Mehrmals tägliche Luftbetankungen über Deutschland

Anfrage an:
Bundesministerium der Verteidigung
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

In den vergangen Tagen haben täglich mehrmals Luftbetankungen durch militärische Luftfahrzeuge über Bayern, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Niedersachen stattgefunden.

Die Flugverläufe konnten - anonymisiert - auf STANLY_TRACK der Deutschen Flugsicherung verfolgt werden unter:
https://stanlytrack3.dfs.de/st3/STANLY_…

Aber auch die Anzeige der Flugzeug-Kennung und Flugparameter unter Auswertung der ADS-B-Transponder und Multilateration war möglich.

Beispiele:

a)
24.04.20 07:00 - 08:20 UTC, Luftbetankungen über Bayern durch das deutsche Luftfahrzeug 10+26 "Hans Grade", ICAO-ID 3F851A, Typ A310
Abflug und Landung am Flughafen Köln/Bonn
Flugverlauf siehe:
https://tar1090.adsbexchange.com/?icao=…

b)
27.04.20 07:00 - 08:30 UTC, Luftbetankungen über Bayern durch das U.S. Luftfahrzeug 60-0355 "QID12", ICAO-ID AE0264, Typ K35R
Abflug und Landung am Flughafen Mildenhall, UK
Flugverlauf siehe:
https://tar1090.adsbexchange.com/?icao=…
Mindestens 7 betankte Flugzeuge, jeweils ICAO-ID: 3F9F44, 3F454C, 3F5529, 3F7FE3, 3F624B, 3F96FA, 3F43A2

c)
28.04.20 08:00 - 10:00 UTC, Luftbetankungen über Bayern durch das deutsche Luftfahrzeug 54+16, ICAO-ID 3F4EFE, Typ A400
Abflug und Landung am Fliegerhorst Wunstorf
Flugverlauf siehe:
https://tar1090.adsbexchange.com/?icao=…

d)
28.04.20 07:00 - 09:00 UTC, Luftbetankungen über Niedersachsen durch das deutsche Luftfahrzeug 10+26 "Hans Grade", ICAO-ID 3F851A, Typ A310
Abflug und Landung am Flughafen Köln/Bonn
Flugverlauf siehe:
https://tar1090.adsbexchange.com/?icao=…

e)
29.04.20 08:00 - 09:30 UTC, Luftbetankungen über Bayern durch das deutsche Luftfahrzeug 10+26 "Hans Grade", ICAO-ID 3F851A, Typ A310
Abflug und Landung am Flughafen Köln/Bonn
Flugverlauf siehe:
https://tar1090.adsbexchange.com/?icao=…

f)
30.04.20 09:15 - 11:00 UTC, Luftbetankungen über Rheinland-Pfalz / Saarland durch das U.S. Luftfahrzeug 57-1440 "QID42", ICAO-ID AE023B, Typ K35R
Abflug und Landung am Flughafen Mildenhall, UK
Flugverlauf siehe:
https://tar1090.adsbexchange.com/?icao=…

g)
30.04.20 08:00 - 09:30 UTC, Luftbetankungen über Niedersachsen durch das deutsche Luftfahrzeug 10+26 "Hans Grade", ICAO-ID 3F851A, Typ A310
Abflug und Landung am Flughafen Köln/Bonn
Flugverlauf siehe:
https://tar1090.adsbexchange.com/?icao=…

Eine Übersicht der Luftbetankungsovale über Deutschland findet man z.B. hier:
http://fluglaerm-kl.de/pics/luftbetanku…

Meine Fragen:

1) Wie viele Flüge dieser militärischen Tankflugzeuge finden jährlich über Deutschland statt (ungefähre Anzahl in 2019) ?

2) Welche Kollateralschäden sind durch die mehrmals täglichen Luftbetankungen über Deutschland zu erwarten ?
z.B. durch
- verlorene Betriebsstoffe (wie Treibstoff)
- verlorene Betriebsmittel (wie abgerissene Tankschläuche)
- Kollisionen der beteiligten Luftfahrzeuge
Bitte legen sie eine entsprechende Auswertung für das Kalenderjahr 2019 vor.

3) Geht man von täglich 3 Luftbetankungsflügen mit jeweils 7 Betankten und 50 l verlorenem Betriebsstoff (Treibstoff) je Tankvorgang aus, dann entspricht dies ca. 400.000 l Betriebsstoff, verteilt auf die oben gezeigten Luftbetankungsovale.
Welche Auswirkungen hat dies auf Mensch und Natur ?
Gibt es hierzu Studien und Gutachten, auch durch unabhängige (Nicht-Regierungs-) Organisationen ?

Vielen Dank.


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Mehrmals tägliche Luftbetankungen über Deutschland [#185759]
Datum
30. April 2020 21:36
An
Bundesministerium der Verteidigung
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrteAntragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu:
In den vergangen Tagen haben täglich mehrmals Luftbetankungen durch militärische Luftfahrzeuge über Bayern, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Niedersachen stattgefunden. Die Flugverläufe konnten - anonymisiert - auf STANLY_TRACK der Deutschen Flugsicherung verfolgt werden unter: https://stanlytrack3.dfs.de/st3/STANLY_Track3.html Aber auch die Anzeige der Flugzeug-Kennung und Flugparameter unter Auswertung der ADS-B-Transponder und Multilateration war möglich. Beispiele: a) 24.04.20 07:00 - 08:20 UTC, Luftbetankungen über Bayern durch das deutsche Luftfahrzeug 10+26 "Hans Grade", ICAO-ID 3F851A, Typ A310 Abflug und Landung am Flughafen Köln/Bonn Flugverlauf siehe: https://tar1090.adsbexchange.com/?icao=3f851a&lat=49.069&lon=8.432&zoom=7.0&showTrace=2020-04-24 b) 27.04.20 07:00 - 08:30 UTC, Luftbetankungen über Bayern durch das U.S. Luftfahrzeug 60-0355 "QID12", ICAO-ID AE0264, Typ K35R Abflug und Landung am Flughafen Mildenhall, UK Flugverlauf siehe: https://tar1090.adsbexchange.com/?icao=ae0264&lat=50.053&lon=4.153&zoom=6.4&showTrace=2020-04-27 Mindestens 7 betankte Flugzeuge, jeweils ICAO-ID: 3F9F44, 3F454C, 3F5529, 3F7FE3, 3F624B, 3F96FA, 3F43A2 c) 28.04.20 08:00 - 10:00 UTC, Luftbetankungen über Bayern durch das deutsche Luftfahrzeug 54+16, ICAO-ID 3F4EFE, Typ A400 Abflug und Landung am Fliegerhorst Wunstorf Flugverlauf siehe: https://tar1090.adsbexchange.com/?icao=3f4efe&lat=50.433&lon=8.869&zoom=7.3&showTrace=2020-04-28 d) 28.04.20 07:00 - 09:00 UTC, Luftbetankungen über Niedersachsen durch das deutsche Luftfahrzeug 10+26 "Hans Grade", ICAO-ID 3F851A, Typ A310 Abflug und Landung am Flughafen Köln/Bonn Flugverlauf siehe: https://tar1090.adsbexchange.com/?icao=3f851a&lat=51.733&lon=6.831&zoom=7.9&showTrace=2020-04-28 e) 29.04.20 08:00 - 09:30 UTC, Luftbetankungen über Bayern durch das deutsche Luftfahrzeug 10+26 "Hans Grade", ICAO-ID 3F851A, Typ A310 Abflug und Landung am Flughafen Köln/Bonn Flugverlauf siehe: https://tar1090.adsbexchange.com/?icao=3f851a&lat=49.403&lon=8.337&zoom=8.2&showTrace=2020-04-29 f) 30.04.20 09:15 - 11:00 UTC, Luftbetankungen über Rheinland-Pfalz / Saarland durch das U.S. Luftfahrzeug 57-1440 "QID42", ICAO-ID AE023B, Typ K35R Abflug und Landung am Flughafen Mildenhall, UK Flugverlauf siehe: https://tar1090.adsbexchange.com/?icao=ae023b&lat=50.805&lon=2.972&zoom=6.9&showTrace=2020-04-30 g) 30.04.20 08:00 - 09:30 UTC, Luftbetankungen über Niedersachsen durch das deutsche Luftfahrzeug 10+26 "Hans Grade", ICAO-ID 3F851A, Typ A310 Abflug und Landung am Flughafen Köln/Bonn Flugverlauf siehe: https://tar1090.adsbexchange.com/?icao=3f851a&lat=51.624&lon=7.233&zoom=8.0&showTrace=2020-04-30 Eine Übersicht der Luftbetankungsovale über Deutschland findet man z.B. hier: http://fluglaerm-kl.de/pics/luftbetankungsovale.png Meine Fragen: 1) Wie viele Flüge dieser militärischen Tankflugzeuge finden jährlich über Deutschland statt (ungefähre Anzahl in 2019) ? 2) Welche Kollateralschäden sind durch die mehrmals täglichen Luftbetankungen über Deutschland zu erwarten ? z.B. durch - verlorene Betriebsstoffe (wie Treibstoff) - verlorene Betriebsmittel (wie abgerissene Tankschläuche) - Kollisionen der beteiligten Luftfahrzeuge Bitte legen sie eine entsprechende Auswertung für das Kalenderjahr 2019 vor. 3) Geht man von täglich 3 Luftbetankungsflügen mit jeweils 7 Betankten und 50 l verlorenem Betriebsstoff (Treibstoff) je Tankvorgang aus, dann entspricht dies ca. 400.000 l Betriebsstoff, verteilt auf die oben gezeigten Luftbetankungsovale. Welche Auswirkungen hat dies auf Mensch und Natur ? Gibt es hierzu Studien und Gutachten, auch durch unabhängige (Nicht-Regierungs-) Organisationen ? Vielen Dank.
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 185759 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/185759 Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Von
Bundesministerium der Verteidigung
Betreff
WG: Mehrmals tägliche Luftbetankungen über Deutschland [#185759]
Datum
4. Mai 2020 09:23
Status
Warte auf Antwort

BMVg IUD II 5 4. Mai 2020 Sehr geehrteAntragsteller/in mit Ihrer E-Mail vom 30. April 2020 bitten Sie um Informationen zu Luftbetankungen über Deutschland. Ich habe Ihren auf das Umweltinformationsgesetz gestützten Antrag erhalten und an das Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen, Fontainengraben 200, 53123 Bonn mit der Bitte um Beantwortung weitergeleitet. Von dort werden Sie weitere Antwort erhalten. Mit freundlichen Grüßen
Empfangsbestätigung

Diese Nachricht scheint eine Empfangsbestätigung zu sein. Wenn dies zutrifft, müssen Sie nichts weiter machen. Die Behörde muss in der Regel innerhalb eines Monats antworten.

Von
Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr
Betreff
Antwort: Mehrmals tägliche Luftbetankungen über Deutschland [#185759]
Datum
5. Mai 2020 12:50
Status
Warte auf Antwort

BAIUDBw GS II 1 5. Mai 2020 Betreff: Mehrmals tägliche Luftbetankungen über Deutschland [#185759] Bezug: Ihr Antrag vom 30. April 2020 Sehr geehrteAntragsteller/in vielen Dank für Ihre Anfrage. Ihr Antrag nach dem Umweltinformationsgesetz (UIG) und dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) wurde am 4. Mai 2020 an das Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr weitergeleitet und wird bei dem zuständigen Referat GS II 1 unter dem Aktenzeichen GS II 1 - 63-25-15 1 U 2/10 bearbeitet. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne unter der oben genannten E-Mail Adresse zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen
Von
Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr
Betreff
Antwort: Mehrmals tägliche Luftbetankungen über Deutschland [#185759]
Datum
25. Mai 2020 16:52
Status
Warte auf Antwort

BAIUDBw GS II 1 25. Mai 2020 Betreff: Mehrmals tägliche Luftbetankungen über Deutschland [#185759] Bezug: 1. Ihr Antrag vom 30. April 2020 2. Meine Eingangsnachricht vom 5. Mai 2020 Sehr geehrteAntragsteller/in Ihr Antrag nach dem Umweltinformationsgesetz und dem Informationsfreiheitsgesetz, welcher am 4. Mai 2020 beim Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr eingegangen ist, wird derzeit bearbeitet. Aufgrund der Abstimmung der verschiedenen fachlich zuständigen Stellen der Bundeswehr ist die Beantwortung Ihrer Fragen innerhalb der Monatsfrist nicht zu realisieren. Die Beantwortung wird sich voraussichtlich um eine Woche nach Ablauf der Monatsfrist verzögern. Ich bitte dies zu entschuldigen. Den Bescheid werde ich Ihnen unaufgefordert nach Fertigstellung zukommen lassen. Für Rückfragen stehe ich Ihnen unter der o.g. E-Mail Adresse gerne zur Verfügung Mit freundlichen Grüßen
Empfangsbestätigung

Diese Nachricht scheint eine Empfangsbestätigung zu sein. Wenn dies zutrifft, müssen Sie nichts weiter machen. Die Behörde muss in der Regel innerhalb eines Monats antworten.

Von
Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr
Betreff
Antwort: Mehrmals tägliche Luftbetankungen über Deutschland [#185759]
Datum
28. Mai 2020 18:19
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge

BAIUDBw GS II 1 28. Mai 2020 Betreff: Mehrmals tägliche Luftbetankungen über Deutschland [#185759] Bezug: 1. Ihr Antrag vom 30. April 2020 2. Meine Eingangsnachricht vom 5. Mai 2020 Sehr geehrteAntragsteller/in anbei übersende ich Ihnen den Bescheid zu Ihrem UIG und IFG Antrag "Mehrmals tägliche Luftbetankung über Deutschland" vom 30. April 2020. Als Anlage beigefügt ist ein Bericht des Umweltbundesamts (UBA) mit dem Titel "Treibstoffschnellablass aus Luftfahrzeugen: Wirkung auf Umwelt und Gesundheit" aus dem Jahr 2019. Anlage: Mit freundlichen Grüßen

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Antwort: Mehrmals tägliche Luftbetankungen über Deutschland [#185759]
Datum
29. Mai 2020 21:55
An
Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrteAntragsteller/in vielen Dank für die sehr ausführlichen Antworten zu meiner Anfrage und den Bericht des Umweltbundesamts (UBA). Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 185759 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/185759