Open Source im Bundesministerium der Justiz (Bund)

Anfrage an:
Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage abgelehnt
Zusammenfassung der Anfrage

Welche Open-Source-Anwendungen werden im Bundesministerium der Justiz (Bund) eingesetzt und für welche Aufgaben ? Wie hoch ist der prozentuale Anteil von Open-Source-Betriebssystemen und Open-Source-Anwendungen ? Welche offenen Standards und offenen Formate nach OASIS werden imBundesministerium der Justiz (Bund) eingesetzt ? Wie hoch ist der prozentuale Anteil von offenen Standards und offenen Formaten nach OASIS ? Welche proprietären Anwendungen und Betriebssyteme werden im Bundesministerium der Justiz (Bund) eingesetzt und für welche Aufgaben ? Was kosteten jeweils die Open-Source-Anwendungen und was kosteten jeweils die proprietären Anwendungen ? Welche zusätzlichen Kosten entstehen für die Open-Source-Anwendungen und welche zusätzlichen Kosten entstehen für die proprietären Anwendungen pro Jahr etwa für die Betreuung und für Schulungen? Plant das Bundesministerium der Justiz (Bund) weiterhin proprietäre Anwendungen einzusetzen, wenn ja warum ? Wird stets die mögliche Umstellung auf Open Source Anwendungen geprüft ? Wenn ja wie lauten die Ergebnisse ? Wenn nein weshalb nicht ?


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Open Source im Bundesministerium der Justiz (Bund)
Datum
19. April 2013 19:39
An
Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
Status
Warte auf Antwort

Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Welche Open-Source-Anwendungen werden im Bundesministerium der Justiz (Bund) eingesetzt und für welche Aufgaben ? Wie hoch ist der prozentuale Anteil von Open-Source-Betriebssystemen und Open-Source-Anwendungen ? Welche offenen Standards und offenen Formate nach OASIS werden imBundesministerium der Justiz (Bund) eingesetzt ? Wie hoch ist der prozentuale Anteil von offenen Standards und offenen Formaten nach OASIS ? Welche proprietären Anwendungen und Betriebssyteme werden im Bundesministerium der Justiz (Bund) eingesetzt und für welche Aufgaben ? Was kosteten jeweils die Open-Source-Anwendungen und was kosteten jeweils die proprietären Anwendungen ? Welche zusätzlichen Kosten entstehen für die Open-Source-Anwendungen und welche zusätzlichen Kosten entstehen für die proprietären Anwendungen pro Jahr etwa für die Betreuung und für Schulungen? Plant das Bundesministerium der Justiz (Bund) weiterhin proprietäre Anwendungen einzusetzen, wenn ja warum ? Wird stets die mögliche Umstellung auf Open Source Anwendungen geprüft ? Wenn ja wie lauten die Ergebnisse ? Wenn nein weshalb nicht ?
Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind Ausschlussgründe liegen m.E. nicht vor. M.E. handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und behalte mir vor, nach Eingang Ihrer Auskünfte um weitere ergänzende Auskünfte nachzusuchen. Ich bitte um Empfangsbestätigung und danke Ihnen für Ihre Mühe. Mit freundlichen Grüßen, << Adresse entfernt >> Postanschrift << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Von
Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz per Briefpost
Betreff
Auskunft nach dem IFG
Datum
5. Mai 2013
Status
Anfrage abgelehnt
Anhänge
08_1.jpg 08_1.jpg   159,0 KB öffentlich
08.jpg 08.jpg   314,7 KB öffentlich