Manipulierte Abstimmungsergebnisse auf der Zukunftsdialog-Website

Anfrage an:
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage eingeschlafen
Zusammenfassung der Anfrage
am 15.04.2012 endete die Abstimmung über die Vorschläge auf der Zukunftsdialog-Website www.dialog-ueber-deutschland.de [1]. Die Medien meldeten wiederholt über die Manipulationen der Abstimmungsergebnisse auf [1], wie u.a. dem Blog-Beitrag [2] zu entnehmen ist. Verstehe ich es richtig, dass auch ungeachtet der o.g. Sachverhalte wird die Bundeskanzlerin die Autoren der in einer manipulierten Abstimmung erstellten Top-10 Vorschläge-Liste (s. [3] ) in das Bundeskanzleramt einladen? Anlage 1. http://www.dialog-ueber-deutschland.de - Zukunftsdialog-Website 2. http://dialog-ueber-deutschland-watch... - Zukunftsdialog-Palaver der Bundeskanzlerin mit Nebenwirkungen. 22.04.2012 3. http://www.bundesregierung.de/Content... - Zukunftsdialog - Tausende von Vorschlägen, Anregungen und Meinungen. 18.04.2012

Korrespondenz

Von Gustav Wall
Betreff Manipulierte Abstimmungsergebnisse auf der Zukunftsdialog-Website
Datum 22. April 2012 19:35
An Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Status Warte auf Antwort

Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit beantrage ich Aktenauskunft nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind und zwar zu folgendem Vorgang:
am 15.04.2012 endete die Abstimmung über die Vorschläge auf der Zukunftsdialog-Website www.dialog-ueber-deutschland.de [1]. Die Medien meldeten wiederholt über die Manipulationen der Abstimmungsergebnisse auf [1], wie u.a. dem Blog-Beitrag [2] zu entnehmen ist. Verstehe ich es richtig, dass auch ungeachtet der o.g. Sachverhalte wird die Bundeskanzlerin die Autoren der in einer manipulierten Abstimmung erstellten Top-10 Vorschläge-Liste (s. [3] ) in das Bundeskanzleramt einladen? Anlage 1. http://www.dialog-ueber-deutschland.de - Zukunftsdialog-Website 2. http://dialog-ueber-deutschland-watch... - Zukunftsdialog-Palaver der Bundeskanzlerin mit Nebenwirkungen. 22.04.2012 3. http://www.bundesregierung.de/Content... - Zukunftsdialog - Tausende von Vorschlägen, Anregungen und Meinungen. 18.04.2012
[… Zeige kompletten Anfragetext] Mit freundlichen Grüßen Gustav Wall
  1. 5 Jahre, 3 Monate her22. April 2012 19:35: Gustav Wall hat eine Nachricht an Presse- und Informationsamt der Bundesregierung gesendet.
  2. 5 Jahre, 1 Monat her24. Mai 2012 00:00: Die Frist für diese Anfrage ist abgelaufen
Von Gustav Wall
Betreff Nachtrag: Manipulierte Abstimmungsergebnisse auf der Zukunftsdialog-Website
Datum 12. November 2012 20:07
An Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Sehr geehrter Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage "Manipulierte Abstimmungsergebnisse auf der Zukunftsdialog-Website" vom 22.04.2012 wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 5 Monate, 3 Wochen überschritten. Da ich in der Sache vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung keine Antwort bekam, habe ich die überfällige Antwort in den Medien recherchiert und hier [1] veröffentlicht. 1. http://dialog-ueber-deutschland-watch... - Abstimmungsergebnisse des Zukunftsdialogs unglaubwürdig Mit freundlichen Grüßen, Gustav Wall Postanschrift Gustav Wall << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
  1. 4 Jahre, 8 Monate her12. November 2012 20:07: Gustav Wall hat eine Nachricht an Presse- und Informationsamt der Bundesregierung gesendet.