Tag, << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >>, vielen Dank für Ihre Anfrage u…
Von
Amt für IT und Digitalisierung Hamburg
Betreff
AW: [EXTERN]- Lebenslage "Tod eines Angehörigen" [#236389]
Datum
4. Juli 2022 13:35
Status
Anfrage abgeschlossen
Guten Tag, << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >>, vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an der Hamburger Verwaltung. Die von Ihnen angesprochene Studie liegt hier nicht vor. Nach dem HmbTG bezieht sich die gesetzliche Auskunftspflicht auf die vorhandenen amtlichen Informationen der auskunftspflichtigen Stelle. Eine Pflicht zur Erstellung von Unterlagen, zur Darstellung von Sachverhalten oder zur Beantwortung von Fragen ist im HmbTG nicht vorgesehen. Darüber hinaus weisen wir Sie gerne darauf hin, dass das von Ihnen angesprochene Projekt zur Lebenslage „Tod eines Angehörigen“ im Programm DigitalFirst nicht über die Ideenphase hinausgekommen ist. Im Rahmen der Umsetzung des OZG wird das Vorhaben durch das für das Themenfeld „Gesundheit“ verantwortliche Land Niedersachsen umgesetzt. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: https://www.onlinezugangsgesetz.de/We.... Sollten Sie weiterhin Interesse an der Studie haben, wenden Sie sich bitte an die fachlich seinerzeit zuständige und auskunftspflichtige Behörde für Umwelt, Klimaschutz, Energie und Agrarwirtschaft (BUKEA), die Sie per Mail erreichen: <<E-Mail-Adresse>>. Bitte beachten Sie: Mit einer Veröffentlichung meiner Personendaten im Internet bin ich nicht einverstanden. Mit freundlichen Grüßen