<< Anfragesteller/in >>
Antrag nach dem LTranspG, VIG Sehr geehrteAntragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu: die Anzahl und Ar…
An Ministerium für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Nachteilsausgleiche für Schüler*innen mit Behinderung im Abitur [#170040]
Datum
7. November 2019 22:22
An
Ministerium für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem LTranspG, VIG Sehr geehrteAntragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu:
die Anzahl und Arten der gewährten Nachteilsausgleiche für die zentralen Prüfungsteilen in allen Fächern der letzten 3 Jahre und das Jahr 2020, aufgeschlüsselt nach Behinderungen. Sollten dem Ministerium für einzelne Nachteilsausgleiche besondere Kosten entstanden sein, bitte ich auch um ausführliche Information hierüber.
Dies ist ein Antrag auf Auskunft bzw. Einsicht nach § 2 Abs. 2 Landestransparenzgesetz (LTranspG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte diese Anfrage wider Erwarten keine einfache Anfrage sein, bitte ich Sie darum, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Mit Verweis auf § 12 Abs. 3 Satz 1 LTranspG möchte ich Sie bitten, unverzüglich über den Antrag zu entscheiden. Soweit Umwelt- oder Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 12 Abs. 3 Satz 2 Nr. 2 LTranspG bzw. § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich bitte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
<< Anfragesteller/in >>
Sehr geehrteAntragsteller/in meine Informationsfreiheitsanfrage „Nachteilsausgleiche für Schüler*innen mit Behind…
An Ministerium für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Nachteilsausgleiche für Schüler*innen mit Behinderung im Abitur [#170040]
Datum
10. Dezember 2019 06:24
An
Ministerium für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrteAntragsteller/in meine Informationsfreiheitsanfrage „Nachteilsausgleiche für Schüler*innen mit Behinderung im Abitur“ vom 07.11.2019 (#170040) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 1 Tag überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 170040 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/170040

Ihre Weihnachts­spende für FragDenStaat!

Wir kämpfen weiter für Informationsfreiheit – mit Klagen, Kampagnen und investigativen Recherchen. Helfen Sie uns dabei, das Spendenziel von 60.000 Euro zu erreichen! Unsere Erfahrungen haben wir dieses Jahr aufs Neue in Musik verpackt ♫♬♩

Musikvideo anschauen & spenden!

23.605,65 € von 60.000,00 €
Ministerium für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz
AZ: 0831-0001#2019/0002-0901 9411C Vollzug des Landestransparenzgesetzes Sehr geehrteAntragsteller/in Ihrem An…
Von
Ministerium für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz
Betreff
LTranspG; Nachteilsausgleiche für Schüler*innen mit Behinderung im Abitur [#170040];
Datum
12. Dezember 2019 11:47
Status
Anfrage abgeschlossen
AZ: 0831-0001#2019/0002-0901 9411C Vollzug des Landestransparenzgesetzes Sehr geehrteAntragsteller/in Ihrem Antrag vom 07.11.2019 nach dem Landestransparenzgesetz (LTranspG) geben wir statt. Da die Daten gelöscht wurden, kann nur noch geschätzt werden, dass es in den vergangenen Jahren in etwa fünf Fällen Anpassungen bei den zentralen Elementen der Abiturprüfung (D, M, E und F) gab. In allen Fällen handelte es sich um sehbeeinträchtigte Prüflinge. Für das Abitur ergibt sich folgende Aufstellung: Nachteilsausgleich (NTA): Anzahl NTA Form NTA Fächer Abitur 2020 2 Hörfassung mit 3x Hören, Individuelle Adaption der Texte und Abbildungen bzgl. Schriftgröße, Farbe, Kontrast E 3 Individuelle Adaption der Texte und Abbildungen bzgl. Schriftgröße, Farbe, Kontrast M 4 Individuelle Adaption der Texte und Abbildungen bzgl. Schriftgröße, Farbe, Kontrast D Kosten gemäß § 24 LTranspG fallen vorliegend nicht für Sie an, denn abweichend von der generellen Kostenerhebungspflicht des § 24 Abs. 1 Satz 1 LTranspG werten wir unsere Auskunft hier als einfache schriftliche Auskunft (§ 24 Abs. 1 Satz 2 LTranspG). Abschließend hinweisen möchten wir darauf, dass ein Antrag nach § 11 Abs. 2 Satz 1 LTranspG die Identität des Antragstellers erkennen lassen muss. Bitte geben Sie daher bei entsprechenden elektronischen Anfragen immer Ihre Adresse an. Rechtsbehelfsbelehrung: Gegen diesen Bescheid kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist beim Ministerium für Bildung einzulegen. Der Widerspruch kann 1. schriftlich oder zur Niederschrift beim Ministerium für Bildung, Mittlere Bleiche 61, 55116 Mainz oder 2. durch E-Mail mit qualifizierter elektronischer Signatur[1]an <<E-Mail-Adresse>><mailto:<<E-Mail-Adresse>>> erhoben werden. Fußnote: [1] vgl. Artikel 3 Nr. 12 der Verordnung (EU) Nr. 910/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23.Juli 2014 über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen im Binnenmarkt und zur Aufhebung der Richtlinie 1999/93/EG (ABl. EU Nr. L 257 S. 73). Mit freundlichen Grüßen